Jawbone Big Jambox: Neue Firmware für den Bluetooth-Lautsprecher erhöht Akkulaufzeit

Seit etwas mehr als einem Monat bin auch ich stolze Besitzerin einer Big Jambox von Jawbone.

Schon in unserem umfangreichen Testbericht konnte das kompakte Bluetooth-Lautsprecher-System mit seinen zahlreichen Features und einem ausgewogenen Klangbild überzeugen. Seit gestern stellt der Hersteller Jawbone nun ein neues Firmware-Update für die beliebte kleine Soundbox zur Verfügung, das bei installiertem Jawbone Updater über die MyTalk-Seite (Link zur Website) bei Jawbone bezogen werden kann.

Mit dem Update versprechen die Macher der Big Jambox nun zusätzliche zwei Stunden Laufzeit des integrierten Akkus. Bereits vorher konnte man laut Hersteller auf etwa 15 Stunden Musik zurückgreifen, ohne daß ein Stromkabel an den Lautsprecher angeschlossen werden musste. Auch eine verbesserte Unterstützung von AAC-Tracks sowie eine erhöhte Akkulaufzeit der verbundenen Geräte soll das neue Update mit sich bringen.

War es bisher mühselig, eine einheitliche Lautstärke zwischen verbundenem Gerät und der Jambox herzustellen, wird diese mit dem Update nun auf Empfangs- und Sendergerät synchronisiert. Im Klartext heißt das: Dreht man die Lautstärke auf dem iPhone auf, wird sie bei der Big Jambox ebenfalls angehoben. Andersherum gilt natürlich dasselbe – Betätigt man den „+“-Button des Lautsprechers, verschiebt sich auch der Lautstärkeregler des iDevices.

Abgesehen davon hat man sich auch insgesamt um ein verbessertes Audio-Streaming ohne Abbrüche bei größerer Distanz zwischen den per Bluetooth verbundenen Geräten gekümmert, und den Big Jambox-Nutzern einen Gefallen getan, die auch ohne die „Bleeps“ der Lautsprecher-Box leben können. Nun gibt es einen sogenannten „Silent Mode“, der nach Drücken der runden „J“- und der „-“-Taste alle Töne der Soundbox ausschaltet.

Dass ein Lautsprecher für den mobilen Einsatz regelmäßig mit Firmware-Updates und anpassbaren Soundschemata versorgt wird, ist auch kein gängiger Standard in der Branche. Dafür schlägt die Big Jambox von Jawbone, die in drei Farben erhältlich ist, allerdings auch derzeit mit 259,00 Euro (Amazon-Link) zu Buche – punktet dafür aber mit einem hervorragenden Klang samt verblüffender Live Audio-Funktion, einer eingebauten Freisprechanlage für Telefonate und Voice-Chats, und einem einfachen Pairing per Bluetooth.

Kommentare 10 Antworten

  1. Hi,
    Hat eigentlich noch jemand Unterbrechungen, wenn beim Ipad 3 BT und Wifi zusammen sind?
    Bei mir treten Aussetzer alle ca. 60s in der Bluetooth Verbindung auf. Schaltet man Wifi ab, ist alles ok.
    Wie ist das bei das bei euch?
    Liebe Grüße
    Uwe

    1. Bin jetzt gerade nicht in der Nähe meiner Big Jambox, aber könnte das heute Abend mal testen, wie es sich bei mir (allerdings mit einem iPad 4 und/oder iPad mini) verhält. Werde dann hier berichten. 🙂

        1. Hat nun doch etwas länger gedauert mit dem Test. Aber soviel kann ich berichten: Beim Abspielen eines bestimmten Songs aus der iTunes Mediathek auf meinem iPhone 5, dem iPad 4 und dem iPad mini konnte ich keine Abbrüche feststellen, selbst dann nicht, wenn ich im heimischen WLAN war.

          Hast du die Big Jambox mal mit dem neuen Update ausgestattet? Und treten die Abbrüche immer auf, oder nur dann, wenn zwischen Jambox und iDevice ein großer Abstand besteht?

          1. Hi.
            Danke. Ich habe die Abbrüche egal wie weit weg und auch mit anderen Bluetooth Geräten.
            Mal gespannt, was Apple sagt.
            Das Problem tritt nur mit dem Ipad 3 auf, iPhone 4 und Ipad 2 kein Abbrüche.

          2. Hm… Dann scheint es doch eher ein iPad 3-Problem zu sein.
            Selbst mit dem Update der Big Jambox bessert sich da nichts? Hast du das iPad 3 mal über iTunes wiederhergestellt?

          3. Ja, auch.
            Wie gesagt, das ipad wurde von Apple sogar ausgetauscht ohne Erfolg.
            Jetzt warte ich auf Rückmeldung von Apple.

  2. All diese nachgelieferten Features sollten gerade bei diesen Preisen zum Standardlieferumfang gehören, finde ich. Dennoch gut, das sie überhaupt nach Verkauf noch gepflegt werden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de