JBL LIVE 300TWS: True Wireless-InEars mit sechsstündiger Laufzeit ausprobiert

IPX5 und TalkThru-Funktion

Studien des Herstellers JBL mit mehr als 2.200 Personen aus dem Jahr 2020 ergaben, dass 91 Prozent der jüngeren Bevölkerung in Europa ihre Kopfhörer am häufigsten zum Musikhören verwenden, gefolgt von Telefonaten oder Serien und Podcasts. Die Songs laufen dabei im Durchschnitt mehr als drei Stunden pro Tag und die Soundqualität ist von entscheidender Bedeutung.

Genau an dieser Stelle will der neue JBL LIVE 300TWS seine Stärken ausspielen: Der neue True Wireless-Kopfhörer ist mit leistungsstarken Treibern, dem JBL Signature Sound und starker Bassleistung ausgestattet, um laut Aussage des Unternehmens “jede Playlist zum Beben” zu bringen. Ein mitgeliefertes Akkucase erlaubt dabei eine kombinierte Wiedergabezeit von insgesamt bis zu 20 Stunden, mit einer Ladung sind bis zu sechs Stunden Laufzeit möglich. Wir haben uns die komplett kabellosen InEars genauer angesehen.


Schon in der Vergangenheit landeten bei uns häufiger Kopfhörer-Modelle von JBL auf unseren Schreibtischen – die in den meisten Fällen durchaus überzeugen konnten, was Komfort, Verarbeitung und Soundqualität betrifft. Der JBL LIVE 300TWS muss sich aktuell großer Konkurrenz, nicht nur aus eigenem Hause, sondern in seiner Preisklasse von etwa 130 Euro auch mit Apples AirPods oder Jabras Elite 75t auseinandersetzen. Erhältlich ist der JBL LIVE 300TWS derzeit ab 131,62 Euro in drei Farben bei Amazon: Schwarz, Dunkelblau und Weiß. Auch eine Prime-Versandoption ist gegeben.

Schnellladefunktion: 10 Minuten laden, eine Stunde Wiedergabe

Geliefert wird der JBL LIVE 300TWS in einer klassischen Hartkarton-Box, in der sich neben den beiden InEar-Ohrhörern auch das farblich passende Ladecase, drei Paar Silikonstöpsel in den Größen S, M und L, sowie Ohrbügel in vier Größen befinden. Auch ein kurzes USB-C-Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten, witzigerweise in einer knallig orangenen Farbe bei meinem dunkelblauen Testexemplar der True Wireless-Kopfhörer. Mit dem Ladekabel lässt sich das Ladecase samt eingelegter Ohrhörer binnen zwei Stunden voll aufladen und kommt so auf eine maximale Nutzungszeit von bis zu 20 Stunden. Dank einer Schnellladefunktion genügen zehn Minuten Ladezeit für eine Nutzung von bis zu einer Stunde. Kleines Manko: Das Ladecase ist nicht nur verhältnismäßig groß, sondern selbst auf der Unterseite leicht abgerundet. So lässt es sich nicht allzu gern aufstellen. Auch der USB-C-Port ist auf der Unterseite angebracht, so dass man die Box generell besser im liegenden Zustand verwendet.

Dank der zahlreich mitgelieferten Ohrstöpsel und -bügel ist es dem Nutzer problemlos möglich, die Ohrhörer an die eigene Anatomie anzupassen. Dies gelang in meinem Fall und verhältnismäßig kleinen Ohrmuscheln sowie Gehörgängen sehr gut. Einige Rezensenten bei Amazon bescheinigten den JBL LIVE 300TWS einen unbequemen oder unsicheren Sitz im Ohr – dies kann ich nach etwas Herumprobieren mit den verschiedenen Silikon-Elementen nicht bestätigen. Die kleinen Ohrbügel sorgen für sicheren Sitz in meinen Ohrmuscheln, und die passenden Ohrstöpsel dichten die Ohren merkbar gegen Außengeräusche ab. Kopfschütteln und Laufen konnten die InEars zumindest in meinem Fall nicht aus den Ohren befördern.

Gestensteuerung nach App-Aktivierung möglich

Auch das Pairing über Bluetooth 5.0 und die Bedienung ist komfortabel. Wie bei vielen TWS-Kopfhörern können auch hier die beiden Ohrhörer für die Steuerung während der Nutzung verwendet werden. Während sich der linke Ohrhörer zum Aktivieren des Ambient Aware-Modus zum Mithören relevanter Außengeräusche sowie des Google Assistants bzw. Amazon Alexa als kompatible Sprachassistenten widmet, kann Play/Pause, die Lautstärkeregelung, Anrufannahme, sowie die Sprachassistenten Siri und Bixby über den rechten Ohrhörer mittels verschiedener Druckhäufigkeiten ausgeführt werden.

Praktisch vor allem für Sportler: Die JBL LIVE 300TWS sind nach IPX5 schweiß- und wassergeschützt und erlauben so auch ein schweißtreibendes Training bei schlechteren Wetterverhältnissen. Schade ist die Tatsache, dass die ebenfalls verfügbaren Swipe-Gesten für den linken Ohrhörer, mit dem sich die Ambient Aware- bzw. TalkThru-Funktion einrichten lässt, nur nach Aktivierung über die My JBL Headphones-App (App Store-Link) einrichten lässt. Eine „Out of the box“-Nutzung ist nicht möglich. Mit der App lassen sich allerdings auch Firmware-Updates einspielen und andere individuelle Einstellungen der beiden Ohrhörer vornehmen, so dass sich ein Download für Nutzer der LIVE 300TWS durchaus lohnt. Nachteil: Das Aktualisieren der JBL-Firmware nimmt locker 20 Minuten in Anspruch – hier sollte man also genügend Zeit einplanen.

Soundprofil: Gedrungener, aber klarer Klang

Der Hersteller spricht auf der Produktseite des LIVE 300TWS vom „JBL Signature Sound“. „Mit ihrer kleinen Größe, aber mit riesiger Leistung liefern die JBL LIVE 300TWS Kopfhörer den Sound, den du von JBL erwartest.“ Mit 5,6 mm-Treibern, einem Frequenzgang von 20 Hz-20 KHz sowie einer Impedanz von 16 Ohm sollen die kleinen Ohrhörer einen consumer-orientierten Klang bieten, der mit einer Bassverstärkung aufwartet und sich vor allem für Rock- und Popmusik eignet.

Bei meinen Tests mit dem LIVE 300TWS war ich überrascht, dass der Sound relativ „eng“ und gedrungen bemessen war und sich die Musik beim Anhören lediglich mittig zwischen meinen Ohren befand, allerdings nicht um den ganzen Kopf herum. Dieses Klangprofil muss man definitiv mögen – ich persönlich schätze einen offeneren Sound. Die Soundqualität selbst ist für InEars dieser Klasse als zufriedenstellend zu betrachten, vor allem die Klarheit von Gesangsstimmen sorgten für einen guten Eindruck. Die Höhen neigen allerdings beizeiten zu einem leichten Zischen, der Bass war zudem erfreulicherweise nicht so stark ausgeprägt wie bei anderen JBL-Modellen.

Als Fazit bleibt festzuhalten: Der JBL LIVE 300TWS liefert grundsolide Arbeit ab mit aktueller Bluetooth 5.0-Technologie, wertiger Verarbeitung und zahlreichen Möglichkeiten der individuellen Ohrhörer-Anpassung. Auch der Sound geht grundsätzlich okay, sofern man ein eher engeres Klangprofil mag. Ich persönlich würde lieber 20 bis 30 Euro mehr ausgeben und zu den etwas kleineren und klanglich überzeugenderen Jabra Elite 75t (Amazon-Link) greifen, die mittlerweile auch schon für unter 160 Euro zu haben sind.

‎My JBL Headphones
‎My JBL Headphones
JBL LIVE 300TWS In-Ear Bluetooth Kopfhörer in Blau – True Wireless Ohrhörer mit...
2.579 Bewertungen
JBL LIVE 300TWS In-Ear Bluetooth Kopfhörer in Blau – True Wireless Ohrhörer mit...
  • Echte Freiheit spüren: Die komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer bieten alle Freiheiten, die auch ohne Kopfhörer genossen werden können - jedoch untermalt von erstklassigem Sound
  • Ein leistungsstarker Lithium-Akku ermöglicht bis zu 6 Stunden Wiedergabezeit / Über die Ladebox sind 14 weitere Stunden Musikgenuss möglich

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Dann doch lieber die JBL Free X, wenn es primär nur um die Musik geht und nicht von Apple kommen muss.
    Mit einem Frequenzgang von 10Hz – 22kHz deutlich ausgewogeneres Klangbild bei gleicher Treibergröße von 5,6 mm.
    Voll geladen sind etwa 4 Stunden Benutzung möglich, weitere 20 Stunden dank Ladestation (per Schnellaufladefunktion nach 15 Minuten Ladezeit eine
    weitere Nutzungsdauer von ca. einer Stunde).
    Günstiger sind sie auch noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de