Keine In-App-Käufe, Power-Ups & Boss-Gegner: Zutaten für den Platformer Rico

Rico ist ein neues Retro-Jump’n’Run nach unserem Geschmack: Eine nette Spielidee ganz ohne In-App-Käufe.

Wie ihr in unserem Gameplay-Video sehen könnt, setzen die Entwickler in Rico (App Store-Link) ganz auf den klassischen Jump’n’Run-Stil: Es gibt zahlreiche Hindernisse, bewegliche Plattformen, Wasser, Lava und grünen Schleim. Insgesamt bietet die Universal-App für iPhone und iPad 32 Level, die in jeweils vier Schwierigkeitsgraden durchspielt werden können – mit „Insane“ ist sogar ein Modus für Hardcore-Gamer dabei.


An dieser Stelle wollen wir kurz auf eine andere Tatsache eingehen. Mit 2,69 Euro ist das Spiel vielleicht etwas teurer als die Konkurrenz, dafür gibt es in Rico aber auch keine In-App-Käufe, was wir sehr befürworten. Ich finde es klasse, dass unabhängige Entwickler noch diesen Weg wählen und damit vielleicht etwas weniger verdienen, als mit einer Gratis-App und In-App-Käufen. Letztlich muss es aber auch Nutzer geben, die das klassische Bezahlmodell unterstützen.

Zurück zum Spiel selbst: Mit kleinen Power-Ups, die man nach und nach erlernt, Waffen und sogar einem Jetpack gibt es in Rico genügend Abwechslung, dafür sorgen auch Boss-Kämpfe, zu denen ich es bisher aber noch nicht geschafft habe. Verbesserungswürdig ist meiner Meinung nach nur die Steuerung: Auch wenn der Touch-Bereich etwas größer ist, sind die virtuellen Buttons etwas klein, gerade auf dem iPhone. Hier sollte der Entwickler mit einem Update noch ein wenig optimieren – auf dem iPad mini ließ sich Rico aber sehr gut spielen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ohne In-App find ich absolut klasse. Aber 1,79€ wären mir zum mal „Rein-Probieren“ trotzdem lieber gewesen… Bei dem Preis muss man schon etwas länger überlegen, wobei ich als Jump-n-Run Fan der immer noch auf ein offizielles Revival von Mario auf dem IPhone hofft, trotzdem zuschlagen werde – auch um die entsprechende Preispolitik zu unterstützen!

  2. Ja, leider wirst Du da recht haben 🙁
    Aber find ich klasse von Euch, dass ihr solche Apps in den Fokus rückt (wie auch das Spiel Zip), dann kann dem In-App-Wahn vielleicht etwas entgegen gesteuert werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de