Kommentar: Mels Erwartungen für die anstehende Apple-Präsentation

Kurz vor der heutigen Keynote ab 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit wird es auch für das dritte Redaktionsmitglied Zeit, ihre Wünsche und Erwartungen niederzuschreiben.

Apple Keynote Einladung

Wobei das Wort „Erwartungen“ schon deutlich zu überdimensioniert klingt – der Markt für Smartphones und Tablets hat sich in den letzten Jahren so rasant entwickelt, dass revolutionäre „One more things“, die zu offenen Mündern und erstaunten „Oooohhh“s führten, längst nicht mehr an der Tagesordnung sind. Als Apple-Fan freue ich mich selbstverständlich auch auf diese Keynote, aber bin mir ziemlich sicher, dass der Konzern aus Cupertino nicht mit weltbewegenden Features aufwarten wird.


Force Touch im neuen iPhone 6s – tolle Sache, aber bereits von der Apple Watch bekannt. Ein größeres iPad? Bravo. Für mich, die die Größe des iPad Air 2 für Arbeit und Spiel genau richtig erachtet, ein überflüssiges Produkt, das wohl eher den Business-Kunden ansprechen wird, der nicht auf Microsofts Surface Tablet setzen will. Und iOS 9 – ein besseres Performance-Update mit kleinen Neuerungen (News-App, Split Screen auf dem iPad).

Einzig auf die Kamera-Features des neuen iPhone 6s und die weitere Entwicklung des Apple TV bin ich sehr gespannt. Als bekennende iPhoneografin, die mittlerweile ihre DSLR nur noch für geplante, wichtige Shootings mit aus dem Haus nimmt und ansonsten mit Olloclip und den verschiedensten Foto-Apps experimentiert, erhoffe ich mir weitere Verbesserungen in meiner Immer-Dabei-Kamera. Im Gegensatz zu vielen anderen Nutzern hat mich dabei die vorstehende Linse der aktuellen iPhone-Generation gar nicht so sehr gestört, wünschenswert wäre für mich eher ein lichtempfindlicherer Sensor, der Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen weiter verbessert und das Rauschverhalten deutlich optimiert.

Spiele auf dem Apple TV – ja bitte!

Und ja, das Apple TV. Erst gestern habe ich nach meinem Umzug in eine neue Wohnung die kleine Set Top-Box mit dem Apfel angeschlossen, eingerichtet und mich gefragt, wie wohl die Zukunft des schwarzen Kästchens aussehen wird. Selbst mein neuer Fernseher hat in seinem Smart Hub peinlicherweise mehr Multimedia-Funktionen verbaut als Apples TV-Peripherie-Gerät. Spiele auf dem Apple TV, möglicherweise 1:1 mit den bereits getätigten Käufen aus dem App Store? Passende Bluetooth-Controller, wie sie auch schon die Konkurrenz von Amazon und Google anbietet? Eine Integration von weiteren Diensten wie Amazon Instant Video? Das wäre endlich etwas, auf das ich mich freuen könnte.

Wie man sieht – es sind keine großen Wünsche und schon gar keine Erwartungen, die ich an Apple und die heutige Keynote stelle. Auf eines hoffe ich jedoch noch ganz besonders: Dass der Lightning-Port den mobilen Geräten noch länger erhalten bleibt und nicht durch den bereits vom MacBook bekannten USB-C-Anschluss ersetzt wird. Schon wieder neue Kabel, Ladeadapter, Docks und sonstiges Zubehör nach so kurzer Zeit ertrage ich nicht. Ansonsten heißt es: Zurücklehnen und genießen. Wer seine Erwartungshaltung etwas zurückschraubt, wird nicht mit Enttäuschungen leben müssen.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Geht Amazon Instant Video nicht über AirPlay? Wie ist das eigentlich bei ATV, werden da die neuen Funktionen per Update an die alte Generation ausgeteilt oder muss man sich neu kaufen?

  2. volle Zustimmung zum letzten Abschnitt !

    dieses ständig veränderte Kabelanschlussgedöns geht mir mächtig auf den Zeiger !

    m.E. keine technische Notwendigkeit, sondern reine Geldmacherei !

    1. Natürlich ist das Einheitskabel ein Fortschritt. Es soll so weit gehen, dass es nur ein Kabel gibt. Heißt für mich: egal ob Handy, Kamera oder andere Gegenstände –> alles mit einem Kabel. Heißt für die Umwelt: es muss nicht jedes Mal ein Kabel mit einem neuen Gerät geliefert werden, es ist ja schon im Haushalt (es wird weniger produziert und weggeworfen). Ich will dass das so kommt, je schneller desto besser

  3. Meinetwegen kann Apple neue Anschlüsse einführen. Die Lightning-Ära hätte ich dann erfolgreich ausgesessen. Noch sind meine fünf Geräte mit altem Dock-Connector funktionstüchtig. Als ich seinerzeit mitbekam, dass die Anschlüsse geändert werden, habe ich noch schnell ein 4s gekauft. Das war seither das letzte Apple-Gerät.

  4. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die neue Wohnung Mel 🙂
    Was mich am meisten interessiert sind die News zum neuen Apple TV. Vorhandene Spiele auf dem Fernseh zocken zu können wär schon genial und auf jeden Fall ’ne Überlegung wert. iPhone und iPad News sind mir diesmal egal. Ich hab ein iPad Air und ein iPhone 5S und das reicht mir erstmal. Zumal mir die neue Gerätegeneration beim iPhone zu groß ist. Das 5S hat für mich eine schöne Größe, ein Mittelding zwischen 5S und 6 wäre auch noch schön, aber 6 und 6 Plus? Nein danke. Sonst schlepp ich irgendwann noch eine Extratasche für mein Handy mit 😉

  5. Das mit der Größe sehe ich ganz genau so. 5s ist super und wenn schon größer, dann höchstens ein Zwischending zwischen 5s und 6!

    Schon vorhandene Spiele über ATV auf dem TV spielen wäre echt cool ?

    Ich hoffe Lightning bleibt noch ein Weilchen.
    Es stimmt, imho, zwar sinngemäß was „floro“ schreibt, allerdings glaube ich es würde dennoch bei jedem Gerät ein Kabel beiliegen, denn es könnte ja sein, dass der Käufer keins besitzt … Und Zack, wieder eine Flut an Kabeln. Aber der Umweltschutzgedanke ist schon in Ordnung und sollte nicht wegen der Bequemlichkeit über Bord gehen ?
    Da muss ich mich sogar selbst rügen☺️, mein erster Impuls war, so ein Mist, jetzt habe ich mir gerade erst eine Anlage mit Lightning Dock gekauft…

    Erwartungen habe ich eigentlich gar keine, da mir zur Zeit das Geld fehlt um ein neues iDevice zu erwerben ?
    ?

    LG Shanaii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de