Noteshelf: Umfangreiche Notiz-App für das iPad heute 6 Euro günstiger

Eigentlich ist es schade, dass wir so selten über Noteshelf berichten – denn die App macht wirklich einiges her.

Noteshelf 2 Noteshelf 4 Noteshelf 3 Noteshelf 1

Gerade bei Bezahl-Apps sind die Bewertung oft ein guter Hinweis auf die Qualität einer App. Und Noteshelf (App Store-Link), das bereits seit mehreren Jahren für das iPad erhältlich ist, macht im App Store mit viereinhalb Sternen bei fast 2.000 Bewertungen eine sehr gute Figur. Mit dem umfangreichen Werkzeug kann man auf dem iPad ganz einfach Notizen machen, PDF-Dokumente kommentieren oder Formulare ausfüllen.


Normalerweise kostet die iPad-Anwendung 7,99 Euro, aktuell gibt es Noteshelf aber für schlanke 1,99 Euro. Das ist wirklich ein guter Preis, denn günstiger gab es die App vor zuletzt zwei Jahren. Der größte Konkurrenz von Noteshelf ist sicherlich Notability, wobei beide Apps quasi auf Augenhöhe unterwegs sind und beide ihre Stärken haben.

Auch wenn es seit einiger Zeit keine großen Updates mit neuen Funktionen gab, liefert Noteshelf so ziemlich alles, was man sich von einer Notiz-App wünscht. Man kann mehrere Dokumente anlegen, dazu stehen über 70 Vorlagen und mehr als 17 verschiedene Stifte zur Verfügung. Zur besseren Bedienbarkeit haben die Entwickler eine Handballen-Auflage und einen Zoom-Modus eingebaut, zudem funktioniert die App mit vielen gängigen Bluetooth-Eingabestiften.

Noteshelf bietet alles, was man für Notizen benötigt

Über die am oberen Rand eingeblendete Menüleiste sind alle Funktionen schnell zugänglich, hier lassen sich verschiedene Stifte auswählen, auch ein Textfeld kann hier eingefügt werden. Versehentliche Arbeitsschritte können mit nur einem Klick rückgängig gemacht werden, in die andere Richtung gilt natürlich das gleiche. Die Handhabung ist wirklich sehr einfach, alles ist gut durchdacht und strukturiert.

Der Export einer fertigen Notiz kann per Dropbox, Evernote oder als PDF-Datei erfolgen. Ebenfalls klasse: Ausgewählte Notizen, in denen sich möglicherweise sensible Daten befinden, können separat mit einer PIN gesichert werden. So muss man nicht gleich die ganze App sperren, was im Falle einer gemeinsamen Nutzung mit mehreren Personen möglicherweise sogar kontraproduktiv ist.

Sehr interessante Videos rund um Noteshelf gibt es im YouTube-Kanal des Entwicklers. Einen kleinen Film haben wir direkt mal für euch eingebunden – dort könnt ihr sehen, was man mit Noteshelf alles anstellen kann.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Ich fände einen direkten Vergleich zwischen notability und noteshelf mit vor und Nachteilen jeder App interessant. Auch bezüglich der Eignung bei Verwendung mit stiften. Kann man das noch anhängen an den Artikel?

  2. Ich nutze Noteshelf selbst, jedoch startet es mit der iOS9 Beta nicht mehr. Ich hoffe das ändert sich mit der offiziellen Version.
    Auf meine Anfrage bei Noteshelf hab es leider keine Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de