Leaf On The Wind: Empfehlenswertes Indie-Geschicklichkeitsspiel um vom Wind verwehte Blätter

Nicht immer macht sich Apple mit seinen Empfehlungen in „Die besten neuen Apps“ Freunde. Mit Leaf On The Wind allerdings gibt es einen Volltreffer.

Leaf On The Wind 1 Leaf On The Wind 2 Leaf On The Wind 4 Leaf On The Wind 3

Leaf On The Wind (App Store-Link) steht seit dem 18. September dieses Jahres im deutschen App Store bereit und wurde von Pangea Software veröffentlicht. Die Developer haben bereits in der Vergangenheit mit Spielen wie Cro-Mag Rally und Enigmo 2 auf sich aufmerksam gemacht. Ihr neuestes Werk Leaf On The Wind kann als Universal-App zum Preis von 2,69 Euro erstanden werden und nimmt auf dem Gerät etwa 35 MB in Anspruch. Auf dem zu installierenden iDevice muss zwingend iOS 8 vorhanden sein.


Das Ziel dieses physikbasierten Geschicklichkeitsspiels ist es, einen Haufen Blätter mit Windstößen von einem Baum zu fegen und diesen durch anspruchsvolle Level voller Gefahren zu einem anderen Baum am Ende der jeweiligen Welt zu transportieren. Unterwegs lauern dabei Gefahren wie lodernde Feuer, Wassermassen, Gestrüpp und Gerätschaften à la Badland mit Rädern, Seilen und anderen Schwierigkeiten.

Hektisches Herumwischen als Mittel zum Zweck

Gespielt werden kann in zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen, bei dem es unterschiedliche Punktzahlen für die im Ziel angekommenen Blätter gibt. In insgesamt 30 Leveln, die schon zu Anfang einen relativ hohen Schwierigkeitsgrad haben, heißt es, Windstöße über Wischbewegungen auf dem Screen auszulösen und damit die Blätter voranzutreiben. Wichtig zu beachten ist, dass möglichst alle Blätter beisammen bleiben und keines verloren geht – dann gibt es am Ende weniger Punkte, wenn diese wieder an einem Baum angebracht werden.

Zusatzpunkte sammelt der Spieler über das Berühren von Löwenzahn-Blüten, die an teils schwer zugänglichen Stellen im Level zu finden sind, ebenso profitiert man punktetechnisch, sofern man das Level zügig beendet hat. Zeitdruck oder eine mitlaufende Uhr gibt es in Leaf On The Wind allerdings nicht. Bedingt durch das Gameplay um die umherwirbelnden Blätter wird es oft hektisch auf dem Screen, und es gibt ein wildes Umhergewische mit dem Finger, um die Blätter im Zaum zu halten.

Spaß macht Leaf On The Wind aber trotzdem – oder gerade deswegen. Für ein angenehmes Spielerlebnis sorgt zudem ein entspannender Soundtrack mit unaufdringlichen Gitarrenklängen und eine tolle Grafik, die ansatzweise mit der von Badland zu vergleichen ist. Auch das Gameplay lässt einige Anleihen an dem sehr erfolgreichen und mit Preisen überhäuften Titel aus dem Hause Frogmind erahnen. Als Fazit bleibt festzuhalten: Wer Badland mag oder sich für physikbasierte Geschicklichkeitsspiele interessiert, sollte sich diesen empfehlenswerten Titel unbedingt genauer ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de