macOS Catalina vs. Big Sur: Das Design im Vergleich

Mehr an iOS angelehnt

Mittlerweile ist die zweite Betaversion des neuen Mac-Betriebssystems macOS Big Sur veröffentlicht worden. Für den Herbst dürfen wir einiges an Neuheiten erwarten – schon die erste Vorstellung von macOS Big Sur auf der diesjährigen Online-WWDC-Keynote hinterließ einen hervorragenden Eindruck. Seit längerer Zeit wird Apple auch endlich das Design der Benutzeroberfläche grundlegend verändern und optisch mehr an das mobile Betriebssystem iOS bzw. iPadOS anpassen.

Auf der Website des Designers Andrew Denty gibt es nun eine schöne Gegenüberstellung des Designs zwischen macOS Catalina und dem neuen macOS Big Sur. Denty hat dabei visuelle Unterschiede in Fotos ausgemacht und diese in direkten Vergleichs-Screenshots präsentiert. Dabei sind die Screens von macOS Catalina immer jeweils links, die von macOS Big Sur immer rechts zu finden. Wir listen einige von ihnen nachfolgend auf, weitere findet ihr im Blog von Andrew Denty.


Info-Screen zum System

Launchpad mit neuen Icons

Neue Finder-Ansicht

Neue Schnelleinstellungen fürs System

Schreibtisch-Ansicht

Eines fällt bei allen hier gezeigten Gegenüberstellungen auf: Es wird viel Wert auf ein vereinfachtes Design gelegt, das auf simple Darstellungen, hellere Hintergründe, abgerundete Ecken, eine neue System-Schriftart und an iOS angelehnte oder von dort übernommene Buttons setzt. macOS Big Sur soll nach einigen weiteren Betaversionen im Herbst als finale und für alle Nutzer zugängliche Version kostenlos erhältlich sein.

Wie gefällt euch das Design von macOS Big Sur im Vergleich zu Catalina? Werdet ihr updaten oder bleibt ihr beim alten macOS? Was gefällt euch besonders gut, und was nicht? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

(Fotos: Andrew Denty)

Kommentare 2 Antworten

  1. Mir gefällt es besser, wie es werden wird. Und ich stimme Nr69 zu. Die App-Grafiken sollten besser zusammen passen. Vor allem farblich. Und mehr Einstellungfreiheit in Farbe und Design, wie es viele App-Programmierer für ihre Apps auch anbieten. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden und bereue den Umstieg aus Windows nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de