März 2021: Die besten neuen Apps für iPhone und iPad

Diesmal nur wenige Neuzugänge

Die Spotlight-Suche auf dem Mac ist schon ziemlich praktisch. Als Alternative hat sich Spotter empfohlen. Spotter verfügt über zahlreiche Features, beispielsweise zum Starten und Schließen von Anwendungen, zum Aufrufen von Bluetooth und dem Verbinden von Geräten, System-Befehle wie Ruhezustand, Herunterfahren, Neustart und Logout, einen Timer, eine Steuerung für Spotify und Apple Music und einen Rechner. Wenn ihr Spotlight auf dem Mac gerne nutzt und euch für zusätzliche Features begeistern könnt, solltet ihr definitiv einen Blick auf Spotter werfen. (zum Artikel)

Der Hype um die Kamera-Dispo (App Store-Link) ist vorbei, oder? Falls ihr sie dennoch ausprobieren wollt: Bei Dispo handelt es sich im Grunde genommen um eine digitale Variante der Einwegkamera – inklusive weniger Einstellungsmöglichkeiten für Fotos, Entwicklungs- und Wartezeiten. Die mit der App geknipsten Schnappschüsse stehen nämlich erst am nächsten Tag um 9 Uhr in der App bereit, ganz so, wie man es noch von früheren Analogfilmen kennt, die man erst zur Entwicklung bringen und auf die Ergebnisse warten musste. Bis auf eine Option, mit oder ohne Blitzlicht zu schießen, können Nutzer keinen Einfluss auf die Bildergebnisse nehmen. Für den sozialen Faktor sorgen in Dispo sogenannte Film Rolls, um Fotos thematisch sortieren oder mit Freunden teilen zu können. (zum Artikel


‎Dispo - Live in the Moment
‎Dispo - Live in the Moment
Entwickler: Dispo, Inc
Preis: Kostenlos

Hypernotes ist eine neues Wissensmanagement-Tool von Zenkit. „Hypernotes hilft das Wissen auf die natürlichste Weise auszudrücken: Durch Gliederung und bi-direktionale Verknüpfung. Dies ermöglicht ein schnelleres Onboarding, bessere Problemlösungen, Innovationen und damit eine bessere Motivation (neben vielen anderen Dingen).“ (zum Artikel

Die iPhone-App Next (App Store-Link) erstellt dynamische Playlists, basierend auf der eigenen Musik. Unter anderem gibt es eine Liste, die beispielsweise alle Songs auflistet, die man nicht gar nicht oder schon ewig nicht mehr gehört hat. Funktioniert sehr gut mit lokaler Musik, die Integration von Apple Music macht aktuell leider Probleme. (zum Artikel)

‎Next: Magic DJs & Playlists
‎Next: Magic DJs & Playlists
Entwickler: Sorcererhat
Preis: 5,49 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de