Mjum: Hübsche Rezeptsammlung jetzt mit Suchfunktion und PDF-Export

In der kostenlosen iPhone-App Mjum könnt ihr Rezepte sammeln. Durch das neuste Update wird die Anwendung noch besser.

Mjum 2 Mjum 1 Mjum 4 Mjum 3

Rezepte findet ihr zuhauf im App Store, in Zeitschriften oder auf diversen Internet-Seiten. Wer seine Lieblingsrezepte alle sicher an einem Ort aufbewahren möchte, kann die kostenlose iPhone-App Mjum (App Store-Link) installieren und alle Rezepte dort anschaulich hinterlegen. Durch das Update auf Version 1.1 setzt Mjum Nutzerwünsche um und liefert neue Funktionen.

Ab sofort gibt es eine neue Suchfunktion. So könnt ihr im Handumdrehen eure Rezepte-Datenbank durchsuchen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn ihr wirklich sehr viele Rezepte hinterlegt habt. In einem der nächsten Updates werden die Entwickler auch eine Suche nach Zutaten nachreichen – bisher könnt ihr nur nach dem Titel suchen. Schon jetzt funktioniert der PDF-Export eigener Rezepte, die dann bequem per Mail an Freunde geschickt werden können. Des Weiteren könnt ihr nun wieder Rezepte von Chefkoch.de abspeichern, da zuvor im Hintergrund Änderungen vorgenommen wurden, die ein importieren in Mjum verhinderten.

Weiterhin könnt ihr Rezepte von Portalen wie Chefkoch, Brigitte oder essen & trinken übernehmen, auch über die Google Suche lassen sich Rezepte in Mjum hinzufügen. Die praktische und sehr ansehnlich gestaltete Rezepte-App verfügt zudem über eine Option, verschiedene Kochbücher anzulegen, um die Rezepte besser sortieren zu können. Beispiele dafür können Kategorien wie „Desserts“, „Asiatisch“, „Snacks“ oder „Suppen“ sein.

Die umfassenden Möglichkeiten, die schnelle Erfassung neuer Rezepte und ein sehr ansprechendes, modernes Design machen Mjum zu einer echten Empfehlung für Rezepte-Sammler und Hobbyköche. Aktuell hätten wir noch einen Wunsch: Es wäre klasse, wenn es Mjum auch für das iPad geben würde. Das iPad ist das perfekte Gadget für die Küche und könnte auf dem großen Display die Zutaten und die Anleitung gutleserlich zum Nachkochen bereitstellen.

Kommentare 14 Antworten

      1. Ich hatte auch schon einige Apps und bin glaube durch einen Artikel von appgefahten drauf aufmerksam geworden! Nutze seitdem nichts anderes mehr!! Es war für mich noch nie so einfach Rezepte abzuspeichern, gerade Rezepte aus dem Internet lassen sich mit nur ein paar Klicks speichern, inklusive Rezeptbild!! Nutze es auf dem iPhone und dem iPad! Nur zu empfehlen!!

  1. Kurzer Test, Problem mit korrigieren, copy/paste geht „nicht“, eine Zeile weiter oben. Und wie verschiebe ich ein Rezept in ein anderes Rezeptbuch?
    Danke für die Info „Paprika“ ich muss mir die offenbar mal ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de