Mujjo: Neues MagSafe-Wallet in drei Lederfarben vorgestellt

Ab Ende Oktober für 43 Euro erhältlich

Dass die Ledercases von Mujjo sehr gute Alternativen zu Apples eigenen Schutzhüllen für das iPhone sind, ist mittlerweile bekannt. Auch mein altes iPhone 12 Pro wurde lange in das Full Leather Case von Mujjo gehüllt – zur besten Zufriedenheit. Erst kürzlich hat Mujjo auch neue Ledercases für die neue iPhone 14 (Pro/Max)-Generation vorgestellt, die sich auch gerade auf den Weg zu uns machen und hoffentlich schon bald im Detail rezensiert werden können.

Mit den Cases für die iPhone 14-Modelle gibt es in den Mujjo-Cases erstmals auch einen MagSafe-Magneten, um die Lederhülle kompatibel mit dem üblichen MagSafe-Zubehör zu machen. Und bei Ledercases soll es in dieser Hinsicht offenbar nicht bleiben: Gestern hat Mujjo nun auch ein MagSafe-Wallet aus Leder vorgestellt.


Silikonstreifen sorgen für zusätzliche Rutschfestigkeit

Im Mujjo MagSafe-Wallet, das designtechnisch sehr an Apples Wallet angelehnt ist, finden bis zu drei Kreditkarten Platz. Das Wallet ist mit allen MagSafe-unterstützenden iPhones kompatibel und wird aus pflanzlich gegerbtem Ecco-Leder hergestellt. Im Inneren sorgt japanische Mikrofaser für ein satinartiges Finish und besonderen Schutz für die Kreditkarten, und auf der Rückseite gibt es zusätzlich zum versteckten MagSafe-Magneten dünne Silikonstreifen für eine erhöhte Rutschfestigkeit. Der Zugriff auf die Karten kann von oben, unten oder hinten erfolgen. Eine Metallfeder im Inneren hält die Kreditkarten sicher an ihrem Platz, egal, ob man eine, zwei oder drei Karten eingesteckt hat.

Das „Mujjo Full Leather Magnetic Wallet for iPhone“, so die komplette Bezeichnung der Neuerscheinung, kann ab sofort im Webshop von Mujjo in drei Farben – Schwarz, Braun und Dunkelblau – zum Preis von jeweils 42,95 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 31. Oktober dieses Jahres aus Großbritannien. Zum Vergleich: Apples Leder-Wallet mit MagSafe ist für 69 Euro zu haben.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich kenne keinen einzigen Menschen, der ein solches Teil benutzt?! Die meisten stecken ihr Habdy in die Hosentasche. Und da macht ein solches Teil ja gar keinen Sinn …

    1. Ich nutze das MagSafe Wallet ab und an. Zb wenn ich ins Stadion gehe und nur ein paar karten benötige. Da finde ich das sehr praktisch.

    2. Ich fand es mega unpraktisch. Impfzertifikat praktisch auf dem iPhone im dann dann doch nach dem Personalausweis zu kramen. Deshalb damals das Wallet gekauft, war in dem Zusammenhang mega praktisch.

      Heute hab ich da meist mein Ticket für den ÖPNV drin.

  2. Ich hab meine seit Januar 22 und will die Apple Wallet nicht mehr missen. Grund waren die Corona Tests mit dem Ausweis. Inzwischen nur noch am iPhone dran, immer den Ausweis, Führerschein und die Not Sparkassen Karte falls ApplePay versagen sollte. Den Geldbeutel hab ich nur noch selten dabei.

  3. Ich finde das auch mega praktisch. Mein Wallet ist immer dran. Kranken-Karte, Ausweis und zwei drei Geldscheine so immer dabei. Mehr brauche ich nicht unterwegs.

  4. Ich wollte es auch nur testen und war sofort vom Wallet überzeugt. Habe meine Notfall-Sparkassen-Karte, meinen Führerschein und zwei Geldscheine drin. Im Alltag hab ich das
    Wallet nicht dran, sobald ich das Haus länger verlasse, klick ich es einfach dran und hab alles dabei was ich brauche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de