Nach 421 Tagen: Erster AirTag wünscht sich neue Batterie

Apple hat mindestens ein Jahr Laufzeit versprochen

Die Knopfzellen-Industrie dürfte sich vermutlich schon auf die kommenden Wochen freuen. Am 30. April 2021 hat Apple mit der Auslieferung der AirTags begonnen und mehreren Millionen der kleinen Dinge-Finder verkauft. Mittlerweile hat sich bei mir ein erster AirTag per Push-Mitteilung auf dem iPhone gemeldet und wünscht sich demnächst eine neue Batterie.

Apple hat vor der Veröffentlichung der AirTags versprochen, dass die Batterie mehr als ein Jahr lang hält. Das kann ich definitiv bestätigen, immerhin kam die Batteriewarnung erst nach 421 Tagen. Beim zweiten AirTag, den ich bereits am ersten Tag in Betrieb genommen habe, fehlt diese Meldung bislang.


Interessant ist: Apple meldet in der „Wo ist?“-Anwendung, dass „einige Funktionen nicht verfügbar sind“. In den weiteren Informationen dazu heißt es nicht unbedingt vielsagend: „Wenn die AirTag-Batterie fast leer ist, werden die Datenschutzeinstellungen vorübergehend angepasst und AirTag kann über Bluetooth verfolgt werden.“ Bisher habe ich keine echten Einschränkungen feststellen können und auch die Ortung via Ultrabreitband funktioniert noch problemlos.

Nun aber die Frage an euch: Wie steht es um eure AirTags? Habt ihr auch schon eine Meldung auf eurem iPhone erhalten? Oder habt ihr die Knopfzelle möglicherweise sogar schon ausgetauscht? Eine kleine Anleitung für den Austausch findet ihr direkt bei Apple.

Angebot
Neu Apple AirTag 4er Pack
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der „Wo ist?“ App
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln
CR2032 Lithium Knopfzellen 3V, 15er Pack, CR 2032 Batterien
  • Hohe Kapazität: 240 mAh Ladung
  • Premium-Qualität: frische, stabile Spannung plus 5 Jahre Haltbarkeit

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich habe die Knopfzelle auch schon getauscht. Geht eigentlich einfach. Wenn man die richtige Batterie kauft. Ich habe eine von Varta genommen. Und die ging nicht. Die ist mit Bitterstoffen behandelt (damit die Kinder nicht verschlucken). Und die geht einfach nicht. Erst dann hab ich den Hinweis von Apple gefunden, dass diese Art Batterien nicht funktioniert. Erstaunlich, wie man so eine einfache Sache verkomplizieren kann.

  2. ja es funzt, habe den Tag mit Wasser kräftig geschrubbt und getrocknet und wieder und wieder und dann eingesetzt und jetzt geht’s😜

  3. Ich habe zwei am 03.05.2021 gekauft. Bei einer musste ich bereits nach genau 365 Tagen die Batterie wechseln. Beim zweiten ist bis jetzt noch alles im grünen Bereich. Eine Meldung wie in dem Bericht angezeigt habe ich allerdings NICHT erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de