Noto: Elegante Notiz-App mit Dark Mode, Export-Feature und iCloud-Sync

Für iPhone und iPad erhältlich

Für die meisten iOS-User dürfte Apples eigene Notiz-App sicherlich schon ausreichen. Wer allerdings weitere Bearbeitungsmöglichkeiten beim Erstellen von Notizen benötigt, setzt auf Drittanbieter-Anwendungen. Dazu zählt neben dem umfangreich ausgestatteten Platzhirsch Evernote auch Noto (App Store-Link), das sich in der Basisversion kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Der Download der App ist etwa 40 MB groß und benötigt iOS 13.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Noto bisher noch nicht, man muss demnach mit einem englischsprachigen Interface Vorlieb nehmen.


Wie eingangs bereits erwähnt, können einige der vorhandenen Funktionen auch schon ohne kostenpflichtiges Pro-Upgrade verwendet werden. So lässt sich unter anderem fetter, durchgestrichener, unterstrichener, markierter und kursiver Text erstellen, abzuhakende Checklisten oder Aufzählungszeichen einfügen, Tabellen, Zitate, Code oder Mathegleichungen einbinden, und alle Inhalte per iCloud auf mehreren Geräten auf dem aktuellen Stand halten. 

Pro-Features per Abo oder Einmalkauf freischalten

Wer seinen Notizen Anhänge wie Bilder, Videos, Scans, Dateien oder Zeichnungen hinzufügen und Notizen als HTML, Markdown, PDF oder JPG exportieren will, ist auf die Pro-Version von Noto angewiesen, die sich für 0,99 Euro/Monat, 10,99 Euro/Jahr oder über eine Einmalzahlung von 27,99 Euro erwerben lässt. Gleichzeitig könnt ihr alle Pro-Funktionen dann auch in der zugehörigen Mac-App von Noto nutzen.

Eines der wohl tragendsten Argumente für Noto ist das bildhübsche, aber trotzdem nicht aufdringliche moderne Design. Erstellte Notizen lassen sich vom Nutzer zudem per Gesten einfach hin- und herschieben, schnell auswählen und organisieren. Auch das Sperren von Notizen ist mit Noto möglich. Unser Fazit lautet daher: Eine toll anzusehende, praktische Notiz-App, die eine gute Alternative zu Apples eigener Lösung sein kann, allerdings nur dann, wenn man über In-App-Käufe die Zusatzfunktionen freischaltet. 

‎Noto - Elegant Note
‎Noto - Elegant Note
Entwickler: Yi Lun Zhao
Preis: Kostenlos+

Kommentare 6 Antworten

  1. Im Prinzip nicht schlecht, die macOS-App wurde jedoch seit 2 Jahren nicht mehr aktualisiert… Mag für den einen oder anderen kein Problem sein, für mich ist das jedoch kein gutes Zeichen…

    1. ups, Korrektur: Noto gibts im App-Store zweimal… Einmal als 2 Jahren alten Texteditor und einmal als die hier vorgestellte App für macOS mit Datum von gestern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de