Nuki Smart Lock: Smartes Türschloss soll HomeKit-Integration erhalten

Das bereits mehrfach von uns vorgestellte und auch ausführlich getestete Nuki Smart Lock soll bald eine HomeKit-Integration erhalten.

nuki tuer

In den vergangenen Wochen dürften einige appgefahren-Leser ihr Türschloss smart gemacht haben. Seit dem Verkaufsstart auf Amazon war das Nuki Smart Lock bereits zwei Mal im Angebot und konnte günstiger gekauft werden. Normalerweise kostet das Nuki Smart Lock 229 Euro, das Set samt Internet-fähiger Bridge kostet regulär 299 Euro. Nun haben die Hersteller aus Österreich in einem ausführlichen Blog-Beitrag berichtet, wie es um die zukünftige Entwicklung steht. So steht aus Apple-Sicht erfreulicherweise eine HomeKit-Integration auf der Todo-Liste der Macher.


„Die Fragen nach einem HomeKit Türschloss und einer Integration von Nuki in Apple HomeKit gehören zu den häufigsten Anfragen, die wir von euch bekommen. Mit diesem Beitrag erklären wir, warum das aktuelle Nuki Smart Lock nicht HomeKit fähig ist und wie es um eine zukünftige HomeKit Unterstützung steht“, heißt es in der Einleitung des lesenswerten Beitrags.

Apple legt bei HomeKit großen Wert auf Sicherheit

In dem Blog-Artikel wird unter anderem erwähnt, warum es bisher keine HomeKit-Unterstützung gab und wie die Sicherheitsvorkehrungen von Apple aussehen. Allerdings wirft ein Absatz fragen auf, die wir noch klären müssen: „Eine Integration von HomeKit in die Nuki Bridge, die wir erst etwas später fertigen ließen, wurde durch eine Vorschrift von Apple verhindert. Diese Vorschrift verbietet, sicherheitsrelevante Geräte mit einer Bridge zu verbinden, wenn diese selbst auch über eine Bluetooth-Anbindung verfügen. Somit kam auch dies für uns nicht in Frage.“

Das bedeutet aber im Umkehrschluss auch: Wenn Apple nichts an seiner Regelung geändert hat, wird die HomeKit-Integration nicht einfach durch eine neue Bridge möglich sein. Ebenfalls ausgeschlossen ist es eigentlich auch, dass das Nuki Smart Lock selbst mit einem Firmware-Update um eine HomeKit-Funktionalität erweitert wird. Umso gespannter sind wir, wie die Lösung des Herstellers aussehen wird. Sobald wir eine Antwort erhalten haben, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

Was die HomeKit-Anbindung bringen wird? Unter anderem wird sich das Schloss dann auch über Siri steuern und abfragen lassen. Außerdem wird die Verbindung mit anderen Smart Home Produkten erleichtert, die ebenfalls mit Philips Hue kompatibel sind. „Aktuell können wir euch aber IFTTT und die Integration von Amazon Alexa ans Herz legen. Über diese Plattformen könnt ihr bereits jetzt die gängigsten Smart Home Lösungen ganz einfach miteinander verknüpfen und euer Smart Lock per Sprache steuern“, heißt es dazu von den Machern.

NUKI Combo (Smart Lock und Bridge) -...
376 Bewertungen
NUKI Combo (Smart Lock und Bridge) -...
  • PRAKTISCHER ONLINE ZUGRIFF - In der Kombination mit der Nuki Bridge haben Sie auch von unterwegs Zugriff auf alle Funktionen des Smart Locks.
  • STEUERN AUS DER FERNE - Öffnen Sie Ihrer Reinigungskraft, dem Haustiersitter oder Handwerkern Ihre Tür auch wenn Sie nicht Zuhause sind - bequem via Nuki Web oder Nuki App.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de