Olloclip Studio: Fotografie-System mit Halterungen und Clips sucht Kickstarter-Unterstützung

Die verschiedenen Aufsatzlinsen von Olloclip sind auch bei mir ausgesprochen beliebt. Nun hat das US-Unternehmen neues Zubehör auf den Weg gebracht.

Olloclip Studio 1Aktuell sucht der Foto-Zubehör-Hersteller für Smartphones bei Kickstarter nach Unterstützung für sein neuestes Projekt, das Olloclip Studio (Kickstarter-Link). Zu Preisen ab 60 USD kann man das Set auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter unterstützen – gegenwärtig sind bei 23 verbleibenden Tagen bereits etwa 75.000 USD von den benötigten 100.000 USD finanziert.

Das Olloclip Studio besteht aus einem stabilen Schutzcase für das iPhone 6 oder das iPhone 6 Plus samt einem sechsteiligen Zubehörset mit verschiedenen Halterungen und Adaptern, um das iPhone mitsamt der Olloclip-Linsen bequem in der Hand halten zu können oder es im Hoch- und Querformat auf Standard-Stative zu schrauben.

Im Lieferumfang des kleinsten Olloclip Studio-Pakets befinden sich neben dem Schutzcase selbst auch ein kleiner Kickstand zum Aufstellen, ein Finger-Grip für einen besseren Halt beim Fotografieren, sowie zwei Stativ-Adapter fürs Hoch- und Querformat, ebenso wie zwei Zusatz-Adapter, mit denen sich Zubehör wie Mikrofone oder Blitz-Elemente am Case anbringen lassen können.

Olloclip Studio 2Das kleinste Kickstarter-Pack des Olloclip Studios inklusive Schutzcase und Zubehör-Adapter lässt sich bei Kickstarter für 60 USD ordern. Für 120 USD gibt es das Olloclip Studio inklusive der bekannten 4-in-1-Linse, die über ein Fisheye-, Weitwinkel- und zwei Makro-Objektive verfügt. Ebenso erhältlich sind noch kostenintensive Packs mit weiteren Olloclip-Linsen.

Die Auslieferung des Olloclip Studios soll ab dem 28. September dieses Jahres erfolgen, sofern das Projekt erfolgreich finanziert wird. Für den Versand nach Deutschland muss man zusätzliche 10 USD investieren, so dass beispielsweise beim Olloclip Studio Case + Accessory Kit statt 60 USD ein Gesamtpreis von 70 USD fällig wird. Auch wir werden nach Erscheinen versuchen, an ein Testmodell zu kommen, um euch persönliche Eindrücke vermitteln zu können.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de