OmniFocus 2: Aufgaben-Management-App für iOS ab sofort mit neuem In-App-Bezahlmodell

Die Entwickler der Omni Group haben OmniFocus 2 für iOS ein Update verpasst und bieten ihre Anwendung nun gratis zum Download an.

OmniFocus 2

Allen vorfreudigen Nutzern, die sich beim Lesen des einleitenden Satzes bereits die Hände gerieben haben, sei aber sofort gesagt: Der Download von OmniFocus 2 für iOS ist zwar ab sofort gratis, allerdings kommen nach einer zweiwöchigen kostenlosen Testphase der App dann wie gewohnt zusätzliche Kosten auf den User zu.

OmniFocus 2 (App Store-Link), die knapp 86 MB große Universal-App für iPhone und iPad, lässt sich ab iOS 10.3 auf dem Gerät installieren und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Mit der nun veröffentlichten Version 2.20 vom 26. Juli 2017 führt The Omni Group nun ein neues Bezahlmodell ein, das allen neuen Nutzern zunächst wie oben bereits beschrieben eine zweiwöchige Testphase einräumt und dann für die Standard- oder Pro-Version der App zur Kasse bittet.

Rabatte für Nutzer der Vorgänger-Version erhältlich

Nach Ablauf der zweiwöchigen Testversion, während der man alle Funktionen der Standard- und Pro-Variante der App nutzen kann, lassen sich mit OmniFocus 2 immer noch kostenlos Daten anzeigen. Die grundlegenden Bearbeitungsfeatures finden sich dann in der 43,99 Euro teuren Standard Edition, zusätzliche Funktionen erhält man mit der Pro-Version, die im Anschluss an die zwei Wochen für 64,99 Euro als In-App-Käufe freigeschaltet werden können.

Das Team von The Omni Group betont, dass Bestandskunden von diesem neuen Bezahlmodell nicht betroffen sind. Hat man die App demnach bereits kostenpflichtig erworben, ändert sich nichts – Zusatzkosten kommen auf bestehende Nutzer nicht zu. In der App kann man zudem prüfen lassen, ob man als Nutzer von OmniFocus 1 oder der Legacy Support Edition Rabatte beim Upgrade auf OmniFocus 2 erhält: Dazu muss die vorherige Version der genutzten App auf dem iOS-Gerät installiert und geöffnet werden.

Kommentare 12 Antworten

  1. Für mich die mit Abstand beste App zur Verwaltung von Aufgaben. Nutze die Pro-Versionen seit Omnifocus 1, aktuell 2 und würde die App jederzeit weiterempfehlen. Lohnt sich!

  2. Ich würde sie sicherlich auch nutzen, wenn der preis nicht so exorbitant hoch wäre.
    1/3-Preis und ich wäre dabei.
    So leibt mir nur Microsofts one-note, was ja für lau auch nicht das schlechteste ist.
    ?

  3. Bin von Omnifocus 1 auf Things umgestiegen weil die Bedienung und Übersichtlichkeit um Welten besser ist… der Funktionsumfang von Omnifocus ist bis auf das man Listen nicht Teilen kann sehr gut… werd mir Of2 anschauen…

  4. Gibt es eine günstigere Alternative zu dieser App mit der man seinen Tag ein wenig managen und organisieren kann? Todoist wird ja oft genannt, irgendwie bin ich damit aber nicht warm geworden ?

  5. Ein Berufsleben ohne GTD® / OmniFocus kann ich mir nicht mehr vorstellen. Der Preis der App mag etwas aus dem gewohnten € 1,09-Schema herausfallen, der Benefit den ich damit erhalte ist allerdings unbezahlbar. Das neue Verkaufskonzept bietet jedem erst mal eine zweiwöchige Testmöglichkeit. Wer dann noch nicht von den hochwertigen Apps der OmniGroup überzeugt ist, möge sich nach eine Alternative umsehen, die mit dem eigenen Geldbeutel schonender umgeht.

  6. Ich hab schon gedacht, als ich die ersten Sätze gelesen habe, „schon wieder einer mit neuem Abomodell“…

    Aber, so finde ich es eigentlich ganz in Ordnung. Nur schade dass es durch die In-App-Käufe nicht mit der Familienfreigabe klappt.

      1. Hallo MonkeyMe,

        kannst du deine Aussage etwas präziser erläutern und eine Quellangabe nennen. Ich habe genau nach einer Antwort zu der Frage gesucht, ob meine Frau die Pro-Version auch nutzen kann; über die Familienfreigabe. Und bin dann hier gelandet.

        Auf Basis deines Textes habe ich gesucht und eine aktueller gegenteilige Aussage gefunden, was sich mit meinem Wissensstand deckt, dass In-App-Käufe nicht über die Familienfreigabe funktionieren.

        Quelle 1: https://support.omnigroup.com/sales-family-sharing-and-free-downloads/
        Quelle 2: https://support.apple.com/de-de/HT203046

        Ich stelle mir also die Frage, wieso du hier Aussagen tätigst, die technisch schon nicht stimmen können? Und vor allem wieso werden solche „Falschaussagen“ nicht vom Admin gestrichen?

  7. Selbst wenn OmniGroup in paar Wochen eine dritte Version zum vollen Preis anbieten würde, ich wäre auf jeden Fall dabei.
    Eins der wenigen Fälle wo der Kosten/Nutzen Faktor einfach perfekt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de