Panamp: Durchdachter Musik-Player

15 Kommentare zu Panamp: Durchdachter Musik-Player

Die iPod-Applikation dürfte bei vielen Nutzern im Dauereinsatz ein. Mit Panamp gibt es nun eine tolle Alternative.

Bei vielen hunderten Musikstücken auf dem iPhone oder iPod touch geht die Übersicht schnell verloren. Playlisten sind da ein netter Helfer, die Verwaltung direkt am mobilen Gerät ist aber etwas umständlich geregelt, vor allem wenn man eine Playlist im Nachhinein bearbeiten möchte.

Mit der heute erschienenen App „Panamp – The Music Player“ (App Store-Link) soll das einfacher gehen. Wir haben die 2,39 Euro teure Neuerscheinung bereits einen Tag lang getestet und wollen euch von unseren Erfahrungen berichten.

Der Einstieg fällt gar nicht so einfach, wenn man das Prinzip hinter der App verstanden hat, kann man seine Musik aber ganz leicht beherrschen. Zum Einstieg empfehlen wir euch daher einen Blick auf das Youtube-Video im Anschluss.

Prinzipiell kann gesagt werden: Streicht man von links nach rechts über ein Musikstück, wird es der Playlist hinzugefügt. Schiebt man ein Lied mit dem Finger von rechts nach links, gelangt man zur Suche, in der ähnliche Titel und Alben angezeigt werden.

Technisch gut gemacht, absolut flüssig und schnell, außerdem eine gute Optik: Panamp hat das Zeug, sich auf meinem ersten Homescreen einzunisten, schließlich kann man nicht nur auf die komplette Musik, sondern auch auf bereits vorhandene Playlisten zugreifen.

Kommentare 15 Antworten

  1. Im letzten absatz hat sich ein kleiner fehler eingeschlichen: flüssig anstatt Flüssen 😉 trotzdem ein guter artikel sodass man sich mal nen ersten eindruck von der app verschaffen kann.

  2. Ich glaube das Problem kennen viele: das Autoradio mit USB ist nicht für die iPod Applikation gemacht, man muss umständlich am Radio selbst bedienen. übergeht Panamp dieses Problem, sodass ich meine Musik über die App selbst auswählen kann?

    1. Hast du kein AUX Kabel im Auto? Ich hab so eins…das ist wunderbar……wenn nicht gibt es auch FM Transmittier. Die kosten zwar um die 40-50€ aber sind Ihr Geld wert! Mein Vater hat so einen und ist sehr zufrieden!

        1. Entweder über beidseitigen 3,5mm Klinkenanschluss (AUX) oder wie gesagt über einen Transmitter, den Man allerdings auch für 10€ bekommt.

  3. İch hatte mir vor einpaar tagen EQu runtergeladen. Habe es wieder gelöscht. Weil mein iPhone 4 mit der applikation nicht klar kam. Weis nicht warum, passiert mir zum ersten mal. Aber das was ich nicht verstehe ist. Wenn ich mein iPhone synce und noch eine musik app wie iPod habe, habe ich die ganzen lieder doppelt.

  4. Wie verhält sich denn die App mit der Musiksteuerung übers Apple-Headset? Geht das denn auch, also laut leise, start stop, nächstes Lied vorheriges Lied?!

  5. Kann Panamp auch auf Musik zugreifen, die auf einem NAS liegen? iTunes greift zwar schön auf die Lieder zu, aber leider nicht direkt von dem iPad. Deshalb suche ich eine App, die auf mein NAS (Synology) zugreifen kann und Playlisten erstellen kann.

  6. Also bei mir hat sie die iPod app komplett ersetzt und liegt jetzt schön am unterem displayrand wo sich einst der eipod befand. Find es einfach spitze wie leicht und schnell man wiedergabelisten/playlists erstellen kann wenn man sich ein wenig mit der steuerung beschäftigt hat, aba dazu gibts auch en kurzes tutorialvideo 🙂
    Fernbedienung über headphones klappt wie schon von anderen nutzern geschrieben auch ohne probleme, wie es bei usb anschluss am autoradio ist kann ich leider nicht sagen… Für mich hat sich die app gelohnt. Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de