Parallels Access: Remote-Zugriff auf Mac- und Windows-Apps nach Update mit iPad Pro-Support

Soeben hat der Software-Hersteller Parallels die neueste Version des eigenen Remote-Dienstes Parallels Access freigegeben.

Parallels Access

Parallels Access (App Store-Link) ist eine mobile Remote-Lösung, mit der der Anwender auf bequeme Weise Desktop-Applikationen von einem Tablet oder Smartphone bedienen kann. Mit dem just veröffentlichten Update der iOS-App auf Version 3.1 wird nun auch das größere Display des 12,9“-iPad Pro unterstützt.


In Parallels Access 3.1 können die User weiterhin unter drei Auflösungen für ihr Mobilgerät wählen: „Beste Auflösung für das Gerät“, „Mehr Platz“ und „Gleiche Auflösung wie Computer“. In der neuen Version wird hierbei jedoch die volle Auflösung des iPad Pro ausgenutzt, um ein komfortableres Arbeiten zu ermöglichen – beispielsweise bei der Bearbeitung von Excel-Tabellen oder Zeichnungen durch Fernzugriff auf einen iMac oder Windows-Rechner.

Bei anderen wichtigen Funktionen bietet die Version 3.1 jetzt auch einen Windows 10-Modus, der die Interaktion mit Windows 10 vereinfacht, wenn keine Maus oder Tastatur zur Verfügung steht. Der Tablet-Modus erlaubt auf sehr intuitive Weise die Interaktion mit Windows 10, wenn die Anwendung auf einem Mobilgerät zur Bedienung eines Desktop- oder Laptop-PC mit Windows 10 verwendet wird.

Kostenloses Update für Parallels Access-Abonnementen

Parallels Access ermöglicht darüber hinaus auch den Zugriff auf einen oder mehrere Remote-Computer von jedem Computer oder Gerät aus, der/das über einen aktuellen Web-Browser (HTML5) verfügt. Hierbei loggt man sich einfach in seinen Parallels-Account ein und wählt den gewünschten Computer aus, ohne dass Erweiterungen zum Browser installiert werden müssen.

Das Update auf Parallels Access 3.1 ist für User mit laufendem Abonnement kostenfrei verfügbar. Eine kostenlose 7-Tage-Testversion kann auf der Website von Parallels heruntergeladen werden. Eine Jahreslizenz ist für 19,99 Euro zu haben, eine Zweijahreslizenz schlägt mit 30,99 Euro zu Buche.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de