Photo GeoTag: Kleines Mac-Tool zum Hinzufügen und Ändern von Foto-Geodaten

Nicht jedes Foto verfügt zwangsläufig über gespeicherte Geodaten. Möchte man diese hinzufügen oder existierende ändern, kommt die App Photo GeoTag ins Spiel.

Photo GeoTagPhoto GeoTag (Mac App Store-Link) ist ein kleines Tool für Mac-Nutzer, das zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden kann. Das nicht einmal 1,5 M große Programm erfordert zur Installation mindestens OS X 10.9 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor. Auch Englischkenntnisse sind bei der Nutzung von Photo GeoTag hilfreich, denn die seit Ende Januar 2015 im Mac App Store bereit stehende Anwendung verfügt nicht über eine deutsche Lokalisierung.

Mit Photo GeoTag können, wie eingangs schon erwähnt, Geodaten zu bestehenden Fotos hinzugefügt oder bereits existierende geändert werden. Die Anwendung unterstützt die Dateiformate JPG, PNG und TIFF und verfügt über verschiedene Optionen, um diese Arbeiten auszuführen. Öffnet man ein Foto samt vorhandener Geodaten, kann der mit einem Pin markierte Ort auf der Karte verschoben werden.

Photo GeoTag unterstützt den Import von GPX-Dateien

Bei Fotos ohne Geodaten lässt sich auf einer zoombaren Weltkarte (Standard, Satellit, Hybrid) durch eine Suchmaske der genaue Ort festlegen und dann bei gedrückter Shift-Taste ein Pin auf der Karte platzieren. Danach muss das Bild nur noch gespeichert werden, und die Geodaten sind aktualisiert bzw. eingefügt.

Bei Urlaubsreisen, wo schnell viele Bilder anfallen, empfiehlt es sich allerdings, den in Photo GeoTag integrierten Batch-Modus zu nutzen, um gleich mehrere Fotos mit denselben Geodaten zu versehen. Weitere Features der App beinhalten einen GPX-Track- und Wegpunkt-Import, um die Position des Bildes genauer festlegen zu können, eine Weiterleitung der Position an Apple Maps, eine – soweit vorhanden – Satelliten- oder StreetView-Ansicht der Position, die Anzeige der Foto-Metadaten und eine optionale verlustfreie Dateibearbeitung.

Wer darauf Wert legt, dass Fotos ausnahmslos mit Geodaten versehen sind, sollte sich daher Photo GeoTag genauer ansehen – nach kurzer Einarbeitung in das Interface der Anwendung sollte man sich problemlos zurecht finden. Möchte man unter iOS Geo- und EXIF-Metadaten für mehr Privatsphäre entfernen, gibt es mit dem 1,99 Euro teuren DeGeo (App Store-Link) eine gute Alternative.

Kommentare 6 Antworten

  1. Mich nervt bei diesen Programmen, dass sie nach dem Taggen neu gespeichert werden müssen, weshalb sie dann ihr originales Aufnahmedatum verlieren. Kennt jemand vielleicht eines, bei dem man den Geotag „injizieren“ kann, ohne das Datum dabei zu verhindern?

    1. Ich hab mir mal MyTracks geladen, aber nicht sonderlich probiert.
      Soweit ich jedoch noch im Kopf hab, wurde dort das originale Aufnahmedatum nicht angetastet.

  2. Ich bin auf der Suche nach einem Programm, dass GPS-Daten von einem zweiten Photo kopiert und einsetzt. Ist dieses Programm dafür geeignet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de