Plague Inc.: Einfach mal vom iPhone aus die ganze Welt infizieren

In Deutschland dreht man ja schon regelmäßig durch, wenn mal wieder ein Grippe- oder Magen-Darm-Virus grassiert.

Wie aber wäre es, wenn eine Epidemie den gesamten Erdball befallen würde? Wie schnell kann die gesamte Menschheit ausgerottet werden, sei es durch Viren, Bakterien, Parasiten oder gar Biowaffen? Dieser Frage geht die vor wenigen Tagen erschienene Plague Inc.-App (App Store-Link) für iPhone und iPod Touch auf den Grund, die mit ihren 32,1 MB für 79 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden kann.


Auch wenn der Titel in der Rubrik „Spiele“ gelistet ist, würde ich persönlich die App von Ndemic Creations als Simulation oder Strategie-App einstufen. Denn wirklich lustig geht es in Plague Inc. nicht gerade zu. Auch wenn die App in englischer Sprache gehalten ist, findet man sich schnell zurecht, und wählt aus, welche Epidemien man verbreiten möchte. Auch einen Namen darf man vergeben, und schon geht es los.

Im Verlauf der Simulation muss man seine Epidemie weiter verbreiten, und das hervorrufende Bakterium, die Viren o.ä. erweitern. Zunächst sollte man den Erreger in einem Land mit schlechter Gesundheitsversorgung starten, damit die Krankheit sich schnell verbreiten kann. Über den Button „Disease“ kann man seinen Erreger ein wenig aufmöbeln und ihm zusätzliche Infektionsmöglichkeiten oder gesundheitliche Auswirkungen verpassen. Dieses geschieht über das Einlösen von DNA-Punkten, die in infizierten Ländern eingesammelt werden müssen.

So breitet sich die Epidemie schnell aus, und aktuelle News halten einen auf dem Laufenden, wie es um die eigene Krankheit steht. Denn auch die Menschheit weiß sich zu helfen, und entwickelt Gegenmittel oder Resistenzen, auf die mit einer Modifizierung des Erregers geantwortet werden muss. Teils helfen auch unvorhergesehene Mutationen, die Seuche weiter zu verbreiten.

Insgesamt kann man 10 verschiedene Erreger-Typen auf die Menschheit los lassen, die in über 50 Ländern der Welt einfallen können. Wer der Game Center-Gemeinde unbedingt von seinen verheerenden Krankheiten erzählen möchte, findet eine solche Anbindung, in der Highscores und Achievements mitgeteilt werden können. Auch eine OpenFeint-Unterstützung ist gegeben. Sicher ist Plague Inc. kein Spiel, was man nebenbei am Kaffeetisch spielt, aber es zeigt doch auf eindrucksvolle Art und Weise auf, welch eine weltweite Bedrohung Epidemien sein können, sofern sie nicht durch geeignete Methoden unterbunden werden.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Auf was für Ideen für „Spiele“ man nicht alles kommen kann ^^ Eine iPad-App oder Universal wäre noch angebracht, um das iPad auch noch zu infizieren oder um von dort aus zu infizieren 😉

  2. Erinnert mich an das Flash-Game „Pandemic 2“. Warte schon lang auf eine Adaption fürs iPhone. Das hier scheint ja schonmal ein Anfang zu sein.

    Pandemic 2 kann ich übrigens jedem Strategen empfehlen!

    1. Na, mal nicht so beleidigend. Ich würde das Ganze auch eher als Simulation bezeichnen. Und nur gesunde Personen haben zu solchen Spielen auch ein gesundes Verhältnis und den entsprechenden Abstand. Irre und Perverse würde ich an eine solche APP nicht lassen. Wir hatten doch schon genug Probleme mit Krankheiten in der letzten Zeit. Diese APP zeigt in bedrückender Weise, WAS wäre WENN Scenarien. Also Meinung und Kritik ist ja OK, aber unsachliche Platitüden ohne Hintergrund verbreiten doch schon die Boulevardmedien zu Genüge.

    2. Ausserdem noch eine Anmerkung, diese APP zeigt nur wie es seien könnte. Aber haben Sie schon mal daran gedacht wieviele „IRRE“ mit solchen Versuchen und Planspielen auf unserer schönen Welt real tagtäglich Geld verdienen. Was war denn mit der Schweinegrippe ? EHEC ? Die ganze Forschung im Bereich der biologischen Waffen ? Die IRREN sitzen auf dieser Welt an den Schaltstellen unserer Existenz.

    3. Sicher ist Plague Inc. kein Spiel, was man nebenbei am Kaffeetisch spielt, aber es zeigt doch auf eindrucksvolle Art und Weise auf, welch eine weltweite Bedrohung Epidemien sein können, sofern sie nicht durch geeignete Methoden unterbunden werden. Einfach mal den Artikel lesen…..

    4. Naja sicherlich ist es menschenverachtend, sie sollen ja auch ausgerottet werden ;-). Aber die Spielidee ist doch einfach revolutionär, schon alleine deswegen, weil es kaum Spiele gibt, in denen man mal der „Bösewicht“ ist.
      Schade finde ich nur, dass irgendwie die Langzeitmotivation fehlt. Es gibt einfach Taktiken, die deutlich besser als andere funktionieren und daher hat man auch nicht so viel Spielraum. Etwas mehr spielerische Tiefe wäre interessant, denn das Spiel ist so ein Zwitter aus kurz mal 10min. zocken und Aufbaustrategie. Vom logischen her gibts aber auch einen großen Fehler: Bei einer Mutation würden nicht sofort alle Bakterien mutieren, sondern erst einmal ein einziges^^, aber gut. Ansonsten ist das Spiel wirklich interessant.

  3. Ich habe es gekauft und es ist relativ gut gemacht, aber ich hab immer so ein komisches Gefühl… Es ist einfach das Gefühl, dass man versucht massenhaft und grundlos Menschen zu töten und das gefällt mir nicht so. Aber ich bin halt sehr enpfindlich und allgemein ist es ja ein gutes Game.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de