Pon: Beliebte Einkaufsliste bekommt In-App-Käufe – aber völlig harmlose

Die beliebte Einkaufslisten-App Pon bekommt In-App-Käufe, bleibt aber komplett kostenlos. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Pon Einkaufsliste

Wenn wir eine Einkaufslisten-App vorstellen, werden in den Kommentaren immer zahlreiche Alternativen genannt. Und das ist auch gut so, schließlich hat jeder Nutzer seine eigenen Bedürfnisse, Vorlieben und einen ganz persönlichen Geschmack. Mit viereinhalb Sternen und weit über 3.000 Bewertungen im App Store gehört Pon (App Store-Link) ganz sicher zu den beliebten Apps aus diesem Bereich. Und das wohl auch, weil die App bisher komplett kostenlos angeboten wird.

Das hat sich seit heute zumindest ein kleines bisschen geändert, denn Pon verfügt ab sofort über drei In-App-Käufe. Aber keine Sorge, es handelt sich nur um eine Spendenfunktion für den Entwickler, sämtliche Funktionen bleiben weiterhin kostenfrei verfügbar. „Unterstütze pon mit einem In-App Kauf. Kein Sorge: pon bleibt kostenlos und werbefrei. Die Unterstützung ist freiwillig und hilft uns die Betriebskosten zu decken und pon weiterzuentwickeln“, heißt es in der Update-Beschreibung.

Die In-App-Käufe findet ihr in den Einstellungen unter „Unterstütze das Projekt“. Dort habt ihr die Auswahl zwischen zwei Tüten Gummibärchen, vier Tafeln Schokolade oder vier Tüten Chips im Wert von 2,29 bis 9,99 Euro. Wer die App häufig nutzt, wird zumindest ein paar Gummibärchen übrig haben, da sind wir uns ganz sicher.

Das hat Pon sonst noch zu bieten

Mit dem Update auf Version 1.4 sind nicht nur die In-App-Käufe neu hinzugekommen, sondern neben einer niederländischen Übersetzung und einigen weiteren Verbesserungen auch eine neue Funktion: Automatische Standorte werden nun automatisch gelernt. Das funktioniert laut Entwickler ganz einfach: „Du hakst einen Artikel ab welcher mit Standort Aldi angegeben wurde, bist aber gerade in einem Edeka. Bei diesem Artikel wird Edeka nun automatisch als alternativer Einkaufsort ergänzt für den nächsten Einkauf.“

Was Pon sonst noch zu bieten hat? Die Einkaufsliste ist kostenlos für iPhone und Watch verfügbar. Nach einer Registrierung lassen sich Listen auch gemeinsam nutzen und bearbeiten, bei der Single-Nutzung könnt ihr Pon auch ohne Account verwenden. Ebenso verfügbar sind automatische Benachrichtigungen an Listenteilnehmer, ortsbasierte Erinnerungen, mehrere Einkaufslisten sowie ein Barcode Scanner. Wer eine kostenlose, modern und funktionale Einkaufsliste sucht, und kein Geld ausgeben will, ist bei Pon an der richtigen Adresse.

‎pon - smarte Einkaufsliste
‎pon - smarte Einkaufsliste
Entwickler: Adrian Kuehlewind
Preis: Kostenlos+

Kommentare 12 Antworten

  1. Die App ist nicht kostenlos, sondern es wird mit Nutzerdaten bezahlt. iCloud Synchronisation gibt es immer noch nicht; das wäre bei iOS zunächst einmal die erste Wahl, dann können (um plattformübergreifend synchronisieren zu können) von mir aus auch andere Möglichkeiten hinzukommen. Eine Registrierung halte ich wie bei vielen anderen Apps dieser und ähnlicher aber für nicht erforderlich, es sei denn, man „möchte“ noch mehr Nutzerdaten teilen.
    Ansonsten reichen zum Einkaufen locker die Notizen- oder Erinnerungsapp vollkommen aus…

    1. Lass mich dich kurz korrigieren: Du bezahlst nicht mit Nutzerdaten, weil wir mit deinen Daten nichts machen. Was wir machen und was nicht, kannst du auch in unserer Datenschutzerklärung nachlesen: https://my.ponlist.de/de/legal

      Alle Daten die pon über dich lernt werden nur lokal auf deinem Gerät gespeichert. Du wirst vermutlich wenig andere Apps im App Store finden, die so behutsam mit Nutzerdaten umgehen. Wir verwenden zudem auch keine externen Trackingtools wie Google Analytics.

      Außer die neu hinzugekommenen In-App Käufe als Spendenfunktion generiert pon keine Einkünfte. Kosten für Server, Zertifikate und Weiterentwicklung fallen aber trotzdem an.

      Dass wir iCloud zur Synchronisation nicht nutzen hat zwei einfache Gründe:
      1) Zum Zeitpunkt der Entwicklung von pon war iCloud auf iOS Geräte geschränkt und hatte einen sehr geringen Funktionsumfang
      2) Viele Funktionen die pon einzigartig machen wie Benachrichtigungen zu bestimmen Ereignissen lassen sich auch heute noch nicht über iCloud abbilden.

      pon hat sehr viele smarte Funktionen die dir gegenüber der Notizen oder Erinnungsapp deinen Einkauf enorm erleichtern. Viele davon wirst du vermutlich gar nicht bemerken in ersten Moment, weil diese automatisch passieren wie bspw. die automatische Sortierung deines Einkaufszettels und zusammengerechnete Mengen bei mehrfach Käufen und vieles mehr.

      Einen Nutzeraccount bei pon brauchst du auch nur wenn du pon mit mehreren Personen nutzen möchtest. Es ist der einfachste Weg, die von dir erstellten Daten auch wieder herstellen zu können, wenn du die App einmal löschen solltest. Du kannst deinen Nutzeraccount auch jederzeit wieder selbstständig löschen und alle deinen Daten werden sofort entfernt.

      Es steht dir frei pon zu nutzen, aber den Vorwurf deine Daten werden weitergegenen und mit deinen Daten wird Geld verdient stimmt einfach nicht. Wenn dem so wäre müssten wir wohl kaum eine Spendenfunktion in die App einbauen 😉

      Alternativ können wir auch Werbung in die App einbauen, aber das entspricht nicht unserer Philosophie.

      In diesem Sinne: Viel Spaß beim Einkaufen mit (oder ohne) pon,

      Gruß
      Adrian
      pon – mobile Einkaufsliste

      1. Zunächst mal danke für die Antwort.
        Ich bin dennoch der Meinung, dass für iOS-Geräte zuallererst eine iCloud-Synchronistion implementiert werden muss. Funktionen, die iCloud nicht unterstützt können ja dennoch über andere Wege eingebaut werden und man kann sich dann entscheiden, ob einem iCloud genügt oder nicht. Ich sehe darin keinen Grund, iCloud wegzulassen, zumal auch hier ein Backup der Daten möglich wäre.
        Apps, die kostenlos angeboten werden und die für bestimmte Funktionen einen ebenfalls kostenlosen Account erfordern, stehen bei mir grundsätzlich im Verdacht, Daten zu sammeln und weiterzugeben, irgendwie muss die Entwicklung ja auch finanziert werden. Wenn dies bisher nicht durch die jetzt angebotenen In-App-Käufe erfolgen konnte, wie erfolgte die Finanzierung denn bisher?
        Im Übrigen ist mir im App Store auch aufgefallen, dass dort Rezensionen sind, die sehr stark nach Fake aussehen. Auch das gefällt mir nicht. Eine gute App hat so etwas nicht nötig.

        1. Wie schon geschrieben, war iCloud zum Zeitpunkt der Entwicklung noch nicht soweit geöffnet, dass es für uns nutzbar gewesen wäre. Nun ist der Schritt gegangen und ein Umbau von unserem Server auf iCloud ist/wäre sehr komplex. Es ist ja schön, wenn neue Services angeboten werden, aber man kann nicht über Nacht alles verwerfen und neu anfangen. Wenn die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügar stehen wäre das aber durchaus ein Projekt was man angehen könnte. Es steht dir frei uns zu unterstützen!

          Bisher hat sich pon so finanziert, dass ich es selbst getragen habe. Noch Fragen?

          > Im Übrigen ist mir im App Store auch aufgefallen, dass dort Rezensionen sind, die
          > sehr stark nach Fake aussehen. Auch das gefällt mir nicht. Eine gute App hat so
          > etwas nicht nötig.

          Was soll ich dazu sagen? Wir haben es nicht nötig Rezessionen zu Faken. Nimms mir nicht böse, aber offenbar sitzt der Aluhut zu stramm! ?

          Gruß
          Adrian
          pon – mobile Einkaufsliste

  2. @Karl: Nutzerdaten gibt man in dem Moment preis, in dem man ein Handy o.ä. benutzt, mit EC-Karte bezahlt, an Gewinnspielen teilnimmt, eine Versicherung abschließt, usw!
    Wenn ich nur die Notizapp benutze, kann ich auch einen Zettel nehmen…
    Das Tolle an Pon ist, dass ich mehrere „Einkaufszettel“ immer verfügbar habe, egal, wo mir gerade etwas einfällt und vor allem die Watch-Synchronisation! Denn nichts ist unpraktischer, als ein Handy in der Hand zu haben, während man einkauft!
    Für mich ist es DIE Shopping-App schlechthin, deshalb werde ich sie natürlich auch unterstützen!
    Auch der Support ist super und total schnell (selbst bei einem Problem erfahren… Danke dafür nochmals an das Pon-Team!).
    Deshalb: ??????????

  3. Also ich muss jetzt hier auch mal meinen Lob loswerden. Pon ist, wenn man eine Einkaufsliste mit mehreren Personen nutzt, einfach mit Abstand die am Besten zu nutzende.

  4. Wir nutzen Pon auch gern und häufig. Großes Lob an die Entwickler. Die App läuft Prima. Auch mit der Apple Watch. Habe das gleich am mit vier Tafeln Schokolade belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de