Qbo You-Rista: Kaffee-Kapselmaschine mit App-Anbindung derzeit 50 Euro günstiger

Noch haben wir leider keine Chance gehabt, die Qbo You-Rista selbst auszuprobieren. Aktuell könnt ihr sie aber günstiger bei Tchibo bestellen.

HyperFocal: 0

Wie schnell die Zeit doch vergeht: Aktuell feiert Tchibo das 20-jährige bestehen seiner Webseite mit dem angeschlossenen Online-Shop. Neben einigen anderen Angeboten gibt es auch die Qbo You-Rista zum ersten Mal deutlich günstiger: Statt 349 Euro zahlt ihr für das System mit dem One-Touch Milchaufschäumer nur 299 Euro Euro, was dem normalen Preis der Maschine ohne Milk Master entspricht.


  • Qbo You-Rista mit Milk Master für 299 statt 349 Euro (zum Angebot)

Erfahrungen mit App-gesteuerten Kaffeemaschinen haben wir in der Vergangenheit bereits sammeln können. Die Smarter Coffee Machine ist mittlerweile aber komplett durchgefallen, nachdem sie sich bei einem Firmware-Update in einer Dauerschleife aufgehangen hat und seit dem quasi nur noch ein großer Haufen Elektroschrott.

Bei der Qbo You-Rista dürfte das vermutlich anders aussehen, denn in den ersten Testberichten hat die Kapselmaschine gar nicht so schlecht abgeschnitten. Einen recht ausführlichen Bericht könnt ihr bei den Kollegen von Spiegel Online nachlesen, die die Qbo You-Rista bereits testen durften. Bei uns im Büro sollte auch demnächst eine Maschine eintreffen, dann nehmen wir das Teilchen mal selbst unter die Lupe.

Das kann die Qbo-App für das iPhone

qbo app

Was man mit der App und der Qbo You-Rista alles anstellen kann? Mit Hilfe der App können eigene Kaffee-Rezepte angelegt werden, um immer das gewünschte Verhältnis aus Kaffe, Milch und Schaum zu erhalten. Es lässt sich sogar die Kaffeemenge je nach Tassenformat anpassen, falls man mal einen etwas größeren Schluck genießen möchte.

Eines kann die Qbo You-Rista aber leider nicht: Kaffee auf Knopfdruck per App erstellen, während man morgens noch im Bett schlummert und sich ein zweites Mal umdreht. Der Brühvorgang muss auch dann noch per Knopfdruck an der Maschine gestartet werden, wenn schon eine Kapsel eingelegt und eine Tasse bereitgestellt ist. Aber wer weiß, vielleicht wird eine entsprechende Funktion ja noch per Update nachgereicht?

‎Qbo – Create your Coffee
‎Qbo – Create your Coffee
Entwickler: Qbo Coffee GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Hallo zusammen, ich kann die QBO seit 4 Wochen mein eigen nennen und bin wirklich sehr zufrieden. Sie macht einfach sehr guten Espresso, Kaffee und Latte Machiatto.
    Die App dazu ist lustiger Spielkram. Die Erstellung neuer Kaffeekreationen habe mal ausprobiert, nutze aber doch die voreingestellten Varianten. Diese sind einfach perfekt auf die Kaffeekapseln abgestimmt und schmecken mir am besten. Das ist aber sicher Geschmackssache. Über die App kann man die eigenen Kreationen auf der Maschine verwalten und auch die „normalen“ löschen. Des Weiteren sieht man den Fortschritt bis die nächste Reinigung oder Entkalkung ansteht und man kann „Badge’s“ sammeln. Ob einen das dazu motiviert mehrere Kaffeevarianten auszuprobieren oder mehr Kaffee zu trinken ist wohl jedem selbst überlassen.
    Noch Fragen zur QBO? Fragt mich gerne!

        1. Nein, aber ich ging davon aus das heut zu Tage schon jeder weiß warum Kapselsysteme nichts taugen, aber so manchem scheint es wohl doch etwas an gesundem Menschenverstand zu fehlen. (Zu Dude blicke.)
          Aber nun auf zur Frage:
          Weil all diese Systeme unnötig teuer sind und noch dazu die Umwelt unnötig belasten. Um 300€ bekommt man schon tolle Systeme die auch ohne Kapseln funktionieren, und ein Fairtrade Bio Kaffee ist dann noch immer um einiges billiger als jene Kapseln. Bei jenen kann man dann aus tausenden Kaffeesorten wählen was einem wohl bekommt und wird nicht auf ein Sortiment von 20-30 Sorten des Herstellers beschränkt. Ich für mich habe meine Kapselmaschine vor Jahren schon entsorgt und gebe mein Geld lieber für hochwertigen Kaffee und fair bezahlte Kaffeebauern aus als es einem geschlossenem, ausbeutendem System in den Rachen zu werfen.

  2. Kaffee in Kapseln eine totale Umweltsauerei sind? Das Kilo Kaffee plötzlich bis zu 80,-€ kostet ohne auch nur einen Deut besser zu sein, als der „normale“ Espresso-Kaffee für 8-15,-€.
    Ich finde Kaffekapseln sind totaler Quatsch außer für die Kaffeemaschinenhersteller, weil sie Lizenzen für ein Produkt vertreiben können (Kaffeepulver) an dem sie vorher zumeist keine Aktien hatten.

    1. Du lässt dir deine Milch bestimmt auch im Tanklaster liefern weil die 1l-Tetrapacks totale umweltsauerei sind? Die (original) Kapseln sind aus Aluminium, 100% recyclebar und absolut ungefährlich für die Umwelt…

      1. Alu ist bitte was? Dir fehlt aber einiges Wissen, was heute schon in der Grundschule vermittelt wird. Halte dich mal ran um die Wissenslücke ganz flott zu schließen. Ist ja peinlich mit dir.

        1. Und selbst wenn jene Kapselsysteme Kompostierbar währen, währe der Energie und Ressourcenverbrauch zur Herstellung dieser noch immer nicht unerheblich.

  3. @Dude
    Na dann schau Dir mal genau an, wie Aluminium gewonnen und verarbeitet wird.
    Und 100% Recycling ist nur ein Preissteigerungsargument. Der Al-Verbrauch wird ja wenn mehr Menschen Kaffekapseln benutzen nicht weniger (=Al muss zugekauft werden) und wenn der „Gebraucht“-Aluminum-Markt durch Kaffeemaschinenhersteller „aufgekauft“ würde, muss trotzdem Al aus Bauxit für andere Produkte gewonnen werden es ändert sich also nur die Ökobilanz des einen Produzenten, die Gesamtbilanz wird schlechter.
    Und das alles für eine Kapsel, die niemand braucht, weil ich den Kaffee ja auch direkt in eine Espressomaschine „mit Griff“ packen kann 🙂 nur, dass dann kein Hersteller so viel ab Kaffee verdient.
    Das Marketing von Nespresso und Co. ist wirklich klasse 😉

  4. Ist ja eine wirklich tolle Erfindung, Kaffeemaschine mittels App zu bedienen ?
    Vergiss aber nicht am Abend vorher, die Maschine mit dem Milchkübel und Kaffeekapsel zu füttern, sonst funktionierts dann nicht am Morgen danach ?. Oder verfügt das Teil über ein Kapselmagazin? ??

  5. Vermutlich ist auch der Boiler aus Alu. Das Schöne daran: Irgendwann ist der – je nach Wasser, Kalkgehalt und Entkalkungsmittel – durchgebrannt und dann fragt man sich, wo denn das ganze schöne Aluminium hin ist.

    Nach kurzem Nachdenken, wenn man es noch kann, stellt man fest: Es gibt nur einen relevanten Weg aus der Maschine heraus: In den Kaffee damit!

    Lecker! Und das Gehirn hat auch was davon! Und erst die Pfleger, die man später braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de