Roadmap Planner: Prozess- und Strategie-Planer jetzt auch in neuer iOS-Version verfügbar

Auf dem Mac kann der Roadmap Planner schon länger genutzt werden – nun gibt es auch eine entsprechende Version für iPhone und iPad.

Roadmap Planner

Roadmap Planner für iOS (App Store-Link) lässt sich als Universal-App grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Anwendung benötigt etwa 27 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 8.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.


Der Roadmap Planner wird vom KeepSolid-Team für Mac und nun auch für iOS entwickelt und kann als strategisches Planungs- und Kommunikations-Tool gesehen werden, um beispielsweise Marketing-, Business Development- oder Produktentwicklungs-Strategien zu visualisieren und sie mit dem eigenen Team oder Investoren zu teilen. Die im Englischen auch gemeinhin als „Roadmap“ bekannten Ansichten sollen helfen, Prozesse zu optimieren und einen Fahrplan für die Zukunft zu erstellen.

Bevor man auf iPhone oder iPad allerdings mit dem Roadmap Planner loslegen kann, ist vorab die Erstellung einer KeepSolid ID notwendig, was mittels Eingabe einer E-Mail-Adresse und einem frei wählbaren Passwort geschieht. Das Visualisierungskonzept der App basiert übrigens auf dem Instrument des Gantt-Diagramms, auch Balkenplan genannt, das häufig zur Projektplanung eingesetzt wird. Auch in der iOS-App lassen sich auf diese Weise schnell und einfach entsprechende Prozesse aufzeigen.

Sync- und Export-Möglichkeiten gegeben

Roadmap Planner verfügt insbesondere für Neulinge des Gebiets über eine Anzahl an vorgefertigten Templates, die sich zur Visualisierung nutzen lassen, sowie über eine Synchronisations-Möglichkeit, um die erstellten Diagramme auf allen Geräten auf dem neuesten Stand zu halten. Zudem kann über eine Zusammenarbeits-Feature das ganze Projekt-Team mit einbezogen werden, um schneller ans Ziel zu kommen. Die fertigen Balkenpläne lassen sich zudem auch als Bilddatei exportieren oder direkt aus der App heraus mit kompatiblen Geräten ausdrucken.

Die Nutzung des Roadmap Planner ist für die ersten 21 Tage nach Registrierung kostenlos, danach wird eine von verschiedenen kostenpflichtigen Abonnement-Lösungen notwendig. Die „Personal“-Edition ist bereits für 9,99 Euro/Jahr erhältlich, das „Business“-Abo für bis zu zehn Nutzer schlägt hingegen mit satten 999,99 Euro im Jahr zu Buche.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Wir nutzen Viflow 6. Basiert auf Microsoft Visio und ist glaub ich ab 690€ erhältlich. Wie viele Benutzer das dann nutzen können weiß ich allerdings nicht.

  2. Guten Morgen – die Darstellung der Prozesse ist hübsch und vermutlich gut geeignet für Die Kommunikation mit Kunden. Für die interne Kommunikation sind die Preise völlig unangemessen. Schaut Euch doch vielleicht Smartsheet an – bietet mehr.
    @Mein Senf: dahinter steht sicher eine Cloudlösung – da muss man sich dann halt anmelden. Spannend ist doch die Sicherheit deiner Daten und wo die Server stehen – gelle?
    @appgefahren: ich nutze mal die Gelegenheit für eine eher allgemeine Rückmeldung: ich wünsche mir Einschätzungen, Tests und Vergleiche. Eine App wie Roadmap unkommentiert vorzustellen und kein Wort über den Einsatz oder den Nutzen zu verlieren, finde ich irritierend.
    Mir hat euer Kommentar auf die Vorstellung der neuen MacBook Pro’s sehr gefallen – sie hätte auch stärker ausfallen können: mal ehrlich: ne Leiste über der Tastatur – das wars?!
    Aber gut: macht weiter, mehr tiefe als Masse wäre mein Wunsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de