see/saw: Dieser einfache Plattformer hat mich überzeugt

Premium-Qualität zum Einmalpreis.

seesaw ios

Philipp Stollenmayer ist meiner Meinung nach einer der besten Indie-Entwickler aus Deutschland. Mit Zip-Zap, Supertype, cmplt, Okay? und weiteren Spielen konnte Stollenmayer schon große Erfolge feiern. Und das neue iOS-Game see/saw (App Store-Link) ist für mich das beste Spiel bisher.

see/saw ist ein schneller Plattformer, in dem man nicht die Spielfigur, sondern die Außenwelt steuert. Und das ist mit einfachen Rechts-Links-Klicks schnell verstanden. In den mehr als 150 Leveln gilt es stets drei Münzen einzusammeln. Anfangs ist das überhaupt kein Problem, schnell gesellen sich aber weitere Gefahren oder auch Extras hinzu.

So gibt es zum Beispiel ein kleines Trampolin, es kommen Rakete auf euch zugeflogen, scharfe Sägeblätter versperren den Weg und mehr. Ebenso gibt es ein neues Puzzle-Element, was normalerweise keines ist. Nach dem Tod könnt ihr weiter am Erfolg arbeiten. Werdet ihr zum Beispiel von einem Sägeblatt erwischt, könnt ihr zwar nicht mehr aktiv eingreifen, der leblose Körper schlabbert aber noch im Level herum und kann so zum Beispiel noch Münzen einsammeln. Und in vielen Leveln kann man nur so die dritte Münze erreichen.

see/saw benötigt kaum einer Erklärung

Die Aufmachung ist mal wieder einfach, aber sehr gelungen. Die Level sind farbenfroh gestaltet, schnell verstanden, aber nicht immer einfach zu meistern. Die ersten 30 Level habe ich doch recht schnell absolviert, aber es wird definitiv nicht einfacher. Werbung oder In-App-Käufe gibt es in diesem tollen Plattformer nicht, weitere Level werden durch das Sammeln von Münzen freigespielt, wobei ihr einzelne Level auch überspringen könnt.

seesaw iphone

Und wer noch den gewissen Kick sucht, kann jedes Level in Rekordzeit absolvieren, um eine vierte Münzen zu erhalten. Im Hintergrund hört ihr das Ticken einer Uhr, wenn ihr in dieser Zeit alle Münzen gesammelt habt, gibt es noch ein Sternchen-Abzeichen und die zusätzliche Münze.

see/saw kostet einmalig 3,49 Euro und ist mal wieder sehr empfehlenswert. Die Kombination aus einfacher Steuerung, simplen Grafiken und doch komplizierten Leveln ist einfach grandios. Mir gefällt das neue see/saw sehr gut, ich werde definitiv die nächsten 80 Level in Angriff nehmen.

see/saw
see/saw
Preis: 3,49 €

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de