Shot on iPhone Challenge: Apple sucht die besten Makrofotos

Apple lädt zum Foto-Wettbewerb ein

Habt ihr ein besonders tolles Foto mit der neuen Makro-Funktion eures iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max geschossen? Dann könnte jetzt euer Moment gekommen sein. Denn Apple hat zu einem neuen Foto-Wettbewerb geladen, bei dem ihr mit der nötigen Portion Glück sogar etwas Geld verdienen könnt.

Um an der Challenge teilzunehmen, muss man seine besten Makrofotos, die mit dem iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max aufgenommen worden sind, auf Instagram und Twitter mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge teilen. Bei den Bildunterschriften muss man das Modell, das man für die Aufnahme des Bildes verwendet hat, angeben.


Alternativ kann das Foto auch in der höchsten Auflösung per E-Mail an shotoniphone@apple.com mit dem Dateiformat „Vorname_Nachname_macro_iPhonemodel“ gesendet werden. Die Betreffzeile muss lauten: ‚Shot on iPhone Macro Challenge Submission‘.

Das sind Apple Tipps zur Makro-Fotografie

Fotos können ab sofort eingesendet werden, die Deadline ist am 17. Februar. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden dann im April bekannt gegeben. Und damit euch auch das passende Bild gelingt, gibt uns Apple noch ein paar Tipps mit auf den Weg:

  • Minimaler Abstand zum Objekt — man kann sich bis auf zwei Zentimeter an das Motiv annähern.
  • Hauptfokuspunkt in der Mitte des Bildes — dort ist die Schärfe bei Makroaufnahmen mit dem iPhone am höchsten.
  • Einen Bereich im Bildausschnitt antippen — so legt man einen bestimmten Fokuspunkt.
  • Mit Faktor 0,5x aufnehmen, um ein Ultraweitwinkel-Sichtfeld zu erfassen, oder mit Faktor 1x für einen engeren Bildausschnitt — das iPhone schaltet beim Annähern automatisch die Kamera um und behält dabei den Bildausschnitt mit Faktor 1x bei.

Ein Blick ins Kleingedruckte lohnt sich auf jeden Fall. Hier heißt es unter anderem: „Apple ist der festen Überzeugung, dass Künstler:innen für ihre Arbeit entlohnt werden sollten und zahlt den zehn Gewinner-Fotograf:innen eine Lizenzgebühr für die Verwendung der Fotos auf den Apple Marketingkanälen.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de