Snake Rewind: Neuauflage des Nokia-Klassikers für iOS erschienen

Nostalgie im modernen Gewand: Snake Rewind kann ab sofort kostenlos aus dem App Store geladen werden.

rumilus_www_snake_06 rumilus_www_snake_01 rumilus_www_snake_03 rumilus_www_snake_09

Sagt euch der Name Taneli Armanto etwas? Vermutlich nicht. Der Finne gilt als Erfinder von Snake, das seit 1997 auf mehr als 400 Millionen Nokia-Handys vorinstalliert ausgeliefert wurde. Gesehen haben dürfte das Spiel also wohl schon jeder von uns. Zusammen mit dem Studio Rumilus Design hat Armanto den Klassiker neu aufgelegt: Snake Rewind (App Store-Link) steht ab sofort kostenlos für iPhone und iPad zum Download bereit.


Nachdem es damals auf dem Nokia 3210 noch keine In-App-Käufe gab, haben wir uns das auch für Snake Rewind erhofft. Hier müssen wir euch leider enttäuschen, denn es handelt sich tatsächlich um ein Freemium-Spiel. „Es gibt In-App-Käufe, diese sind allerdings nur dafür da, schneller im Spiel fortzuschreiten. Man kann auch sehr gut ohne sie auskommen“, hat uns das Entwickler-Team mitgeteilt.

Wir haben Snake Rewind bereits ein paar Tage früher auf unserem iPhone installieren können und müssen uns anschließen: Man kann Snake Rewind auch sehr gut ohne zusätzliche Ausgaben spielen. Ein fader Beigeschmack bleibt aber trotzdem bestehen, denn während man sich früher keinen Fehler erlauben konnte, kann man das Spiel nun gegen Credits oder echtes Geld zurückspulen.

Snake Rewind bietet zehn Level & zahlreiche Missionen

Glücklicherweise hat Snake Rewind deutlich mehr zu bieten als einen einfachen Highscore-Modus. Auch ohne sich an irgendwelchen Bestleistungen zu messen und in Versuchung zu kommen, mal ein paar Euro für noch mehr Punkte zu investieren, kann man in Snake Rewind jede Menge Spaß haben. Dafür sorgen die zehn abwechslungsreich gestalteten Level und die zahlreichen Missionen.

Obwohl es einige neue Extras gibt, hat sich am Spielprinzip nicht viel getan. In Snake Rewind steuert man natürlich eine Schlange durch die Gegend und muss Früchte einsammeln, ohne die Wände oder einen eigenen Schwanz zu berühren.

Während man früher auf die Tasten seines Handys hämmerte, hat sich in Sachen Steuerung in Snake Rewind selbstverständlich einiges getan. Die voreingestellte Touch-Steuerung ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man sich aber einmal daran gewöhnt hat, ist sie sehr gelungen. Statt das Display in zwei Hälften zu unterteilen, wird es geviertelt – schließlich kann man die Schlange in vier Richtungen steuern. Die virtuellen und unsichtbaren Buttons werden dabei nach der Position des Kopfes ausgerichtet.

Das klingt komisch und ist auch schwer zu beschreiben. Nach drei, vier Runden mit Snake Rewind hat man die Steuerung aber verinnerlicht. Am besten funktioniert das meiner Meinung nach, wenn man das iPhone im Querformat hält. Gameplay-Eindrücke vom iPad gibt es im folgenden Video. Wünschenswert wäre wohl nur noch eine deutsche Übersetzung, wobei man die Aufgaben auch mit einfachen Englischkenntnissen verstehen dürfte.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Die Entwickler dieses Spieles sind bereits in die Jahre gekommen.Sie sind noch nicht so gut auf die neuen Möglichkeiten unserer heutigen Technik eingestellt … 😉

  1. Snake ’97 habe ich schon seit meinem ersten iPhone… Ist glaube ich auch gratis und ohne in-App Käufe. Man kann sogar aussuchen, auf welchem Nokia-Modell man spielen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de