Solo Loop: Erste Eindrücke des neuen Apple Watch Armbands

Auch mit älteren Generationen kompatibel

Immer wieder präsentiert Apple neue Armbänder für die Apple Watch und wenn es mehr als nur ein paar neue Farben gibt, dann wird es richtig interessant. Neben einem neuen Leder-Armband, das leider erst im Oktober eintreffen soll, gibt es ab sofort auch ein Solo Loop und ein Geflochtenes Solo Loop.

Dabei handelt es sich um besonders flexible Armbänder aus Silikon, die sich soweit in die Länge ziehen lassen, dass man sie einfach über das Handgelenk ziehen kann. Es gibt keine Schnalle, kein Verschluss und es kann auch keine unangenehmen Druckstellen geben. Auf den ersten Blick also eine recht spannende Angelegenheit.


Interessant wird es bei einem Blick auf die Armbandkompatibilität, die Apple auf seiner Webseite angibt. Normalerweise wissen wir ja, dass sich Armbänder für die Apple Watch mit 40mm Display auch mit der älteren 38mm-Variante verwenden lassen. Apple schreibt allerdings:

Das Solo Loop und das Geflochtene Solo Loop sind nur mit der Apple Watch SE und der Apple Watch Series 4 oder neuer kompatibel. Das 40 mm Gehäuse passt zu den Armband­größen 1–9, das 44 mm Gehäuse zu den Armbandgrößen 4–12.

Solo Loop passt auch an die Apple Watch Series 3

Nachdem ich meiner Frau für ihre Apple Watch Series 3 ein Solo Loop bestellt habe, kann ich euch heute mitteilen: Was Apple dort auf seiner Webseite schreibt, ist definitiv nicht korrekt. Das neue Armband passt problemlos auch an eine alte Uhr – und auch die Tabelle mit der Größenangabe funktioniert mit dem alten Modell prima.

Meine bessere Hälfte ist jedenfalls zufrieden: Das Armband ist unkompliziert „angezogen“ und schmiegt sich danach wunderbar ans Handgelenk. Gerade bei meinem normalen Sportarmband wünsche ich mir hin und wieder ein Loch zwischen den Löchern, das fällt beim Solo Loop natürlich weg.

Sollte euch Apple nach eurer Messung übrigens zwei Armband-Größen vorschlagen, eine eng sitzende und eine eher locker sitzende, dann würde ich euch definitiv zur engeren Variante raten. Wir hatten genau diesen Fall und die kleinere Größe passt am Ende doch wunderbar.

Preislich liegt ihr mit dem Solo Loop bei 49 Euro und dem geflochtenen Solo Loop bei 99 Euro. Beide Modelle sind aufgrund der Mehrwertsteuer-Senkung aktuell ein paar Euro günstiger zu haben.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Da würde ich mir bei Apple eher weniger Sorgen machen. Habe das geflochtene Solo Loop im Kölner Apple Store auf der Schildergasse an. Das Band macht einen sehr wertigen Eindruck. Auch ich würde dringend zur kleineren Größe raten. Leider war meins nicht lieferbar.

  1. Kann ich voll und ganz unterschreiben. Habe heute auch das grüne Solo Loop geliefert bekommen. Ich war bei der Messung zwischen zwei Werten und hatte mich für den kleineren entschieden. Passt wunderbar, nicht zu eng. Das Band ist sehr viel weicher und elastischer als das klassische Kautschuk-Band von Apple und fühlt sich toll an. Die Uhr und das Band schmiegen sich toll an, man merkt sie fast gar nicht mehr. Allerdings schwitzt die Haut darunter ein wenig – man sollte die Watch also nachts ruhig mal abziehen.

  2. Komisch. Ich habe gestern das Kautschuk-Band im Store anprobiert und war nur zum Tragen zufrieden. Ab- und anziehen fand ich extrem umständlich. Wenn man täglich so fest daran ziehen muss, dann leidet garantiert irgendwann ein Teil am mechanischen Mechanismus und geht kaputt. Das geflochtene Band fand ich hingegen sehr angenehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de