Sonos Controller: Maximale Lautstärke lässt sich festlegen

Endlich kein Lärm mehr aus dem Kinderzimmer

Sonos Familie

Falls ihr ein Multiroom-System von Sonos im Einsatz habt, lohnt sich gegebenenfalls ein Blick auf das aktuelle Update des Sonos Controller (App Store-Link). Die offizielle Anwendung zur Steuerung der Lautsprecher bietet mit der unlängst veröffentlichten Version 9.2 eine spannende Neuerung.

Ab sofort kann im Sonos Controller die maximale Lautstärke für den jeweiligen Speaker eingestellt werden. Als Standard-Einstellungen sind 100 Prozent Lautstärke ausgewählt, diesen Wert könnt ihr stufenlos bis auf euren Wunschwert verringern.

Welche Funktionen wünscht ihr euch für den Sonos Controller?

Praktisch ist das vor allem im Kinderzimmer. Während Kinder ja bekanntermaßen nicht zu laut Musik hören sollten, erst gestern haben wir euch erklärt, wie man die Kopfhörer-Lautstärke auf dem iPhone oder iPad begrenzen kann, könnte man mit der neuen Option auch verhindert, dass im Jugendzimmer zu hoch aufgedreht wird.

Ebenfalls nicht uninteressant: Die neue Version des Sonos Controller erlaubt es, die WLAN-Funktion für ausgewählte Lautsprecher komplett zu deaktivieren, falls diese ohnehin über einen LAN-Anschluss mit dem heimischen Netzwerk verbunden sind.

Abschließend die Frage an euch: Könnt ihr mit den beiden neuen Optionen etwas anfangen? Welche Funktionen fehlen eurer Meinung nach noch im Sonos Controller? Wir sind gespannt, was ihr verbessern würdet.

‎Sonos Controller
‎Sonos Controller
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 20 Antworten

  1. Da ich meine Sonos Lautsprecher nach Gebrauch immer vom Strom trenne (smarte Zwischenstecker), wäre ein automatisches Verbinden der „voreingestellten“ Gruppen sehr wünschenswert!

  2. Ganz ehrlich hab mir gestern Sonos mal angehört. Und der Sound ist ja nicht wirklich der bringer. Der Unterschied zum HomePod ist gewaltig. Dann lieber geilen Sound als viel Schnickschnack

    1. Verrätst du auch, mit welchem Sonos Speaker du den HomePod vergleichst? Der Sonos One oder Play 1 kann mit dem Pod natürlich nicht mithalten, allerdings liegen sie auch preislich ne ganze Ecke auseinander.

  3. im prinzip ein wunderbares system!
    das einzige, was mich derzeit noch stört, ist die lange reaktionszeit beim einschalten und bei der regelung der lautstärke!
    und das trotz starkem wlan-signal und zusätzlicher bridge zum existierenden boost!

    1. Strom wird über Nacht (auch) getrennt, Strom schaltet morgens automatisch ein. Wenn ich dann später die Sonos-App aufrufe, dauert es eine gefühlte Ewigkeit, „Suche Sonos im WLAN“ o.ä. (FritzBox). Bridge.

  4. Ich wünsche mir, das meine SONOS PLAY 1 mir AirPlay Unterstützt werden ohne, dass ich einen PLAY ONE extra kaufen muss, bin nicht scharf drauf nochmals soviel Geld auszugeben wenn ich eigentlich keinen weiteten Lautsprecher brauche!
    Bei den Preisen sollte auch die ältere Generation supportet werden und SONOS nicht so fadenscheinige Gründe vorschieben, warum’s nich möglich ist!

    1. Wenn du überlegst, dass die Play1 ca. 2013 auf den Markt kam und immer noch mit grundsätzlichen Updates versorgt wird, finde ich das schon ziemlich cool von Sonos…

      Da kann ich mir schon vorstellen, dass die Hardware einfach nicht für Airplay gemacht ist – bzw an seine Grenzen kommt. Es ist keinem geholfen, wenn es drin wäre, damit aber ein gesamtes Sonos-System „schwächt“ – das würde der Kunde auch nicht verstehen. Und damit wäre dann Sonos doof!

  5. Sorry , aber Ich glaube trotzdem eher, dass SONOS dies aus Verkaufspolitischen Gründe macht, damit der Kunde zur Migration gezwungen wird.
    Klar scheinen 5 Jahre eine lange Zeit, aber wir reden bei diesen Lautsprechern ja nicht von einem mech. Motor, da darf die Lebensdauer und entsprechender Support schon länger sein. Ich gehöre noch zu der Generation, wo ein Handy nicht alle 2 Jahre ersetzt werden musste.
    Ich habe mich bewusst für SONOS entschieden um eine entsprechende Qualität und Langlebigkeit zu bekommen und nicht für irgendein billiges „Made in Taiwan System“, da hab ich auch eine gewisse Qualitäts- und Support Erwartung.

    1. Bin ich grundsätzlich bei dir (Wegwerfgesellschaft und co.) – denke allerdings genau aus dem Grund, dass es kein mechanisches Teil ist, die Update-Möglichkeiten hardware-seitig einfach begrenzt sind.

      Und: du hörst doch weiterhin mit nem super Sound deine Musik?!
      Da haben wir auch den Unterschied zu irgendwelchen „Billig-Systemen“…

      Ich finde nicht, dass man von einem Hersteller erwarten MUSS, dass ein Produkt bis in alle Ewigkeit mit Updates versorgt wird. Selbst die Play5 1. Gen bekommt noch regelmäßige Updates.

      Halbwissen: vllt war Airplay1 zum Marktstart der Play1 auch gerade erst auf dem Markt, bedeutet, dass Sonos davon noch gar nichts wissen konnte um es evtl. Hardware-seitig für eine spätere Implementierung vorzusehen.

    1. Es würde mir helfen, wenn man mir sagen könnte, wie ich Sonos auf AW 3 aufrufen kann, ich habe es nicht immer. Anzeige, verschwindet dann aber, wenn ich auf Uhr umschalte oder etwas anderes, kann es aber nicht mehr holen. Ich glaube, es kommt nur, wenn ich auf dem iPhone Sonos aufrufe. Uhr zeigt dann oben links auch das iPhone-Signet. Eine App „Sonos“ finde ich auf der Uhr nicht.

  6. Ja das ist richtig ! Du mußt auf dem iPhone Sonos aufrufen, dann erscheint auf der AW die Wiedergabe. z.b. wie bei mir im Wohnzimmer vom Fernseher. Der Ton vom Fernseher muß aber an sein und z.b. von einer Sonos Bar oder Box abgespielt werden,dann kann man den Ton an der AW mit den Drehregler an der Seite einstellen. Das hat bei mir mit der AW2 funktioniert und jetzt mit der AW4 auch ! Also eine App von Sonos habe ich auf der AW auch nicht!

    1. Danke. Es ist schade, dass man auf der AW Sonos nicht direkt aufrufen kann. Meistens benötige ich ja etwas anderes auf der AW. Wenn dann wieder zuerst auf dem iPhone Sonos aufgerufen werden muss, kann ich die Lautstärke auch gleich dort anpassen. Manchmal ist es noch aktiv auf der AW, aber meistens nicht und dann ist es insgesamt nicht sehr hilfreich. Ich kopiere das mal und sende es dem Sonos-Support.

  7. Das stimmt so nicht ganz, wenn ich auf dem iPhone Sonos aufgerufen habe,und das iPhone z.b. im Arbeitszimmer liegen lasse und im Wohnzimmer Fernsehe kann ich über die AW den Ton laut oder leiser machen auch wenn ich auf der AW in der zwischen Zeit etwas anderes gemacht habe! Ich drücke einmal auf dem Drehregler der AW und dann auf den keinen roten Punkt oben in der mitte, es erscheint wieder die Wiedergabe und kann dann den Ton mit der AW wieder laut und leise machen ohne das iPhone in der Hand zunehmen, ich finde das sehr praktisch und möchte es nicht missen!

  8. der Sonos one ist ein guter Lautsprecher ich habe 4 Stück gekauft fürs ganze Haus in der ersten Etage für 650,22 €. Bei Vattenfall gab es die zum Angebot vor ca 9 Tagen hat etwas länger gedauert bis hier ankam da sie einer von einer business company von der Firma also bezogen werden für Businesskunden Punkt da ich Vattenfall Kunde bin und und trinkt dort eine Aktion verlassen hat. Cos lautsprecher statt 916 EUR 650 €…… also habe ich mir die gleich bestellt bis jetzt liegen sie noch im Nebenzimmer und sind noch nie aufgestellt aber ich habe diese in einem Geschäft in einem abgeschirmten Raum also wie zu Hause im Wohnzimmer z.b. mir genau angehört Punkt so wie es für sich für ein Fachgeschäft gehört. Zurzeit werden die Sonos Wandsbeker für 99 Euro Abverkauf. Ich war vorhin bei o2 wo diese von 99 Euro angeboten worden dort waren sie aber leider nicht erhältlich zur Zeit nicht lieferbar. Komisch irgendwie. Na ja mal abwarten anscheinend muss man bei o2 einen Vertrag abschließen um diesen Preis zu bekommen

  9. Bis 3 Uhr in der habe ich heute in den Nacht gewartet ob der Deal noch freigeschaltet wird aber anscheinend ist das nur ein Lockangebot mal abwarten.

  10. Übrigens sind die Sonos Wandsbeker mit Alexa Sprachsteuerung. Kann man damit auch SmartHome steuern das wäre meine nächste Frage. oder wäre da der von Amazon Alexa Echo besser da man dot Skills einbauen kann.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de