SoundFi: Kino-App mit 3D-Sound und Sprachenvielfalt verbessert das Filmerlebnis

Erste Filme der Paramount Studios unterstützen den Dienst

Mit den beiden Produktionen „Willkommen im Wunder Park“ und „Friedhof der Kuscheltiere“ der Paramount Studios kommt die Technologie von SoundFi nun auch nach Europa. SoundFi ist eine „dynamische Technologie, die für ein personalisiertes und integratives Filmerlebnis sorgt“, so die Aussage in einer Mitteilung an uns.

Speziell für Kopfhörer optimiert, bietet SoundFi ein binaurales 3D-Audio-Format, bei dem Kinofans zwischen mehreren Sprachoptionen wählen können. Die Lautstärke des Films kann über die App, die kostenlos im App Store erhältlich ist (App Store-Link), individuell geregelt werden. Zudem mindern die Kopfhörer störende Umgebungsgeräusche wie Tuscheln oder das Rascheln von Popcorntüten und lassen den Kinobesucher noch intensiver in den Film eintauchen. SoundFi bietet darüber hinaus Zusatzfunktionen wie Kommentare des Regisseurs sowie unterstützende Lösungen für hör- und seheingeschränkte Besucher.

Mit einem erweiterten Sprachangebot macht SoundFi den Kinobesuch auch für Filmliebhaber attraktiv, die nicht über ausreichende Kenntnisse der Landessprache verfügen – was gleichzeitig auch die Zielgruppen für Kinobetreiber erweitert und es für Filmfans einfacher gestaltet, beispielsweise auch im Urlaub oder auf Geschäftsreisen im Ausland ins Kino zu gehen.

Eigene kabelgebundene Kopfhörer für Kinobesuch notwendig

Auch die Vorgehensweise von SoundFi ist denkbar einfach: Mit der SoundFi-App können Nutzer vor dem Kinobesuch die entsprechende Tonspur auf ihr iPhone laden. Mit Hilfe der App und nicht hörbaren Markern im Film synchronisiert sich die Tonspur automatisch und garantiert ein perfektes Zusammenspiel von Sound und Leinwand. Nach dem Film löscht sich das File automatisch vom Gerät. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist ein kabelgebundener Kopfhörer, der vom User selbst mitgebracht werden und während des Films getragen werden muss.

Mittlerweile unterstützen schon mehrere Hollywood-Ansässige das Konzept von SoundFi, darunter auch Regisseur Antoine Fugua („The Equalizer“) und weitere Partner aus der Filmindustrie. SoundFi ist aktuell auf drei europäischen Märkten zu finden, unter anderem mit Launch-Events in Großbritannien und der Schweiz. In Deutschland wird SoundFi erstmals im Cinemaxx Berlin präsentiert. Weitere Infos gibt es auf der Website des Dienstes.

Kommentare 3 Antworten

  1. Tolle Idee! Danke für die Info!
    Ich habe mich registriert und auch die App inzwischen installiert. Leider findet SoundFi-App Cinemaxx Berlin noch nicht. Es sind im Moment nur 2 Filme vorhanden – in London und in Zürich gleich mit Vorstellungszeiten; viele Sprachen sind wählbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de