Spark: E-Mail-Client jetzt mit Maus- und Trackpad-Support fürs iPad Pro

Jetzt in Version 2.7.1 im App Store

Wer unter iOS nicht auf Apples eigene Mail-App setzen will, findet mit Spark von Readdle (App Store-Link) seit einiger Zeit eine kostenlose Alternative im App Store. Der Download für iPhone und iPad erfordert mindestens iOS 11.0 oder neuer sowie etwa 410 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die Mail-Anwendung bereits vorhanden.

Spark ist tatsächlich eine beliebte Anwendung, die zudem noch komplett kostenlos ist und ohne ein störendes Abonnement auskommt. Leider ist es auf iPhone und iPad noch immer nicht möglich, ein anderes Standard-Programm für Mails auszuwählen, damit entsprechende Weblinks automatisch in Spark geöffnet werden. Vielleicht ändert sich dieser Zustand ja bald, möglicherweise mit iOS 14 im Sommer. Einer der großen Pluspunkte von Spark ist aber die regelmäßige Pflege der App. So gibt es auch in dieser Woche wieder ein kleines, aber feines Update, das sich vor allem an Besitzer des iPad Pro richtet.


Mit Emojis auf Emails und Chat-Nachrichten reagieren

In der nun veröffentlichten Version 2.7.1 von Spark gibt es einige neue Features, darunter die vollständige Unterstützung für eine Maus oder ein Trackpad bei der Nutzung mit dem iPad. Damit lässt sich schnell durch Mails scrollen, Wischgesten auf dem Trackpad ausführen oder auch Text schnell markieren. Für die Nutzung wird mindestens iPadOS 13.4 oder neuer benötigt. 

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit für Nutzer von Sparks für Teams, mit Emojis auf Mails und Chat-Nachrichten in geteilten Konversationen zu reagieren. „Dies ist eine großartige Möglichkeit, Zeit bei Antworten zu sparen und die Teamkommunikation unterhaltsamer und ansprechender zu gestalten“, heißt es von Readdle in einer Mail an uns. „Die neuen Emoji-Reaktionen sind sowohl unter iOS als auch auf dem Mac verfügbar.“ Update auf Version 2.7.1 von Spark steht allen Nutzern der App ab sofort kostenlos im App Store zum Download zur Verfügung.

Nicht unerwähnt bleiben sollte an dieser Stelle, dass Readdle externe Analysetools, unter anderem von Amplitude und Facebook, verwendet. Wer also streng vertrauliche E-Mails versendet oder hohe Ansprüche an Datenschutzrichtlinien hat, sollte auf andere Apps setzen.

‎Spark - E-Mail-App von Readdle
‎Spark - E-Mail-App von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Anmerken sollte man auch, dass Spark die Mails über eigene Server abholt. Das bedeutet, die Zugangsdaten inklusive Passwort sind in fremden Händen.🙈

      1. Und Freigabelinks zu Mails, die im Rahmen der Teamfunktion erstellt wurden und öffentlich über jede Suchmaschine gefunden werden können.

        Google und alle anderen Suchmaschinen scheinen den Freigabelink zu indizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de