SPL-T: Neues, minimalistisches Puzzle-Spiel der Bumpy Road-Entwickler

Das niedliche Abenteuer Bumpy Road habe ich seinerzeit sehr genossen. Die Entwickler von Simogo haben nun aber mit SPL-T ein ganz anderes Spiel in den App Store gebracht.

splt

SPL-T (App Store-Link), eine abgewandelte Schreibweise des Wortes „split“, kann seit wenigen Tagen zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 70 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens des Simogo-Teams bisher noch nicht umgesetzt.

Um sich in SPL-T, Englisch für „teilen“, genau zurecht zu finden, gilt es, vorab unbedingt das Tutorial einzusehen, das sich im Hauptmenü der App hinter dem „?“-Button versteckt. Dort bekommt man die zunächst wahrscheinlich etwas verwirrenden Regeln des Spiels näher auf Englisch erklärt.

Das Ziel von SPL-T ist es nämlich, durch Teilen des Bildschirms in immer kleinere Bestandteile Punkte einzusammeln. Beachtet werden muss dabei allerdings, dass ein Feld immer abwechselnd horizontal und dann wieder vertikal geteilt werden muss. Ein kleines Männchen am oberen Bildschirmrand gibt die jeweils nächste Ausrichtung an, so dass man weiß, welche Teilung als nächstes angewandt wird. Ist ein Feld bereits zu klein, kann er nicht mehr geteilt werden, auch das ist bei der Auswahl der entsprechenden Felder zu beachten.

Noch keine Game Center-Integration in SPL-T

Lässt eine teilende Linie ein Kreuz von insgesamt vier oder mehr gleichmäßig großen Feldern entstehen, werden diese zu festen, weiß schraffierten Blöcken, die nicht weiter geteilt werden können. Sie zeigen eine Zahl an, die sich mit jedem weiteren Split auf dem Bildschirm verringert – ist die Zahl bei Null angelangt, lösen sich die festen Blöcke auf und verschwinden vom Screen. Fällt ein nummerierter Block nach unten, reduziert sich seine Zahl automatisch um die Hälfte.

Ausgestattet mit diesen Spielregeln heißt es also, möglichst viele Felder auf dem Bildschirm zu teilen und immer wieder dafür zu sorgen, dass feste Blöcke vom Screen verschwinden. Die Partie ist dann beendet, wenn keine weiteren Teilungen mehr möglich ist. Obwohl sich SPL-T hervorragend für eine Game Center-Anbindung eignen würde, haben die Entwickler diese Option noch nicht in ihr neues Puzzle integriert.

Nichts desto trotz ist SPL-T ein wirklich kniffliges, aber nicht zu lange andauerndes Spiel, bei dem man gerne einmal eine kleine Partie zwischendurch wagen kann. Von uns bekommt der Titel nicht nur aufgrund seiner minimalistischen Grafik und der innovativen Spielidee auf jeden Fall eine Empfehlung.

SPL-T im Video


(YouTube-Link)

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de