Star Knight: Wunderschönes Abenteuer-Game mit Kampfarenen und Platformer-Elementen

„Einfache Spiele rocken einfach nicht!“, so lautet das Credo der Star Knight-Entwickler.

Star Knight 2

Star Knight (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store veröffentlicht worden und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Das 513 MB große Spiel erfordert zur Installation auch iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät und kann nach einem kürzlich erfolgten Update auch in deutscher Sprache absolviert werden.


Wie eingangs bereits erwähnt, war der Entwickler JungSang You von zu leichten Games mit „sinnfreien monotonen Bewegungen“ genervt und hat sich daher entschlossen, einen eigenen Titel zu veröffentlichen. In Star Knight bewegt man sich auf dem Planeten Gaon, der von einer Horde Monster angegriffen wurde. Der finstere Drache Nidhogg hat die Sonne gestohlen, und es ist am kleinen Ritter Naro, den Frieden wiederherzustellen.

Gespielt werden kann in insgesamt fünf Welten mit jeweils 12 verschiedenen Leveln sowie in fünf großen Kampfarenen, in denen man mehrere Wellen von Gegnern zu bewältigen hat. Ausgestattet ist Ritter Naro mit einer Schwertwaffe, die er im Verlauf des Spiels durch das Einsammeln von Münzen gegen bessere, mächtigere Exemplare eintauschen kann. Ebenfalls auflesen lassen sich Runen, die dabei helfen, weitere Fähigkeiten freizuschalten, um sich so beispielsweise gegen die Horden von Feinden in den Kampfarenen zu beweisen.

Virtuelle Buttons zur Steuerung des Ritters Naro

Star Knight 4

Die Steuerung des Protagonisten wird über simple virtuelle Buttons zum Springen, Schlagen sowie Bewegen nach links und rechts ausgeführt. Für Menschen mit kleineren Händen könnten sich die relativ weit voneinander entfernten Buttons jedoch als unangenehmes Hindernis erweisen oder zumindest in verkrampften Fingern resultieren. Ich habe zumindest keine Option in den Einstellungen gefunden, die virtuellen Buttons individuell anordnen zu können.

Entschädigt wird man in Star Knight dafür aber mit einer wunderschön anzusehenden Grafik mit tollen Farbverläufen, vielen kleinen Details und großartigen Effekten. Auch eine Game Center-Anbindung zum Teilen von eigenen Errungenschaften mit Freunden und der ganzen Welt ist vorhanden. Gleichermaßen vorhanden sind allerdings auch zusätzliche In-App-Käufe für Münz-Pakete, mit denen sich der kleine Ritter schneller und bequemer aufrüsten lässt. Bei einem Kaufpreis von 2,99 Euro hätte man meiner Meinung nach auf diesen Schritt durchaus verzichten können, um dem Gamer die Möglichkeit zu geben, die Figur aus dem Spiel heraus aufzurüsten.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de