Syberia 2: Zweiter Teil des fesselnden Abenteuers von Benoît Sokal im App Store erschienen

Schon der Vorgänger Syberia erfreute sich auf den iOS-Geräten großer Beliebtheit. Nun kommt die epische Geschichte um die Protagonistin Kate Walker zu einem Ende.

Syberia 2 1 Syberia 2 2 Syberia 2 3 Syberia 2 4

Syberia 2 (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store erschienen und setzt die Story um die junge Anwältin Kate Walker und den exzentrischen, skurrilen Erfinder Hans Voralberg, nahtlos fort. Das 3D-Abenteuer kostet 4,99 Euro, benötigt 1,44 GB eures Speicherplatzes und lässt sich ab iOS 7.0 oder neuer auf iPhone oder iPad installieren. Alle Inhalte von Syberia 2 sind sowohl mit deutscher Sprachausgabe als auch mit deutschen Untertiteln nutzbar.


Mit Syberia 2 kommt die spannende Geschichte um Kate Walker und Hans Voralberg zu einem Ende. Autor Benoît Sokal lässt die beiden Protagonisten gemeinsam auf die Suche nach einem vergessenen Universum, in dem sich die letzten Exemplare der sagenumwobenen Mammuts von Syberia befinden sollen, gehen. Die beiden Charaktere finden sich dazu zu Beginn in einem Zug wieder, der kurz darauf in einer merkwürdig anmutenden Stadt inmitten einer Tundra-Landschaft zum Halt kommt.

Unterwegs treffen die Charaktere immer wieder auf skurrile und nicht selten auch gefährliche Zeitgenossen, müssen verschiedene Objekte betrachten und in ihr Inventar aufnehmen, kleine Rätsel lösen und dabei die Umgebung erkunden. Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Filmsequenzen, die die Geschichte auflockern oder weiterführen und so ein großes Abenteuer entstehen lassen.

Schwierigkeitsgrad in Syberia 2 ist relativ niedrig angesiedelt

Die Grafiken sind in vielen Fällen eindrucksvoll gestaltet, jedoch nicht immer hochauflösend. Auch frei bewegen kann sich der Spieler in den zahlreichen Szenen des Spiels nicht – kleine Pfeile am Bildschirmrand und Lupensymbole zeigen schon vorher an, welche Richtungen man einschlagen kann. Wie schon im ersten Teil der Geschichte verbringt man auch in Syberia 2 einen Großteil des Spiels damit, die Protagonisten mit einfachen Fingertipps durch die jeweiligen Szenen laufen und sie Gegenstände zu erkunden lassen oder auch mit Personen zu sprechen.

Zwar gibt es in Syberia 2 keine Hilfe-Funktion, aufgrund des relativ niedrig angesiedelten Schwierigkeitsgrades sollte man aber auch ohne eine solche Unterstützung zurecht kommen. Freunde von anspruchsvollen Point-and-Click-Games werden daher vielleicht enttäuscht werden – daher sollte man Syberia 2 eher als eine Art interaktiven Roman begreifen, in dem man die Szenerie aktiv erkunden und die Geschichte für sich selbst entdecken kann. Lässt man sich auf diese Art der Erfahrung ein, bringt das Abenteuer-Game jede Menge Spannung und Action. Wer zunächst den ersten Teil der Story spielen möchte, findet Syberia (App Store-Link) zum Preis von 1,99 Euro im App Store.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

    1. Da geb ich Dir Recht, jedoch kann man hier bedenkenlos zugreifen. Der Artikel ist perfekt geschrieben, meine Hochachtung. Sieh es als interaktive Geschichte an. Es ist ein wunderbares Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de