Omnia: Notfall-App fordert im Ernstfall schnell Helfer aus der näheren Umgebung an

Einen Notruf abzusetzen ist nicht immer möglich oder erforderlich. Wenn es trotzdem einen Ernstfall gibt, will die App Omnia mittels eines Community-basierten Konzeptes helfen.

Omnia (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App, die etwa 16 MB groß ist und ab iOS 9.3 oder neuer auf dem Smartphone installiert werden kann. Alle Inhalte der Notfall-App stehen in deutscher Sprache bereit.

Weiterlesen

Nur 79 Cent: Erste Hilfe-App vom DRK

Erste Hilfe leisten: Viele scheuen davor zurück oder wissen einfach nicht was zu tun ist.

Das Deutsche Rote Kreuz ist seit November letzten Jahres mit einer Erste Hilfe-App (App Store-Link) im Store vertreten und bietet sie nun für kleine 79 Cent an. Normalerweise zahlt man stolze 4,99 Euro.

Vorweg sei gesagt, dass die App natürlich keinen Erste-Hilfe-Kurs ersetzt, doch in Notfällen kann die App durchaus eine entsprechende Hilfe sein. Insgesamt gibt es im DRK Erste Hilfe Assistent vier Hauptfunktionen.

Ein interaktiver Assistent gibt sprachliche Anweisungen zu Erste Hilfe-Maßnahmen und kann somit durch eine Notfallsituation lotsen. Das Prinzip, das hinter dieser Maßnahme steckt, ist folgendes: Dem Nutzer werden nach und nach Fragen gestellt, die er mit Ja oder Nein beantworten muss. Durch die entsprechenden Antworten wird er zu den Maßnahmen weitergeleitet, die er durchführen sollte.

Außerdem verfügt die App über einen „Notruf-Assistent“, mit dem man einen detaillierten Notruf absetzten kann. Zudem kann der eigene Standpunkt übermittelt werden. Des Weiteren findet der Nutzer weiterführende Informationen in Sachen Erste-Hilfe. Auch wenn die App in diesem Jahr noch nicht aktualisiert wurde: Hier kann ein Download wirklich nicht schaden – ganz im Gegenteil!

Weiterlesen

Notfall-App für Superhelden und TV-Ermittler?

Immer wieder stößt man im App Store auf Programme und fragt sich: Warum? Das wissen wir auch nicht, aber vorstellen wollen wir euch EMailUrgency trotztem.

MacGyver, James Bond und alle die anderen Helden, wie zum Beispiel Semir Gerkhan von der Kripo Autobahn, die in ihrem Leben bereits in dunklen Gebäuden verschwinden mussten, hatten immer wieder ein Problem – sie waren und sind auf Helfer angewiesen, die nach zehn Minuten die Polizei rufen sollen.

Wie wir es aus dem Heldenalltag kennen sind zehn Minuten schwer einzuschätzen. Und im Kampf gegen das Böse kann schließlich immer etwas dazwischen kommen. Dumm nur, dass unsere TV-Figuren meist kein iPhone bei sich tragen. Dann nämlich hätten sie sich die App EmailUrgency heute kostenlos (statt 1,59 Euro) auf ihr Smartphone laden können.

Achtung, Ironie: Das Programm bietet alles, was man im Notfall braucht. Man kann mehrere Empfänger auswählen, SMS, E-Mails oder Tonaufnahmen versenden – und wenn die Gefahr vorüber ist, gibt die App Entwarnung.

Dumm nur, dass EmailUrgency gestartet werden muss, wenn man sich in einer misslichen Lage befindet. Wer dazu in der Lage ist, kann auch einfach den Notruf betätigen oder einen Favorit anrufen.

Einziger uns ersichtlicher Vorteil der App gegenüber der manuellen Methode: Man kann die GPS-Koordinaten in Form eine Google-Karte automatisch mitsenden lassen – so weiß der Empfänger sofort, wo genau Not am Mann ist.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de