Scanbot 5: Update der beliebten Scanner-App liefert Ordner-Funktion

Endlich. Eine Funktion, die wir uns bereits lange gewünscht haben, hat endlich in Scanbot Einzug erhalten.

Vier Dinge haben mir an Scanbot bisher sehr gut gefallen: Das tolle Design, die regelmäßigen Updates, die guten Ergebnisse und auch die Tatsache, dass man den Gründer und Mann hinter dem Projekt aus dem Fernsehen kennt. Bereits gestern Abend hat uns Frank Thelen, den ihr sicherlich auch schon in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ gesehen habt, über ein anstehendes Update für Scanbot informiert.

Seit wenigen Minuten ist Scanbot 5 (App Store-Link) für iPhone und iPad verfügbar und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die Premium-Version kann weiterhin nach dem Ausprobieren der Universal-App für 4,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das Highlight der heutigen Aktualisierung ist ohne Zweifel die neue Ordner-Funktion, die allerdings nur für Pro-Nutzer verfügbar ist.

Weiterlesen


scan me: iPhone-App mit Texterkennung auf 99 Cent reduziert

Immerhin 5 Euro kann man heute beim Download von scan me sparen. Wir verraten euch, was die App kann.

Im App Store gibt es zahlreiche Apps, die Dokumente über die Kamera in PDF-Dokumente verwandeln können. Meist wird nur ein einfaches Foto erstellt, mittlerweile gibt es aber immer mehr Anwendungen, die das Dokument tatsächlich in Text umwandeln, damit er danach kopiert und in anderen Apps verwendet werden kann. Eine solche Texterkennung bietet auch das normalerweise 4,99 Euro teure scan me (App Store-Link), das ihr heute für nur 99 Cent auf euer iPhone laden könnt.

scan me funktioniert wie jeder andere mobile Scanner auch. Ihr könnt mit der iPhone-Kamera das Dokument fotografieren und digitalisieren. Bei der Aufnahme werden die Ränder automatisch erkannt und beschnitten, zudem stehen einige Optionen wie schwarz/weiß zur Verfügung. Optional kann der automatische Upload zu Dropbox, Google Drive oder organize.me erfolgen.

Weiterlesen

Scanbot: Scanner-App zählt mehr als 2 Millionen User und bekommt neues Update

Ohne Zweifel zählt die App Scanbot zu den meistgenutzten und besten Scanner-Apps im deutschen App Store.

Nun gibt es einige Neuigkeiten zur App, die von der doo GmbH herausgegeben wird. Mit dem gestrigen 20. Mai 2015 haben die Macher ihrer Anwendung ein weiteres Update auf Version 3.8 spendiert. Scanbot (App Store-Link) kann als Universal-App weiterhin kostenlos heruntergeladen und mit einem einmaligen In-App-Kauf von 4,99 Euro zu einer Pro-Variante aufgerüstet werden – Telekom-Kunden bekommen derzeit sogar 6 Pro-Monate geschenkt. Die knapp 50 MB große App lässt sich auf allen Geräten installieren, die mindestens iOS 8.0 nutzen. Neben einer deutschen Lokalisierung gibt es auch eine Anpassung für die größeren Screens des iPhone 6 und 6 Plus.

In einer Pressemitteilung berichten die Entwickler von Scanbot, dass weltweit mittlerweile mehr als 2 Millionen User von ihrer App Gebrauch machen. Im Schnitt gibt es auch von den Rezensenten im deutschen App Store bisher 4 von 5 Sternen für die Scanner-App. Mit dem just erschienenen Update auf Version 3.8 wurden neue, praktische Funktionen in die Anwendung integriert, so dass es sich noch bequemer arbeiten lässt.

Weiterlesen


scan me: PDF-Scanner mit Texterkennung wird verschenkt

Wow, das ging schnell. Schon jetzt lässt sich scan me erstmals kostenlos aus dem App Store laden.

Die iPhone-App scan me (App Store-Link) hat in den letzten Woche sehr viel Aufmerksamkeit erhalten. Auch wir haben die wirklich gut gemachte Applikation gelobt, Apple hat den mobilen Scanner ebenfalls sehr prominent beworben. Nach nur drei Wochen App Store-Aufenthalt als kostenpflichtige App, wird scan me schon jetzt erstmals gratis angeboten.

Natürlich freue ich mich über das Gratis-Angebot, doch alle Bestandskunden dürfen sich zurecht ärgern. Nur drei Wochen nach dem Start können alle Funktionen von scan me kostenlos verwendet werden, Käufer der ersten Stunde mussten noch zwischen 1,99 und 4,99 Euro bezahlen. Für Neukunden lohnt sich der Download aber auf jeden Fall.

Weiterlesen

Fujitsu Scansnap iX100: Der Scanner mit App & zum Mitnehmen

Unterwegs ein Dokument scannen? Da gibt es doch eine App für. Alternativ greift man zum Fujitsu ScanSnap iX100.

Ich weiß gar nicht, wie viele Scanner-Apps wir euch in den letzten Wochen, Monaten und Jahren vorgestellt haben. Papier auf den Tisch legen, App starten, nicht wackeln, das Dokument zuschneiden, die Belichtung anpassen und dann als PDF speichern. Wenn man ab und zu mal ein Dokument digitalisieren möchte, ist das mit Sicherheit mehr als ausreichend. Wer wirklich hochwertige Qualität benötigt, muss sich allerdings nach Alternativen umsehen.

Eine Alternative ist der Fujitsu ScanSnap iX100 (Amazon-Link). Der mobile Scanner kostet rund 220 Euro und verfügt über eine WLAN-Schnittstelle, dank der man das Gerät einfach mit seinem iPhone oder iPad verbinden kann. Dort steht eine kostenlose App zur Verfügung, um die erfolgreich eingescannten Dokumente als PDF zu empfangen.

Weiterlesen

Mobiler Scanner mit Texterkennung: Basis-Version von Scanbot kostenlos testen

Über Scanbot haben wir in den letzten Wochen und Monaten wirklich viel berichtet. Heute gibt es eine erneute Aktion, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Irgendwie stößt das ja doch ein wenig sauer auf. Erst letzte Woche haben die Entwickler ein Update veröffentlicht, das per In-App-Kauf die Texterkennung mitbringt, knapp eineinhalb Wochen danach wird der Preis der Basis-Version von Scanbot (App Store-Link) auf 0 Euro gesenkt. Wir wollen uns natürlich nicht beschweren, aber hätten uns gefreut, wenn die Preisaktion gleich mit dem Update gestartet hätte. Naja. Wie dem auch sei: Scanbot ist für 48 Stunden kostenlos, für iPhone und iPad optimiert und verlangt 43,1 MB Speicherplatz.

Die Basis-Funktionen, die jetzt zum Nulltarif zur Verfügung stehen, bieten Möglichkeiten Kassenzettel, Dokumente, Fotos und mehr digital zu bearbeiten, speichern und zu verwalten. Wer möchte kann einen automatischen Upload aktivieren, so dass Scans automatisch bei Dropbox, Google Drive, Evernote oder box hochgeladen werden.

Weiterlesen


organize.me: Reposito-Alternative mit Web-Interface und unbegrenztem Speicherplatz

Unser Artikel zum Aus der Rechnungs-Management-App Reposito hat viel Resonanz erfahren. appgefahren-Leser Sven schlug organize.me als Ausweichlösung vor.

Wir haben uns die Reposito-Alternative, die „nicht nur für Kassenbelege, sondern auch für die Aufbewahrung anderer Dokumente“ genutzt werden kann, einmal genauer angeschaut. Der Download von organize.me (App Store-Link) aus dem deutschen App Store ist kostenlos und kann auf alle Geräte geladen werden, die mindestens iOS 6.1 oder neuer sowie knapp 8 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen. Die Nutzer im App Store zeigen sich bisher begeistert von organize.me und vergeben im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen – auch eine Auszeichnung mit dem „Best of Mobile Award“ 2014 in der Kategorie Produktivität hat die App bereits eingeheimst.

Nachdem gerade bei der Speicherung von persönlichen Dokumenten der Datenschutz ganz an vorderster Front agiert, ist es für potentielle User wichtig zu wissen, dass sich hinter organize.me das TOMORROW FOCUS AG-Unternehmen, das dem Konzern Hubert Burda Media gehört, verbirgt. Laut eigener Website setzt sich das organize.me-Team „aus Spezialisten der TOMORROW FOCUS-Gruppe zusammen, die seit Jahren erfolgreich große Online-Portale, wie z.B. FOCUS Online, wetter.com, LBS, AOK oder HolidayCheck, entwickeln und betreiben.“

Weiterlesen

Scanbot: Schicke Scanner-App heute gratis & bald mit Texterkennung

Über den Scanbot haben wir schon mehrfach berichtet, heute kann man die App kostenlos laden. Zudem wird sich in Zukunft einiges tun.

Im App Store gibt es ja mittlerweile genug Apps, mit denen man Dokumente fotografieren und als PDF-Datei auf dem iPhone oder in die Cloud laden kann. Genau das macht auch Scanbot (App Store-Link), verpackt die sinnvollen Funktionen aber in einer sehr schicken Oberfläche und verzichtet auf In-App-Käufe. Auch der Preis von normalerweise 1,79 Euro entfällt heute und selbst wenn ihr schon eine andere App nutzt, lohnt sich der Zuschlag zum Nulltarif.

Wir haben uns mit Firmengründer Frank Thelen über die Zukunft der App unterhalten und haben dabei sehr interessante Informationen rund um Scanbot erhalten. Auf die Frage nach einer Texterkennung lieferte er uns die Antwort: „OCR ist im Beta-Stadium und sobald wir mit der Qualität zufrieden sind, wird es verfügbar sein.“

Weiterlesen

Scanbot: Mobiler Scanner mit vielen, nützlichen Verbesserungen

Den heutigen Tag möchten wir mit einem Artikel über die kürzlich aktualisierte iPhone-App Scanbot beenden.

Der mobile iPhone-Scanner für die Hosentasche namens Scanbot (App Store-Link) wurde vor wenigen Stunden mit einem Update ausgestattet, das nützliche Funktionen integriert. Scanbot wird aktuell mit guten fünf Sternen bewertet, kostet 1,79 Euro und setzt iOS 7 voraus.

In Version 1.2.0 gibt es nützliche Features, die sich die Community gewünscht hat. Ab sofort lässt sich ein benutzerdefinierter Ordner für den automatischen und manuellen Upload wählen, auch ist das Umbennen von bereits erstellten PDF-Dokumenten endlich möglich. Des Weiteren werden im Nachhinein bearbeitete Dokumente erneut hochgeladen, zudem haben sich die Entwickler um eine optimierte Darstellung der PDF-Dokumente gekümmert.

Weiterlesen


Barcode: Nützliches Tool ohne viel Schnickschnack

Manchmal müssen es nicht tausende Funktionen sein, um zu begeistern. Die iPhone-App Barcode zeigt, dass es auch einfach geht.

Barcode-Scanner gibt es im App Store eigentlich schon mehr als genug. Viele davon sehen nicht unbedingt hübsch aus, überfluten den Nutzer mit Funktionen oder kosten vielleicht 1 oder 2 Euro. Alle diese Punkte treffen auf Barcode (App Store-Link) nicht zu. Die App der ProCamera-Macher ist aktuell kostenlos zu haben und überzeugt mit einem sehr einfachen Design.

Was soll eine Barcode-App machen, wenn man sie öffnet? Richtig, sie soll Barcodes scannen. Und genau das ist bei Barcode der Fall: Nach dem Starten wird sofort die Kamera aktiviert und man kann den gewünschten Code scannen, um ihn direkt danach entschlüsseln zu lassen.

Weiterlesen

WorldScan: Praktischer Dokumenten-Scanner als Gratis-Download

Mit der richtigen Applikation fungiert das iPhone als mobiler Scanner für die Hosentasche. WorldScan bietet genau solch eine Funktionalität und ist heute kostenlos zu haben.

Falls ihr immer noch keinen Dokumenten-Scanner auf dem iPhone installiert habt, könnt ihr euch heute WorldScan (App Store-Link) kostenlos sichern. Der Download ist aktuell gratis zu haben, 9,7 MB groß und liegt in deutscher Sprache im App Store bereit. WorldScan kann vielfältig eingesetzt werden. Hauptsächlich konzentriert sich die Applikation auf das „Scannen“ von Dokumenten wie Fotos, Visitenkarten oder Text-Dokumente. Dazu richtet man die iPhone-Kamera über das entsprechende Dokument aus, knipst ein Foto und kann es in der App weiterverarbeiten.

Der Scan lässt sich direkt danach verschieben und die Seiten zurechtschneiden, auch eine automatische Korrektur für Lichtverhältnisse und Kontrast kann durchgeführt werden. Optional besteht auch die Möglichkeit Bilder in schwarz/weiß umzuwandeln oder in der Größe zu verändern.

Weiterlesen

WorldScan heute kostenlos laden: Dokumenten-Scanner für das iPhone

Wer noch einen Dokumenten-Scanner für sein iPhone sucht, sollte beim kostenlose WorldScan Halt machen.

WorldScan (App Store-Link) konnte man zum Start im Mai 2012 kurzzeitig kostenlos laden, danach wurden bis heute zwischen 1,79 Euro und 5,49 Euro verlangt. Ab sofort steht der Download kostenlos im App Store bereit.

Mit WorldScan lassen sich Dokumente, Bilder und ähnliches schnell „scannen“ und via E-Mail als generierte PDF-Datei verschicken. Dazu richtet man die iPhone-Kamera über das Dokument aus, macht ein Foto und kann es in der App weiterverarbeiten.

Natürlich lässt sich der Scan drehen, verschieben und an den Seiten zurechtschneiden. Auch eine automatische Korrektur kann durchgeführt werden. Zusätzlich lässt sich das Bild in schwarz/weiß umwandeln oder die Größe verringern.

Weiterlesen


Johannes fragt: Welche Scanner-App empfehlt ihr?

Heute Vormittag hat uns Johannes gefragt, welche Scanner-App wir empfehlen können. Wir hätten da einen Tipp.

Erst im Januar haben wir Scanner Pro vorgestellt, das mit 5,99 Euro leider relativ teuer ist. Sicher keine App, die man mal eben so lädt, aber es lohnt sich. Der Funktionsumfang ist groß und die Qualität stimmt, zumal man seine Dokumente sogar in der iCloud speichern oder als Fax versenden kann.

Zum Glück geht es aber auch günstiger. Solltet ihr nicht mehr als 89 Cent ausgeben wollen, empfehlen wir euch einen Blick auf Genius Scan+ (App Store-Link), das momentan günstiger zu haben ist (Normalpreis 2,69 Euro). Die nur für das iPhone verfügbare App war vor ein paar Jahren sogar mal Apples App der Woche und wird weiterhin mit Updates verbessert, alleine mit dem letzten großen Update vor zwei Wochen wurde zahlreiche Details optimiert, wie etwa eine schnellerer PDF-Export.

Das Funktionsprinzip an sich unterscheidet sich bei den Apps natürlich kaum: Man legt das zu scannende Dokument auf den Tisch und fotografiert es mit der iPhone-Kamera ab. Vorteile haben hier natürlich Generationen mit einer verbesserten Kamera, ab dem iPhone 4 und inklusive dem LED-Blitz sollten sich aber gute Ergebnisse erzielen lassen. Das angefertigte Foto wird dann von der App analysiert, verbessert und auch begradigt.

Weiterlesen

Scanbox: Der Scanner für die Aktentasche im Video

Vor einigen Monaten hatten wir die Scanbox über Kickstarter geordert, jetzt ist sie endlich angekommen.

Wir werfen immer mal wieder einen Blick auf Kickstarter-Projekte, denn die Konzepte und Ideen sind wirklich klasse. Die Scanbox ist ein Begleiter für unterwegs, aber auch zu Hause lohnt sich der Einsatz.

Zusammengeklappt ist die Box nicht größer als ein dickes Stück Karton im DIN-A4-Format, aufgebaut verwandelt sie sich in einen „Scanner“. Durch Magnete wird die Box gehalten und im Deckel befindet sich eine LED-Leiste, um das Innere gut auszuleuchten. Auf den Deckel legt man nun ein Smartphone und kann somit den Inhalt scannen – dazu sollte man am besten eine entsprechende App, wie zum Beispiel CamScanner (Lite/Pro) verwenden, um die Bilder dann zu verarbeiten. Die erzielten Ergebnisse sind wirklich klasse.

Weiterlesen

Scanolino: Büchersammlung mit dem iPhone erfassen

Wir haben euch schon vor einiger Zeit Apps vorgestellt, mit denen man seine eigene DVD-Samlung digitalisieren kann. Nun sind Bücher an der Reihe.

Wieder einmal gibt es eine App aus deutscher Entwicklung. Vor wenigen Stunden hat Scanolino (App Store-Link) den Weg in den App Store gefunden und wird zum Start für kleine 79 Cent angeboten.

Mit Scanolino kann man seine Büchersammlung digitalisieren, in dem man den Titel per Hand eingibt oder einfach den Barcode mit der Kamera fotografiert. Die gescannten Bücher können dann in eigenen Listen verwaltet werden. Ebenso gibt es einen Wunschzettel und eine „Verliehen an“-Übersicht.

Zu jedem Eintrag können Daten wie Aufbewahrungsort, Kaufdatum oder ob das Buch schon gelesen wurde eintragen werden. Wer weitere Infos hinterlegen will, kann ein eigenes Feld anlegen und somit die Beschreibung nach den eigenen Wünschen anpassen.

Zudem gibt es eine Powersuche, die jedoch eine Internetverbindung voraussetzt. Hier kann man nach Autoren, Titeln oder Stichworten suchen und die passenden Bücher werden aufgelistet.

Auch in Scanolino wurden die gängigsten sozialen Netzwerke eingebunden. Die eigenen Bücherlisten können auf Facebook veröffentlicht werden – man kann allerdings auch eine Mail an seine Freunde senden.

Mit Scanolino hat man einen guten Überblick über seine Büchersammlung und vermeidet nun Doppelkäufe. Sobald man ein gleiches Buch scannt, wird man davor gewarnt dieses erneut zu kaufen.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de