Freddys Spiele des Jahres 2017: Pokémon GO, Southpark Phone Destroyer & Turmoil

In den kommenden Tagen werden auch meine Kollegen ihre Apps des Jahres präsentierten. Diese Spiele haben mir besonders viel Spaß gemacht.

Pokémon GO: Obwohl ich in der Winterzeit deutlich weniger spiele, ist Pokémon GO für mich das beste Spiel des Jahres. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und ein paar Monaten Durstrecke, bietet Niantic allen Nutzern ein tolles Spielerlebnis. Neue Raid-Bosse, neue Pokémon, neue Events – in Pokémon GO wird es aktuell nicht langweilig. Und falls ihr Pokémon GO noch nicht ausprobiert habt und es tun wollt, sei gesagt: Achtung Suchtgefahr.

Weiterlesen

Das Beste aus 2015: Lara Croft GO & Prune sind Apples Spiele des Jahres

Die Apple-Redaktion hat die Würfel fallen lassen. Wir stellen euch in diesem Artikel die besten Spiele des Jahres vor.

Welches Spiel sollte man in 2015 nicht verpasst haben? Die Apple-Redaktion hat sich bereits knapp drei Wochen vor dem Jahresende bereits auf seine Favoriten festgelegt. Wir können uns der Meinung in weiten Teilen anschließen, denn auch wir haben sehr viel Spaß mit Lara Croft Go und Prune gehabt. Welche Spiele sind sonst noch besonders gut angekommen?

Weiterlesen

Die besten Spiele 2011: Freddys Favoriten

Nachdem Mel und Fabian ihre besten Spiele des Jahres schon vorgestellt haben, präsentiert heute Freddy seine persönlichen Favoriten.

Bejeweled für iPhone
Eines der Spiele, die ich in 2011 am liebsten gespielt habe. Auch wenn das Spielprinzip hier immer gleich bleibt, macht es tierischen Spaß – vor allem möchte man beim Sortieren der Edelsteine immer einen höheren Highscroe erzielen. Wenn dann in einem späteren Level keine weiteren Kombinationen mehr möglich sind, beginnt man gleich noch einmal von vorne. Nachdem Bejeweled aktualisiert wurde gibt es einen weiteren Spielmodus namens Diamond Mine, in dem man immer rechtzeitig unter eine bestimmte Grenze kommen muss, damit man weiterspielen darf. (iPhone, 79 Cent).

Jetpack Joyride für iPhone und iPad
Auch Jetpack Joyride hat mich persönlich sehr gefesselt. Das Spiel stammt aus dem Hause Halfbrick und wird momentan sogar kostenlos angeboten. Mit einem Jetpack auf dem Rücken geschnallt geht es mit Barry Steakfries ins Abenteuer. Man muss Stromschranken und fliegenden Bomben ausweichen, kann durch Power-Ups aber auch viele Extra-Punkte sammeln. Durch das Missions-System wird das Spiel nie langweilig, da es immer neue Aufgaben gibt. Alle neu Beschenkten sollten sich das 19 MB große Spiel installieren. (Universal-App, kostenlos)

Gangstar Rio: City of Saints für iPhone und iPad
Selten spiele  ich einen Titel komplett durch, denn meistens verschwindet es nach kurzer Zeit in einem Homescreen-Ordner oder ganz von meinem Gerät, doch bei Gangstar war es ausnahmsweise anders. Gangstar habe ich komplett durchgespielt, denn das Spiel ist wirklich klasse. Nachdem dann auch GTA 3 veröffentlich wurde, habe ich festgestellt, dass mir Gangstar noch mehr Spaß gemacht hat – aus diesem Grund hat es GTA nicht in die Liste geschafft. Wie der Name schon sagt, befinden wir uns in Rio und müssen dort über 60 spannende Missionen erfüllen. Zum einen müssen Personen umgelegt werden, die zu viel wissen, Zeugen müssen beschützt werden oder man spielt einen Lieferanten. Natürlich steht uns eine große Auswahl an Waffen zur Verfügung, zum Beispiel Pistolen, Gewehre, Bazookas, Granaten und viele mehr. (Universal-App, 79 Cent)

Galaxy on Fire 2 HD für iPhone und iPad
Galaxy on Fire 2 (HD) ist wohl das beste galaktisches Spiel, das es derzeit im App Store gibt. Fishlabs hat extra für das iPad 2 und iPhone 4S eine HD-Version veröffentlicht, in der die Grafik deutlich besser ist, doch auch auf älteren Geräten macht Galaxy on Fire Spaß. In über 20 Sonnensystemen können 100 Space Stations angeflogen werden, mit mehr als 30 Raumschiffen betreibt ihr Handel, übernehmt Aufträge und kämpft gegen andere Flieger. Das ganze ist in einer spannenden Story verpackt. Für das Spiel sollte man auf jeden Fall etwas mehr Zeit mitbringen, denn mal eben eine Runde spielen ist hier nicht so einfach. (Universal, 7,99 Euro)

DrawRace 2 für iPhone und iPad
Zu guter Letzt hat es noch DrawRace 2 in meine persönliche Favoritenliste geschafft. In DrawRace 2 muss man vor dem Rennen eine Linie über die Strecke zu zeichnen, auf der das eigene Auto später fahren wird. Streicht man schnell über das Display beschleunigt das Auto recht flott, in Kurven sollte man jedoch etwas vorsichtiger sein, damit man nicht aus der Bahn fliegt. Insgesamt gibt es über 180 Herausforderungen, die es zu meistern gibt. Zusätzlich verfügt das Spiel über einen Mehrspielermodus, in dem man gegen Freunde antreten kann. (iPhone/iPad, 2,39 Euro)

Weiterlesen

Die besten Spiele 2011: Fabians Favoriten

Auch wenn der App Store mittlerweile von guten wie auch schlechten Spielen überschwemmt ist, so gab es im Jahr 2011 doch so einige Titel, die uns ganz besonders gefallen haben. Heute geht es mit Fabians Favoriten weiter.

Gesundheit! für iPhone und iPad
Für mich ist Gesundheit! die größte Überraschung des Jahres. Man läuft mit einem kleinen Männchen durch die Gegend und „rotzt“ – bitte verzeiht mir diesen Ausdruck, aber es ist halt so – um sich. Natürlich nur, um die Bösen Monster in die Falle zu locken und das Level erfolgreich zu beenden. Für mich eines der besten Mischungen aus einfachem Casual Game und echter Knobelei, die der App Store zu bieten hat. Manchmal braucht man schon etliche Minuten und Versuche, bis man die richtige Position und den richtigen Abschusswinkel für seinen Schnodder gefunden hat. (iPhone, 79 Cent / iPad, 1,59 Euro)

Tiny Wings für iPhone
Schon fast vergessen, aber was haben wir diesen Titel Anfang des Jahres gespielt. Immer und immer wieder, um das nächste Nest freizuschalten. Und als alle Nester freigeschaltet waren, ging es auf Highscore-Jagd. Immer und immer wieder. Die wirklich tolle Grafik und die absolut einfache Steuerung haben diesen Titel zum Hit gemacht. Selten habe ich auf dem iPhone mit einem Einsatz von 79 Cent so viel Spaß gehabt. (iPhone, 79 Cent)

Real Racing 2 für iPhone und iPad
Was Firemint hier aus den neuesten Geräte-Generationen gekitzelt hat, ist wirklich beeindruckend. Real Racing 2 ist das mit Abstand beste Rennspiel im App Store, der Karriere-Modus sorgt für über 10 Stunden Spielspaß. Mit der Fahrphysik hat man genau den richtigen Weg zwischen Simulation und Arcade gewählt, hier kommen Anfänger und Profis gleichermaßen auf ihre Kosten. Momentan noch zum Knallerpreis im Angebot, das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. (iPhone, 79 Cent / iPad, 79 Cent)

Fruit Ninja – Puss in Boots für iPhone und iPad
Das erste Fruit Ninja habe ich gar nicht so oft gespielt, der Nachfolger hat mich aber einige Wochen in seinen Bann gezogen. Unter der Flagge des gestiefelten Katers wurden wieder jede Menge Früchte zerschnitten, natürlich mit einem einfachen Fingerwisch. Besonders der Bandito-Mode hat es mir angetan – hier muss man nacheinander verschiedenste Aufgaben erfüllen und will seinen Highscore immer wieder überbieten. Das macht Laune! (iPhone, 79 Cent / iPad, 1,59 Euro)

Ticket to Ride für iPad
Eigentlich sollte dieses Spiel ja wieder ganz oben in der Liste auftauchen, schließlich Spiele ich es täglich mehrere Runden lang im Multiplayer-Modus – aber wir wollen euch ja nicht noch weiter nerven. Wer Ticket to Ride noch nicht geladen hat, verpasst die wohl beste Brettspiel-Portierung des Jahres. Egal ob alleine, online oder lokal mit Freunden – für eine Runde muss man sich einfach immer die nötige Zeit nehmen. (iPad, 5,49 Euro)

Weiterlesen

Die besten Spiele 2011: Mels Favoriten

Auch wenn der App Store mittlerweile von guten wie auch schlechten Spielen überschwemmt ist, so gab es im Jahr 2011 doch so einige Titel, die uns ganz besonders gefallen haben. Wir starten mit Mels Favoriten.

Ticket to Ride für iPad
Mehr oder weniger von meinen beiden Appgefahren-Kollegen zum Kauf des Spiels gezwungen, bin ich mittlerweile fast schon süchtig nach dieser Adaption des erfolgreichen Brettspiels „Zug um Zug“. Für 5,49 Euro kann die 183 MB große iPad-Variante im App Store geladen werden. Im Großen und Ganzen geht es darum, mit guten Kartenkombinationen vorgegebene Zugstrecken zu bauen – und das entweder gegen bis zu drei Computer-Gegner, in einem Online-Multiplayer-Modus über das Game Center oder auch als Pass & Play-Variante mit bis zu fünf menschlichen Spielern. Für alle, die sich an einer Partie beteiligen wollen: Appgefahren bietet immer mal wieder einen Raum mit gleichem Namen an. (iPad, 5,49 Euro)

Whale Trail für iPhone und iPad
Ein kleiner Indie-Klassiker für kleine 79 Cent, der es bei mir mittlerweile zu einem Immer-mal-wieder-gerne-für-zwischendurch-Titel gebracht hat. Die farbenfrohe Grafik der 19,6 MB großen Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad sowie eine einfache One-Touch-Steuerung könnte auch schon bei jüngeren Spielern für Spielspaß sorgen. In einer bonbonfarbenen bunten Welt steuert man den kleinen Wal Willow, sammelt viele bunte Blasen ein, und versucht dabei, den bösen Wolken auszuweichen. Klingt simpel, ist es auch. Und macht dank eines witzigen Soundtracks der Super Furry Animals auch noch tierisch Spaß. (Universal-App, 79 Cent)

Cradle of Rome für iPad
Ich bin ja mehr oder weniger Match-3-Game-süchtig. So war es nur eine Frage der Zeit, bis auch einer DER Klassiker, Cradle of Rome, den Weg auf mein iPad fand. Bislang nur für Apples Tablet erschienen, kann die 29,2 MB große App für 3,99 Euro aus dem Store geladen werden. Neben den üblichen Dreier-Kombinationen mit darunter liegenden, zerstörbaren Kacheln muss man auch die altehrwürdige Stadt Rom mit dem erspielten Geld aus knapp 100 Leveln erbauen. Schon damals auf dem Nintendo DS fesselte mich Cradle of Rome – auf dem größeren, bewegungssensitiven Screen des iPads noch umso mehr. (iPad, 3,99 Euro)

Blueprint 3D für iPad
Erst vor kurzem erschienen, bietet Blueprint 3D in seiner HD-iPad-Version ein entspanntes und völlig neues Spielprinzip, bei dem aus scheinbar wirren Zeichnungen mittels drehen und verschieben der Skizze verschiedenste Objekte aufgedeckt werden müssen. In über 270 Leveln aus 8 verschiedenen Kategorien gilt es, gegen die Uhr zu arbeiten und das versteckte Objekt möglichst schnell zu entschlüsseln. Auch wenn man nicht viel Zeit hat, ein paar Level zwischendurch gehen mit Blueprint 3D immer. Das Spiel ist im App Store durchweg mit 5 Sternen bewertet, für 3,99 Euro erhältlich und benötigt 160 MB an Speicherplatz auf dem Tablet. (iPad, 3,99 Euro)

Sonic CD für iPhone und iPad
Ach ja, damals… Das waren noch Zeiten, als es noch große klobige Spielkonsolen, aber keine Mobiltelefone mit Retina-Display gab. Dass sich beides aber gut kombinieren lässt, beweist der neuste Titel aus dem Hause Sega, Sonic CD. Das Spiel ist erst vor kurzem erschienen, aber hat auch mich endlich überzeugt, den kleinen blauen Igel auf den iDevices zu beherbergen. Als Universal-App für 2,39 Euro im App Store erhältlich, ist Sonic CD mit seinen 258 MB kein Leichtgewicht, aber macht schon wie in alten Zeiten tierisch Spaß – atemberaubend schnelle Spring- und Rennmanöver inklusive. (Universal-App, 2,39 Euro)

Weiterlesen

iTunes Rewind 2011: Apple kürt die besten Apps

Apple hat gestern Abend die besten Apps und Spiele des Jahres vorgestellt. Ein Blick die Highlights aus 2011 kann sicher nicht schaden.

Aus vielen Kategorien hat Apple die wichtigsten und besten Apps des Jahres herausgesucht. Auch wenn appgefahren nicht dabei ist, wollen wir euch einen kleinen Überblick verschaffen – denn die Gunst der Nutzer ist uns viel wichtiger.

Fangen wir auf dem iPhone an. Spiel des Jahres ist Tiny Wings (App Store-Link). Der 79 Cent teure Titel startete im Februar durch, schwebte lange Zeit auf der Erfolgswelle und machte seinen Entwickler zum Millionär. Die App des Jahres kann man durchaus als kleine Überraschung ansehen: Schneller lesen (App Store-Link) macht genau das, was der Name verspricht.

Auf dem iPad hat sich mit Contre Jour HD (App Store-Link) ebenfalls ein klassisches Casual Game durchgesetzt. Die Universal-App kommt bei über 600 Bewertungen auf glatte fünf Sterne und sollte von allen Nutzern ausprobiert werden, die auf Puzzle-Spiele stehen. Musikfans kommen dagegen bei der iPad-App des Jahres zum Zuge: djay (App Store-Link) ist wohl das umfassendste DJ-Tool im App Store.

Eine komplette Übersicht der Apps und Spiele gibt es unter folgendem Link: iTunes Rewind 2011. Mit dabei sind unter anderem Gesundheit!, World of Goo, Star Walk, Wunderlist oder – ganz uneigennützig – die Apple Store App. Die Lieblingstitel der appgefahren-Redaktion werden wir euch übrigens über die Feiertage vorstellen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de