Netatmo Healthy Home Coach: Voll auf HomeKit ausgerichtet

Bekannte Optik mit einem gewissen Touch

Netatmo Healthy Home Coach 1

Vor ein paar Wochen war ich mal wieder mit Netatmo in Kontakt, der Hersteller aus Frankreich hat sich ja vor allem mit seiner Wetterstation einen Namen gemacht. Diese ist bislang noch nicht mit HomeKit kompatibel, zuletzt haben wir hier auf das Thema aufmerksam gemacht. Wann sich etwas daran ändert, ist bislang noch völlig offen. Als Alternative hat man mir den Netatmo Healthy Home Coach empfohlen, den wir bislang noch nicht näher vorgestellt haben.

Bei einem ersten Blick auf das Gerät fallen Ähnlichkeiten zur bekannten Wetterstation des Herstellers schnell auf. Der Healthy Home Coach von Netatmo sieht fast wie eine Kopie des bekannten Gadgets aus, kommt allerdings nicht in einem schlichten Silber, sondern ist lediglich in Rosegold verfügbar. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, schade dass es hier keine anderen Farboptionen gibt.


Einfache Einrichtung und Anbindung an HomeKit

Aus technischer Sicht weiß der Netatmo Healthy Home Coach nämlich durchaus zu überzeugen. Das geht bereits bei der einfachen Einrichtung los: Nach der Installation der Healthy Home Coach App verbindet man den Raumluftsensor einfach mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel und dem Netzteil, direkt danach kann die Einrichtung starten. Im Zuge dessen wird nicht nur das WLAN-Passwort halbautomatisch übertragen, sondern auch die Verbindung zu HomeKit hergestellt – dazu aber später mehr.

Lediglich ein Punkt hat mich bei der Einrichtung stutzig gemacht: Es ist zwingend erforderlich, sich mit einem Netatmo-Konto anzumelden. Dieses habe ich durch den Einsatz der Wetterstation bereits, umso erstaunter war ich allerdings, dass der Healthy Home Coach nicht im Online-Dashboard von Netatmo auftaucht, so wie es bei der normalen Wetterstation der Fall ist. Die Registrierung erscheint daher völlig unnötig.

Netatmo Healthy Home Coach App

Danach macht die Netatmo-Anwendung aber einen guten Eindruck. Nach dem Öffnen der App bekommt man alle vier Messwerte angezeigt, der Healthy Home Coach beherrscht Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Lärmpegel. Zusätzlich können auch historische Messwerte in einer Art Timeline oder als Graph abgerufen werden.

Die aktuelle Luftqualität kann auch direkt am Gerät und ohne iPhone oder iPad angezeigt werden, dafür tippt man einfach leicht auf die Oberseite des Healthy Home Coach. An der Vorderseite wird die aktuelle Luftqualität auf einer kleinen Lichtleiste farblich visualisiert. Hier könnte die Anzeige aber durchaus genauer sein: Obwohl der CO2-Gehalt in der App schon als kritisch angesehen wird, zeigt der Healthy Home Coach noch ein grünes Licht.

Netatmo Healthy Home Coach 2

Für Apple-Nutzer dürfte vor allem die Anbindung an HomeKit interessant sein, die völlig problemlos funktioniert. Als HomeKit-Geräte tauchen nach der Einrichtung folgende Sensoren auf: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität sowie der genaue Kohlendioxidwert. Alle Sensoren können in der App oder per Siri abgerufen werden.

Netatmo Healthy Home Coach kommuniziert mit anderen HomeKit-Geräten

Interessant ist in diesem Zusammenhang sicherlich auch das Zusammenspiel mit anderen HomeKit-Geräten. Wenn etwa der Healthy Home Coach einen zu hohen Kohlendioxidwert entdeckt, kann man tagsüber ausgewählte HomeKit-Lampen automatisch für fünf Minuten rot leuchten lassen. Insbesondere über Drittanbieter-Apps wie beispielsweise Eve können auch weitere Szenen angelegt werden, um beispielsweise die Heizung anhand der vom Healthy Home Coach gemessenen Temperatur zu regeln.

Am Ende bekommt man mit dem Healthy Home Coach ein tolles HomeKit-Gerät, bei dem ich aber stets den Eindruck habe, als wenn Netatmo diese Funktionen nicht hat in seine bestehende Wetterstation hat integrieren wollen. Auf der anderen Seite beschränkt sich der Healthy Home Coach komplett auf HomeKit, so bleiben Dienste wie Alexa oder IFTTT außen vor. Immerhin: Es gibt eine passende App für Android-Geräte.

Netatmo Luftqualität Messgerät, Feuchtigkeit,...
968 Bewertungen
Netatmo Luftqualität Messgerät, Feuchtigkeit,...
  • Luftqualität, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lärmpegel
  • Tipps für eine gesündere Wohnumgebung

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. …“als wenn Netatmo diese Funktionen nicht hat in seine bestehende Wetterstation hat integrieren wollen.!“

    die Funktionen sind doch Bestandteil der Wetterstation ‼️

  2. Mir ist ehrlich gesagt der Unterschied zwischen dem Home Coach und der Wetterstation nicht klar. Die 4 Werte werden doch von beiden Geräten angezeigt, bei der Wetterstation allerdings nur vom Hauptgerät (die Zusatzgeräte zeigen den Noise Level nicht an).
    Bisher ist der Unterschied nur die HomeKit Fähigkeit. Diese ist allerdings für die Wetterstation ebenfalls angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de