Tolino Vision 3 HD und Tolino Shine 2 HD: Zwei neue eBook-Reader vorgestellt

Die Tolino-Allianz rund um Telekom, Thalia, Mayersche & Co hat auf der Frankfurter Buchmesse zwei neue eBook-Reader vorgestellt.

Tolino vision 2 HD

Update am 15. Oktober: Die neuen Tolino-Modelle sind jetzt vorbestellbar und werden ab dem 26. Oktober ausgeliefert. Mit 119 Euro für den Tolino Shine 2 HD und 159 Euro für den Tolino Vision 3 HD sind die Geräte allerdings etwas teurer, als zunächst von uns vermutet.

  • jetzt vorbestellbar: die neuen Tolino-Modelle bei Thalia.de (zum Shop)

Das Duell zwischen Amazon und den deutschen Buchhändlern geht in die nächste Runde. Nachdem der große Online-Shop vor einigen Monaten einen neuen Paperwhite mit einem hochauflösenden Display auf den Markt gebracht hat, wird die Tolino-Allianz in Kürze nachziehen. Auf der Frankfurter Buchmesse wurden mit dem Tolino Vision 3 HD und dem Tolino Shine 2 HD gleich zwei neue eBook-Reader vorgestellt, die genau wie der Paperwhite über ein Display mit einer Pixeldichte von 300 Pixel per Inch.

Bevor wir zu den Neuerungen der Tolino-Geräte kommen, wollen wir noch einmal erwähnen, warum wir die eBook-Reader in unserem Apple-Blog überhaupt erwähnen. Wer gerne und viel liest, kann das zwar prinzipiell auch mit einem iPad machen, wird mit einem eBook-Reader aber definitiv mehr Spaß haben: Die Geräte sind leichter, handlicher und sind dank der eInk-Displays schonender zu den Augen. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung kann man digitale Bücher mit dem Tolino sehr gut lesen.

Bei der Weiterentwicklung des Tolino Vision 3 HD hat sich die Deutsche Telekom als Technologiepartner der Buchhändler vor allem auf das neue, bessere Display konzentriert. Abgesehen von der erhöhten Auflösung scheint sich aber noch viel getan zu haben: Das Display schließt weiter Plan mit dem Gehäuse ab, zudem können Seiten mit einem Fingertipp auf die Rückseite des Geräts umgeblättert werden. „Die 16 Graustufen ermöglichen ein komfortables Lesegefühl wie auf echtem Papier“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Weiterhin ist der tolino vision 3 HD mit einem 1 GHz Freescale i.MX 6 Prozessor ausgestattet und bietet Speicherplatz für bis zu 2.000 eBooks.“

Tolino Shine 2 HD als günstigeres Einsteiger-Modell

Leider wurde bisher kein offizieller Preis für den neuen Tolino Vision 3 HD kommuniziert, wir gehen aber davon aus, dass er sich wie der Vorgänger bei rund 129 Euro bewegen wird. Etwas günstiger wird der neue Tolino Shine 2 HD zu haben sein, hier wird man vermutlich die 99-Euro-Marke anpeilen, auch wenn ebenfalls noch kein offizieller Preis bekannt ist.

Der Tolino Shine 2 HD verfügt ebenfalls über ein hochauflösendes Display mit 300 Pixel per Inch und den gleichen Prozessor. Verzichten muss man hier nur auf wasserdichte Gehäuse, die durchgängig glatte Front sowie die tap2flip-Funktion zum Umblättern der Seiten. „Handlicher und kompakter als sein Vorgänger in den Maßen und nun ebenfalls schwarz ist der Tolino Shine 2 HD das perfekte Lesegerät für Einsteiger“, lässt uns die Telekom wissen.

Sobald die neuen Geräte auf dem Markt erhältlich sind, werden wir uns noch einmal bei euch melden. Im besten Fall gleich mit ein paar eigenen Eindrücken, falls wir bis dahin unsere Finger an die Hardware bekommen. Bis dahin könnt ihr einen Blick auf zwei wirklich sehr gut gemachte Videos bei YouTube (Shine/Vision) werfen.

Tolino shine HD

Kommentare 14 Antworten

  1. schön, dass immer mehr und neue Modelle an Ebookreadern auf den Markt kommen. Ich frage mich aber warum keiner auf die Idee kommt mal die Option einzubauen, dass der Ebookreader Bücher auch vorlesen kann. Dann könnte man, wenn die Augen immer schwerer werden auch mal weiterlesen lassen 😉

    1. Eine ’normale‘ Taschenbuchseite gescannt, Textfeld zugeschnitten und als PDF auf einen 6“ Kindle gebracht, hat nicht die gleiche Schriftgröße wie das gedruckte Buch. Schade. Größer wäre besser. Wie immer :). Leider ist der Kobo Aura H2O mit 6,8“ noch etwas teuer.

      1. Die Schrift in einem eingescantem Dokument lässt sich nicht skalieren. Ein pdf aus Umwandlung lässt sich mit calibre in ein ePub oder mobi weiter umwandeln und diese Formate lassen sich wunderbar skalieren.

  2. Gibt es einen fiesen Trick, wie man den Tolino mit iPad und Handy synchronisieren kann? Lese sonst mit der Kindlapp und finde die Sychronisation zwischen iPad, Androidhandy und Laptop grandios. Nachteile aller Geräte gegenüber dem Tolino sehe ich nur beim Strandurlaub, aber ich lese einfach zu gerne am Strand.

    1. Die Synchronisierung zwischen Kindle und Kindleapp ist selbstverständlich. Geht wahrscheinlich eher noch über Datenbank bei Amazon.
      Aber wie soll die andere Synchronisation gehen? Gibt es eine Tolinoapp und eine Tolinobuchbank?
      Was soll Synchronisiert werden? Die Lesezeichen?
      Was ist Handy? Diese Geräte werden über Betriebssystem definiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de