TomTom GO mit CarPlay: Anzeige für Geschwindigkeit, Tankstellen & mehr hinzugefügt

Schnell ans Ziel gelangen

Da ich recht selten mit dem Auto unterwegs bin, und aktuell noch seltener, setze ich zur Navigation lediglich auf Google Maps. Sollte bei euch TomTom GO (App Store-Link) zum Einsatz kommen und euer Auto über CarPlay verfügt, gibt es nun eine überarbeitete Anzeige.

Das Update auf Version 2.2 ergänzt die CarPlay-Ansicht um weitere Details. Ab sofort wird die aktuelle Geschwindigkeit auf dem Display angezeigt, gleichzeitig könnt ihr auch sogenannte POIs („Points of Interest“) entlang der Route einsehen. Also „interessante Orte“. Das sind zum Beispiel Tankstellen oder Parkplätze.


TomTom GO bietet eine 30-tägige kostenlose Testversion in Kombination mit einem sich selbst erneuernden Abonnement für 8,99 Euro pro Halbjahr oder eine 7-tägige, kostenlose Testversion in Kombination mit einem sich selbst erneuernden Abonnement von 1,99 Euro pro Monat oder 4,99 Euro für drei Monate. Neben CarPlay, Traffic, Radarwarnungen, Online-Suche, Sonderziele und alternative Routen gibt es unter anderem:

  • Karten à la Carte: Endlich wird es möglich, so die Karten anzupassen, wie Du selber möchtest! Du kannst nun nicht nur konkrete Länder aber auch Subregionen ~300-500mb auswählen und auf diese Art und Weise eigene benutzerdefinierte Karte erstellen.
  • Wöchentliche Updates: Die Kartenaktualisierungen werden nun viel schneller, ohne die gesamte Karte erneut herunterladen zu müssen. Diese kleinen Updates (paar mb’s) ersetzen nur das Neue und löschen die Daten, ohne dass die Karte komplett neu heruntergeladen werden muss.
  • Sich bewegender Fahrspurassistent: Es ist möglich, die fehlenden Kurven und Zusammenführungen in letzter Sekunde zu vermeiden, indem Du auf Deinen Fahrspur zoomen kannst. Die Straße ist dann vor Dir zu sehen, die führt an der Ausfahrt oder Kreuzung vorbei und hilft wieder bei der Orientierung und Führung, besonders wenn mehrere Ausfahrten hintereinander erfolgen.
‎TomTom GO Navigation
‎TomTom GO Navigation
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+

Kommentare 9 Antworten

    1. Hab das mit TomTom nicht testen können aber man kann bspw. bei Waze auch Ziele über Siri eingeben, ohne Handy. Einfach zusätzlich noch „…mit Waze“ sagen.

      1. Danke für den Tipp, hatte zuletzt auf GoogleMaps und AppleMaps gesetzt. Die normale Navigation klappt damit ja auch wunderbar; fand aber die Zusatzoptionen bei TomTom wie Geschwindigkeitsanzeige etc. ganz nett…

  1. Allein schon die Darstellung der App hält mich davon ab sie zu benutzen. Das ist alles so altbacken und wirkt einfach nur billig. Und die Geschwindigkeitsbeschränkungen, welche angezeigt werden, haben zumindest in meinem Test nicht wirklich oft zur Wirklichkeit gepasst. Sehe da keinen Grund dafür Geld auszugeben, da ist man mit Apple Maps allein schon besser bedient. Außer man hat kein Internet aber das ist mittlerweile recht selten geworden.

  2. Die Funktion hat mir lange gefehlt bei TomTom. Da ich die Beta nutze habe ich das schon länger getestet.
    Mir gefällt die App und die routenführung mit Echtzeit Stau ist besser als bei Apple und Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de