Unser Favorit: Kalender-App „Fantastical 2“ für iPhone, iPad & Mac im Angebot

Jetzt günstiger zuschlagen

Die Kalender-App Fantastical 2 ist bei mir täglich im Einsatz. Die unverbindliche Preisempfehlung ist leider nicht ganz günstig, zudem muss man die App auf jedem Gerät einzeln kaufen. Nach der letzten Aktion im Dezember 2018 kann man Fantastical 2 jetzt wieder günstiger laden.

  • Fantastical 2 für das iPhone (App Store-Link): 3,49 Euro statt 5,49 Euro
  • Fantastical 2 für das iPad (App Store-Link): 6,99 Euro statt 10,99 Euro
  • Fantastical 2 für macOS (App Store-Link): 43,99 Euro statt 54,99 Euro

Unter iOS versteht sich Fantastical 2 mit 3D Touch, kann Termine via Peek & Pop zur Voransicht öffnen, steht im Widget bereit und zeigt außerdem Events auf der Apple Watch an. Die App unterstützt zudem Erinnerungen, bietet über den Day Ticker eine Übersicht aller anstehenden Termine, kann Geburtstage anzeigen oder Termine über die Sprachsteuerung eintragen. Besonders praktisch ist auch die intelligente Termin-Eingabe: „Sonntag 15 Uhr im Westpark Winter-Grillen mit Fabian“ erstellt automatisch einen vollständigen Termin mit allen Details.

Die selbe schnelle Termineingabe gibt es selbstverständlich auch in der Mac-Variante von Fantastical 2. Darüber hinaus bietet die Desktop-Version eine native MS Exchange-Unterstützung, iCloud-Benachrichtigungen für geteilte Kalender, eine optionale zweite Zeitleiste mit einer weiteren Zeitzone, verschiedene Kalendergruppen mit automatischer ortsbasierter Aktivierung, ein Widget für die Mitteilungszentrale sowie eine Handoff-Funktion. Mit aktuellen 43,99 Euro ist Fantastical 2 auf dem Mac weiterhin kein wirkliches Schnäppchen – aber zählt ohne Zweifel zu den besten Kalender-Apps, die man für diese Plattform bekommen kann.

Ebenfalls klasse: Die Entwicklung steht nie still. Regelmäßige Updates machen den Kalender immer wieder etwas besser. Natürlich muss man an dieser Stelle auch sagen: Der Apple-Kalender unter iOS und macOS macht auch einen guten Job. Wer ein frischeres Design und ein paar mehr Funktionen will, ist mit Fantastical 2 besser bedient.

Fantastical 2 für iPhone
Fantastical 2 für iPhone
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 3,49 €

Fantastical 2 für iPad
Fantastical 2 für iPad
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 6,99 €

Fantastical 2
Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 43,99 €

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich empfinde das jetzt überhaupt nicht als Schnäppchen, auch wenn es beim Autor im täglichen Einsatz ist. Hochpreisige App und dann auch noch je Gerät bezahlen. Hallo?

    Wie wäre es mit einer App im ähnlichen Funktionsumfang für EUR 2.29?
    Nennt sich Easy Calendar und ist bei mir im ständigen Einsatz. Seit Jahren

  2. Ich habe (vor längerer Zeit) ziemlich alle namenhaften KalenderApps ausprobiert und bin immer wieder auf miCal zurückgekommen.
    Die 7A-Ansicht ist für mich perfekt. Man kann hier alle Termine der Woche übersichtlich, auf einen Blick sehen. Jeder Person im Haushalt habe ich eine eigene Farbe für die Einträge zugeordnet, so bleibt‘s übersichtlich.

  3. Fantastical ist für mich definitiv keine Alternative. Es fehlt generell eine brauchbare Wochenansicht (wie die schon genannte 7A bei miCal, das ist mir nur zu bunt und hier und da etwas unflexibel). Vernünftige Wochenansichten gibts bei Informant und Week Calendar, beide allerdings mit Abo. Der einzige Vorteil, den Fantastical (noch) hat. Wer allerdings mit grundlegenden Funktionen, dafür aber mit eine klassischen Papierkalenderansicht vorlieb nehmen möchte, ist mit Week Agenda Ultimate bestens bedient.

  4. Verstehe nicht, wieso man überhaupt auf Drittanbieter-Apps zurückgreifen muss. Ich erkenne da keinerlei Vorteile gegenüber den nativen Anwendungen.

    1. Eine Frage des persönlichen Geschmacks. Man MUSS nicht, aber wie bei Fantastical ist (für mich zumindest) im Applekalender keine vernünftige Wochenansicht enthalten. Und z. B. die Schriftgrößen lassen sich auch nicht ändern (in meinem Fall verkleinern). Das macht das ganze eher unübersichtlich.

    2. Da bin ich bei dir. Ja, hier und da sieht es bei anderen Kalandern schöner aus oder es gibt ein Feature zusätzlich. Aber am Ende zählt für mich, dass die App nach dem nächsten Update auch noch funktioniert – was bei den Apple-Apps zumindest sicherer ist.

      Ich habe lange Zeit mit miCal gearbeitet und bin später auf dem iPad auf iTempus umgestiegen.
      Fantastical habe ich mir immer weider angesehen, aber nie einen Grund gefunden zu wechseln.

    1. Calendars 5 hatte ich bis zum letzten Update auch genutzt. Nun stürzt die App leider bei aktivierten lokalen Kalendern direkt beim Start ab. Hoffe dass das bald gefixt wird.

        1. Alles schon versucht. Sowie ich lokale Kalender aktiviere, startet die App nicht mehr. Gilt auch für Calendars (ohne 5) von Readdle. Ist für mich blöd, da mein Firmenkalender über Exchange und damit lokal geführt ist. Will auf Calendars 5 aber nicht verzichten, da wir einen gemeinsamen Familienkalender pflegen und über unterschiedliche Farben dort Termine drin sichtbar haben. Hoffe, dass das bald gefixt wird.

          1. Diesmal nicht. Hatte mit denen schon mal Kontakt – grauenhaft und echt schwer von Begriff. Wennst Dir mal die letzten Bewertungen ansiehst, bin ich nicht alleine….

  5. Mein Problem ist, dass ich bisher außer Fantastical keinen Kalender gefunden habe, der im Share-Menü von iOS integriert ist.

    Ganz praktisch z.B wenn man aus things heraus eine Kalendereintrag erstellen möchte.

    Ansonsten finde ich auch, dass es weitaus bessere und übersichtlichere Alternativen gibt.

  6. Ich bezahle schon immer gerne für gute Software. Doch für eine Mac Kalender Alternative 44€ in die Hand zu nehmen, nein Danke! Zumal der Anbieter keine systemübergreifende Lösung anbietet sondern man beim iPhone und/oder iPad erneut zur Kasse gebeten wird. Kommt für mich nicht in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de