Vor 7 Jahren: Tim Cook präsentiert das iPhone 4S mit Siri

Einen Tag später hat Steve Jobs den Kampf gegen den Krebs verloren.

iPhone 4S 5

Nachdem ein Jahr zuvor das damalige iPhone 4 vorgestellt wurde, folgte ein Jahr später die S-Version. Das iPhone 4S war eine überarbeitete Version des innovativen iPhone 4. Mit mehr Power wurde der Erfolg des iPhones weitergeschrieben. Und vor einem Jahr, um genau zu sein am 14. Oktober 2011, kam das iPhone 4S in den Handel.

Am 4. Oktober 2011, also einen Tag vor dem Tod von Steve Jobs, hat Tim Cook im Rahmen des Events „Let’s Talk iPhone“ das Apple-Smartphone der Menge vorgestellt. Der handliche Formfaktor mit einem 3,5″ Retina-Display kam mit einer Auflösung von 640 x 960 Pixeln. Damals begnügten wir uns mit einer 8 Megapixel-Kamera mit Full-HD, haben mit Siri aber erstmals die Möglichkeit einer smarten Sprachassistenten erhalten. Zusammen mit iOS 5 und dem iPhone 4S war Siri ein exklusives Feature.


iPhone 4S startet bei 629 Euro

Wie viel Geld man für das iPhone 4S bezahlen musste? Für das Modell mit 16 GB hat Apple 629 Euro verlangt, die größte Variante mit 64 GB hat 849 Euro gekostet.

Und ich muss sagen: Ich habe das iPhone 4S sehr gerne genutzt. Der handliche Formfaktor hat mir damals gut gefallen, wobei ich das neue iPhone XS Max lieben gelernt habe. Das 4S war damals mein drittes iPhone, vor allem das Retina-Display und die Spielerei mit Siri haben mir imponiert. Werft abschließend einen Blick in das folgende Video: Der YouTuber EverythingiPadPro hat das nun 7 Jahre alte iPhone 4S noch einmal frisch ausgepackt.

Die Frage an euch: Mit welchem iPhone seid ihr gestartet? Wie gesagt: Bei mir war es das iPhone 3GS.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 30 Antworten

  1. 4s war mein erstes iPhone, da or habe ich mit Android rumgebastelt und mich immer wieder geärgert. Aber wenn wir ehrlich sind, Siri ist nicht wesentlich besser geworden gegenüber früher? Nutze sie vor allem für Timer stellen, rufe xy auf dem Handy an etc.

    1. Ich finde, die Erkennung ist schon besser geworden bei Siri, aber im Vergleich zur Konkurrenz, gerade Google, wirkt Siri einfach unheimlich schlecht. Und wenn man bedenkt, dass Google und Amazon erst später ihre Sprachassistenten veröffentlich haben, dann ist die Entwicklung von Siri meiner Meinung nach noch kritischer zu betrachten.

      1. Hm… Bei mir von Anfang an genau umgekehrt… Siri macht seit dem 4s, was ich sage… Mit Note 2, 3 und 4 Edge konnte ich eine halbe Stunde diskutieren und habe kein Note dazu gebracht, den gewünschten Anruf zu tätigen… Dafür waren die Fahrten kurzweilig 😉 Erst mit dem 6s+ konnte ich dann wieder über Siri Telefonate starten (und alles andere).

        1. Ich habe mir deinen Kommentar jetzt 3x durchgelesen und verstehe ihn immer noch nicht, sorry 😀

          Seit dem 4s macht Siri alles was du sagst, aber erst mit dem 6s+ konntest du wieder über Siri Telefonate starten? Obwohl du vorher schreibst, dass du dein Note nicht dazu bringen konntest Anrufe zu tätigen.

          Es ist wirklich nicht böse gemeint, vielleicht habe ich auch etwas übersehen.

  2. Mein erstes iPhone war ein 5er in spacegrey mit 16GB. Habe ich als Refurbished von Privat für nen guten Preis gekauft. Hatte davor ein Samsung Galaxy Wonder und das iPhone 5 war ne Offenbarung. Von da an war ich mit dem Apple-Virus infiziert.

  3. War auch mein erster angenagter Apfel zum Telefonieren. Zuvor mal noch einen iPod Touch besessen.
    Dann auf das 6 Plus geswitched und jetzt auf das XS.

  4. Ich frage mich nur, wo Siri nun so alt ist, habe ich immer noch das Gefühl, das sich nicht viel geändert hat. Das hier habe ich für dich im Internet gefunden… deshalb nutze ich Siri auch so gern… da gibt es meiner Meinung nach echt verbesserungsbedarf…

  5. Nach einem gebrauchten 3G war das 4S mein erster Neukauf. Allerdings erst ein Jahr nach Veröffentlichung. Bis vor 1,5 Jahren hab ich es noch genutzt. Nun nutzt es meine Frau, gefroren auf iOS7. Sieht aus wie neu, rennt flüssig wie neu.
    Mit dem linearen Vibrationsmotor war das 4S extra wertig und anmutig.

  6. Vor meinem ersten iPhone hatte ich ein Nokia X6. Das Teil war eine absolute Zumutung. Die Verarbeitung war so grottenschlecht, dass man Angst haben musste den Sperrknopf zu betätigen, weil der ohne eigenes zutun schon vor sich her schwabbelte. Später berichteten auch einige davon, dass der Sperrknopf bei ihnen abgefallen ist. Das Teil knarzte auch wenn man es in die Hand nahm, weil das ganze Gehäuse zuviel Spiel hatte.

    Aber das Schlechteste an dem Gerät war noch nicht einmal die Verarbeitung, nein, es war Symbian. Und zwar ein für Touchscreen angepasstes Symbian. Ich dachte echt, ich bin im falschen Film. Denn das Gerät war für damalige Verhältnisse auch schon sehr teuer.

    Nach nicht einmal 6 Monaten habe ich das Nokia X6 dann gegen ein iPhone 4 ausgetauscht. Die Verarbeitung, ein Traum. Der Touchscreen hat mich am meisten begeistert. Es funktionierte einfach. iOS war intuitiv und unkompliziert. Für mich war klar: Nie wieder etwas anderes. Und spätestens ab diesem Zeitpunkt war mir auch klar, dass Nokia nicht mehr lange in dieser Form existieren wird.

  7. Mein erstes war ein gebrauchtes 3G zu Weihnachten, gefolgt vom 4s beim Erscheinen (ca. 3/4 Jahr später).
    Schwarz mit 64 GB – das habe ich immer noch und auch als „iPod“ in einer Dockingstation (JBL Radial müsste sie heißen) immer noch regelmäßig in Benutzung.
    Nach einem Android-Ausflug mit dem 6s+ wieder eingestiegen und jetzt zum XS gewechselt.

  8. Mit dem iPhone Classic angefangen. In den USA mit Netlock für 399$ im Apple Store gekauft. Bis zum erfolgreichen jailbreak inklusive SIM unlock hat es dann nochmal ein paar Monate gedauert. Das schwierigste dabei war ein WLAN Netzwerk zu finden. Ich selbst hatte noch kein WLAN Router und öffentliche Spots hab es so gut wie nicht. Hach, das waren noch Zeiten ?

  9. Vom iPhone Classic (1.Gen) bis zum iPhone SE habe ich jedes iPhone mitgemacht. Das iPhone Classic (1.Gen) war aus den Staaten und musste noch aufwändig gerootet und entsperrt werden.

    Das SE bleibt für mich das beste iPhone und wird noch genutzt solange iOS Updates dafür released werden. Meine Backup-SIM läuft noch in meinem iPhone 4S, welches ich mir vor 7 Jahren zum Release in Vancouver gekauft habe. Immer noch eines der besten iPhones.

  10. Habe mir 2012 ein 4S neu gekauft und 4 Jahre ohne Probleme genutzt. Vor zwei Jahren kam dann das SE. Mal sehen wie lange das bleibt, die riesigen Klötzer, die Apple jetzt herstellt, will ich nicht haben.

  11. Habe damals gleich mehrere 3G, 16 gb, Modelle für die Familie bestellt. Haben alle tadellos gearbeitet. Leider noch mit Simlock, welchen ich zuerst mit Unlock-Simkarten (die man vor die Sim klemmte) und später mit Jailbreak beseitigt habe.

    Bei Familie sind sie teilweise irgendwann schwimmen gegangen und haben auf 5 oder 5S gewechselt. Bei mir ging es erst mit 6 Plus, danach von Apple einem 6S Plus als Tauschgerät nach einer Reparatur weiter.

    Jetzt kommt bald das XS Max 256.
    Komischerweise ist das 3G das einzige, was bis heute ohne jeglicher Mängel funktioniert und ausgehalten hat ;).

  12. 4S wollte ich nie im Leben haben, weil kein Lightning-Anschluß & kein LTE noch nicht zur Verfügung stand, ich bin am 12.12.2012 in die Smartphone-Welt mit meinem 5er eingestiegen ?????

  13. iPhone 4, 6Plus, 7 und jetzt XS Max.
    Mit dem 4er war ich sehr zufrieden. Nach 4 Jahren hat es mein Mann für 1 Jahr und anschließend noch meine Tochter für 2 weitere Jahre genutzt ?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de