WeatherPro für iPad: Großes Update mit vielen Anpassungen & neuen Funktionen

Die beliebte Wetter-App WeatherPro erstrahlt seit heute auf dem iPad im neuen Glanz. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

WeatherPro iPad 1

Update am 26. November: Seit wenigen Minuten ist eine weitere Aktualisierung für WeatherPro HD verfügbar. Wie auch ihr in den Kommentaren festgehalten habt, war es ein großer Wunsch, die dauerhaft eingeblendete Favoritenliste ausblenden zu können. Neben einigen Fehlerbehebungen ist genau das mit dem neuen Update möglich.


Als WeatherPro (iPhone/iPad) in der vergangenen Woche anlässlich des siebten Geburtstags der iPhone-Version für nur 99 Cent angeboten wurde, haben wir euch bereits auf das bevorstehende Update der iPad-Anwendung aufmerksam gemacht, die zuvor mehr als ein halbes Jahr nicht mehr aktualisiert wurde. Als Belohnung für die lange Wartezeit wurde die 2,99 Euro teure iPad-App nun runderneuert und mit einem großen Update auf Version 4.0 ausgestattet.

Das grundlegende Design der App hat sich zwar nicht geändert, auch dem Farbkonzept ist die MeteoGroup treu geblieben. Ansonsten ist aber kaum ein Stein auf dem anderen geblieben, angefangen haben die Verbesserungen sogar beim Icon, das nun in einem flachen und schlichten Look auf dem Homescreen zu finden sein wird.

WeatherPro unterstützte neue Multitasking-Funktionen von iOS 9

Besonders freuen dürfen sich Besitzer eines iPads mit iOS 9, denn WeatherPro unterstützt ab sofort Slide Over und Split View, um ein Blick auf die Wettervorhersage werfen zu können, während man eine andere App verwendet. Außerdem findet die Spotlight-Suche nun Favoriten, die zuvor in WeatherPro angelegt wurden. Eine nette Sache, aber bevor ich „Schladming“ in der Suche eingebe, habe ich die App schon drei Mal direkt geöffnet.

Sehr spannend sind dagegen die Änderungen an der Benutzeroberfläche. So wird das aktuelle Wetter direkt in der Übersicht angezeigt, egal ob man WeatherPro im Quer- oder Hochformat verwendet. „Außerdem haben wir die Bedienung vereinfacht, indem wir die Favoritenliste links angeordnet und dauerhaft sichtbar gemacht haben, selbst wenn Sie sich gerade die HD-Karten oder die Radar- und Satellitenanimationen anschauen. Sobald sie einen anderen Favoriten auswählen ändert sich auch der Kartenausschnitt der aktuellen Ansicht“, heißt es außerdem in der Update-Beschreibung.

Eine weitere Änderung kennen wir schon von WeatherPro für das iPhone. Ab sofort sind alle Radar- und Satellitenbilder in HD-Auflösung auch auf dem iPad für alle Nutzer kostenfrei verfügbar, selbst wenn kein Premium-Paket gekauft wurde.

WeatherPro iPad 2

Anzeige

Kommentare 55 Antworten

  1. Schön vor einem viertel Jahr dieses Abo abgeschlossen und nun ist der Kram seit ein paar Wochen umsonst Top ich freu mich … Push Ton können deren Apps immer noch nicht gestern mal den Support angeschrieben…aber die werden bestimmt eh nicht reagieren….

    1. Hallo Teddy2001,

      Push Töne stehen bereits auf der Roadmap. Bezüglich kostenfrei: Die Radaranimation ist weiterhin nur Premiumnutzern vorenthalten. Du kannst auch viele weitere Funktionen für deinen Premiumdienst in all unseren Apps nutzen.

  2. Also, der freie und Premiumdienst sind meines Erachtens nicht vergleichbar. Ich buche den Premiumdienst immer für ein Jahr und verlängere, wenn sie ea billiger geben. Die Verlängerung verschiebt dann jeweils das Vertragsende um den jeweils gebuchten Zeitraum.

  3. Mich begeistert das neue Layout leider auch nicht. Der Bereich der mich zu 90% interessiert (Vorhersage) ist jetzt stark geschrumpft und ich muss sehr viel mehr scrollen…
    Wäre schön, wenn man die linke Favoritenleiste optional ausblenden könnte…

    1. Das sehe ich auch so.
      Außerdem ist der obere Bereich auch nicht ausblendbar, so dass „unten“ nur wenig Platz für die Zeilenansicht bleibt. Das ist wirklich schade, zumal oben eh viel Platz verschenkt wird (wenn man die „Listenansicht“ aktiv hat). Es passen gerade mal zwei Zeilen rein 🙁
      Diese Zeilen würde ich übrigens auch gerne wieder sortieren können!

      1. Mein Vorschlag:

        Favoritenleiste UND Aktuellleiste (oben) optional ausblendbar. Brauche ich beides überhaupt nicht…
        Dann könnte ich nämlich das was ich immer sehen will im „Vollbildmodus“ genießen: Die Wettervorhersage!

    2. Kann ich auch unterschreiben, gefällt mir auch nicht wirklich. Hätte außerdem lieber ein komplett neues, frisches design. Finde das mittlerweile schon etwas veraltet 🙁

    3. Das Ein/Ausblenden und weitere Verbesserungen sind bereits in Entwicklung. Wir bitten hier um 2-3 Wochen Geduld. Wie geschrieben, musste für das Update sehr viel neu entwickelt werden und viele Nutzer haben bereits nach iOS 9 Unterstützung gefragt.

    4. Ich gehe noch einen Schritt weiter: Die linke Favoritenleiste MUSS ausblendbar werden – und der Bereich rechts oben AUCH!

      In der jetzigen Form ist die App für eine mehrtägige Vorschau über die relevanten Wetter-Parameter praktische nicht mehr nutzbar, denn diese Vorschau benötigt in der Breite UND in der Höhe SEHR VIEL PLATZ – und zwar am Besten das komplette Display (vielleicht ist das beim iPad Pro ja anders…)!

      Sollte sich hier nichts ändern, müsste ich mir schweren Herzens eine neue Wetter-App suchen, weil die App so für mich nicht mehr sinnvoll nutzbar ist. 🙁

  4. Ich finde das Update auf 4.0 von der Oberfläche her nicht wirklich gelungen. Es wird viel Platz verschwendet. Die Favoriten nehmen jetzt im Querformat enorm viel Platz weg, welcher in der Übersicht rechts fehlt. Die Version vorher war deutlich besser. Schade, es war mal eine gute App.

  5. Hilfe, ich will die alte Version wieder! Die Favoritenkeiste brauche ich NIE, aber sie nimmt mir 30% Platz weg.
    Entweder geht die Leiste bald oder die ganze App fliegt.

  6. Oh je, oh je 🙁
    Ich benutze die App nur im Querformat und neuerdings bleibt kaum noch Platz für die Langzeitprognose. Die Städte würde ich gern ausblenden, da mich zu fünf und 90 % immer nur eine Stadt interessiert. Die Wetteritems möchte ich sortieren, und die Tagesprognose sollte wegscrollbar sein ofer alternativ fest auf der linken oder rechten Seite anstelle der Städte stehen.
    Momentan ist es sehr unübersichtlich 🙁

  7. neues update gefällt mir nicht. Favoriten nicht ausblendbar und viel zu groß.
    man muss viel zu viel scrollen. eindeutig eine Verschlechterung. schade!

  8. Def Autor scheint die App auch nicht zu nutzen, kein kritischer Ton. Und z. B. die Wiederholung, dass hochauflösende Satellitenbilder genutzt werden, macht dies auch nicht richtiger.

  9. Ich vermute appgefahren wird von MeteoGroup gesponsort. Anders kann ich mir die Lobhudelei auf diese eindeutig verschlimmbesserte Version nicht erklären…

  10. Leider teile ich hier eure Meinung nicht, da ich teilweise genau das Gegenteil von dem was im Bericht steht empfinde.

    Die Wettervorhersage dieser App ist recht gut, vor allem beim Premiumzugang den ich seit Jahren nutze.

    Jedoch kann ich nicht nachvollziehen, wieso
    im Querformat die Favoriten nicht wie in der Vorgängerversion ausgeblendet werden (können). Die wenigsten Nutzer haben, denke ich mehr als zwei Standorte, die beobachtet werden. So werden „gefühlte“ ein Viertel des Displays für eine unnütze Info blockiert und ich muss für die relevanten Informationen durchs Bild hin und her wischen.
    Hier muss aus meiner Sicht nachgebessert werden, dass ich diese ausblenden kann.

    Des Weiteren scheint mir die Auflösung der Satellitenbilder deutlich weiter weg zu sein.
    Ein zoomen ist nur noch begrenzt möglich und nicht mehr so detailliert das man z.B. nur noch Deutschland ansehen kann. So kann man halt den Eindruck bekommen, das die Bilder hochauflösender sind.

    Diese Punkte haben sich aus meiner Sicht verschlechtert und sollten nachgebessert werden.

    1. Stimmt, ich finde auch dass das Update vollkommen verhunzt und unübersichtlich geworden ist. Die alte Version war da wesentlich besser und übersichtlicher. Das die Favoriten jetzt größer sind als die eigentliche Vorhersage ist schon mal der größte Nachteil, außerdem muss man in der 14 tägige Vorhersage extrem hin und her scrollen um alle Daten sehen zu können, was vorher beim öffnen schon zu sehen war. Wetterwarnungen müssen jetzt auch extra für den Tag angeklickt werden was umständlich ist. Wenn mein Premium ausläuft werde ich definitiv weggehen von der App, denn so eine Verschlechterung ist mir keinen Cent wert.

  11. Schlecht verbessert. Die Kommentare über mir sagen alles aus.
    Dem schließe ich mich an.
    Bis zum nächsten Update nehme ich eine andere App…. The weather channel zum bleistift…

    1. Ha, genau die nutze ich auch seit ich von WeatherPro weg bin. Weather pro hat sich zu sehr von dem wegbewegt was es sein soll. Eine kurze Übersicht des Wetters, dem Favouritenort und die Vorhersage.
      Der Rest interessiert mich nicht wirklich.
      Und genau das erfüllt Wetter Online Perfekt.
      Schade, denn ich mochte die App mal sehr… auch sie Symbole sind super.
      Ein Tipp: Den ganzen schnickschnack wie Regenniederschlagsmenge, Wind, usw. einfach auf eine andere Seite legen, dann kann man es nachschlagen und vorne ist es endlich aufgeräumt.
      Dazu das viel zu viele blau weg, oder blasser machen. Das was wir wissen wollen Vorne groß darstellen, auf einen Blick erkennbar machen
      Jetzt
      Morgen
      Übermorgen
      Favouritenort.
      Mehr brauchts net…..

  12. Kann mich auch nur den kritischen Kommentaren anschließen. Die neue Darstellung/Oberfläche finde ich einfach nur gruselig. Bin seit 4 Jahren Premium-Nutzer und von dem Update total enttäuscht.

  13. Neben all den anderen Problemen mit der Anzeige gesellt sich nun ein funktionelles dazu: die Warnungen in Form der Dreiecke können nicht mehr angetippt werden und es ist somit nicht klar, wovor gewarnt wird.

    Ich habe die letzten 24 Stunden wirklich mit gutem Willen versucht, mich mit dem neuen Design anzufreunden – mir ist es leider nicht gelungen.

    Ich frage mich, wer das Design intern genehmigt hat. Wirklich schade – ich hoffe auf schnelle Korrekturen.

    1. Du musst jetzt leider erst auf den Tag klicken und dann kannste die Warnung bei den einzelnen Stunden öffnen. Auch für mich ein richtiges Unding, dass so überhaupt nicht geht. Die ganze App haben die mit diesen update verhunzt, vollkommen unübersichtlich.

    2. Alles in Allem ein Update, das dieser App „das Genick brechen kann“ – ich sehe für mich keine einzige relevante Verbesserung, aber diverse Verschlechterungen – unbegreiflich!

      Und sind die Kunden erst mal weg…

  14. Liebes Appgefahren-Team,

    ich glaube nicht nur ich, sondern viele eurer treuen Leserschaft würden sich freuen, wenn Ihr euch dem Thema annehmen könntet und mal hinterfragt, ob hier die Entwickler der App die Kritiken der vielen User wahrnehmen und wie es in Zukunft weiter gehen soll.

    Ich mag eure Seite/App wirklich gut leiden, aber bei diesem Artikel habt Ihr euch nicht mit Ruhm bekleckert, da er sich ehr liest, als hättet Ihr den Text per Copy&Past aus nem Werbeartikel übernommen. Beim Nutzen der App hätten euch die gravierenden Mängel der Weather App auch auffallen müssen.

    Ich wünsche mir, dass ihr in Zukunft auch mehr auf diese Punkte achtet, bevor Ihr die Lobeshymne singt.

    1. Und wenn schon, jeder kann doch selbst entscheiden was er kauft oder nicht? Die Jungs müssen am Ende des Tages auch im Lebensmittelmarkt bezahlen, oder übernimmst du da jeden Abend die Kasse?

      1. Deiner Aussage nach, bist Du mit allem zufrieden, hast keine Probleme und nimmst alles hin wie es ist, Hauptsache es wurde etwas geschrieben. Armer Lemming

        Aber zurück zum Thema, Kritik ist sehr wohl erlaubt und soll auch helfen, Artikel in Zukunft besser zu schreiben. Ganz egal ob Werbung dafür gemacht wird oder nicht, man hätte sie testen können und auf die Mängel hinweisen können

  15. Nachdem viele ja immer nur motzen können.
    Heute kommt das Update (ich finde sehr zeitnah) mit fast allen Sachen die Leute angemerkt haben. Vielleicht sollten sich die, die besonders „gehauen“ haben, jetzt auch mal bedanken, dass auf die user „gehört“ wird.
    Und NEIN, ich gehöre nicht zu WeatherPro, sondern bin einfach jemand der es nutzt (und das auch mit Abo und ohne WEINEN, dass mal eine Funktion vom Abo in die non-Abo Version reingewandert ist!)

    1. Wieso sollte man sich bedanken? Wenn man nicht auf die User, also die zahlenden Kunden, hört, dann ist man schnell weg vom Markt. Es gibt genug Alternativen und in den Preislagen, in der sich Apps bewegen, ist ein Wechsel der User sehr schnell vollzogen.

      1. Bevcor man eine Version rausbringt, kann man ja wohl nicht immer wissen, was gewünscht wird. Aber um so besser ist es doch, dass hier nachgearbeitet wird?

    2. Nicht ganz fair von der Firma… man schließt ein Abo ab und jetzt bekomme andere die Sachen umsonst, und außerdem können die ihre Apps leider Gottes immer noch keine Töne abspielen wenn Sie eine Push bringen das ist doch peinlich oder nicht! Schon mehrmals den Support angeschrieben und keine vernünftige Antwort drauf bekommen außer Vertröstungen

    3. Für das miese Update bedanken? Die sollten das mal testen, bevor sie es rausbringen. (Rede davon, dass die Fav-Leiste beim nächsten Start wieder da ist.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de