WeatherPro: Wie geht es mit der beliebten Wetter-App weiter?

Noch einen Monat bis zum Release von iOS 14

Auf meinem iPhone nutze ich seit Jahren eine App zur Wettervorhersage: WeatherPro (App Store-Link). Ich habe mich mittlerweile sehr an das Design gewöhnt und nutze meine Premium-Abonnement gerne auch zusammen mit Rain Today, einem praktischen Regen-Radar. Nachdem ich mich bereits im März gefragt habe, wie es eigentlich um die neue WeatherPro-App steht, werden die Sorgenfalten jetzt ein wenig tiefer.

Immerhin ist in der Zwischenzeit einiges passiert. Unter anderem hat Apple Anfang Juni auf der digitalen WWDC seine Neuerungen für iOS 14 und iPadOS 14 präsentiert. Für eine Wetter-App wie WeatherPro gibt es mit der nächsten Betriebssystem-Version eine spannende Neuerung: Widgets.


Und die wären bei einer Wetter-App wirklich praktisch, immerhin könnte man sich die aktuelle Wettervorhersage für die nächsten Stunden oder den kommenden Tag einfach auf dem Homescreen anzeigen lassen, ohne die App überhaupt öffnen zu müssen.

Seit Monaten keine neuen Test-Versionen mehr

Mittlerweile habe ich aber meine Zweifel daran, dass WeatherPro sein bereits im Oktober 2018 angekündigtes großes Update, das bereits im Mai 2019 für Android erschienen ist, bis zum Start von iOS 14 ausliefern wird – zumal es schon seit Monaten keine neue TestFlight-Version für die Tester der Alpha gab.

Die ins Stocken geratene Entwicklung ist wohl auch auf die Übernahme der deutschen MeteoGroup, die für die bisherige Entwicklung der Anwendung verantwortlich war, durch den US-Konzern DTN zurückzuführen.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Immerhin wird die Android-Version von WeatherPro regelmäßig aktualisiert, das letzte Update wurde am 3. August veröffentlicht. Und wer weiß – vielleicht liefert man die Widgets für iOS 14 ja auch mit einem kleineren Update der bestehenden Version. Ich würde mich jedenfalls ungerne nach einer Alternative umsehen.

‎WeatherPro
‎WeatherPro
Preis: 0,99 €+

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. Aus meiner Sicht ist die neue Version schon Tod. Ich bin seit der Alpha Version Tester. Anfang haben die auch auf Fehler und Anmerkungen reagiert, seit Monaten nichts mehr. In der neuen App sind nicht mal 50% von dem was es in der alten Version gibt. Für mich versagen auf ganzer Linie

    1. Ich stimme dir zu. Sollte die neue App tatsächlich so kommen, dann werde ich mein Abo nicht verlängern und mir eine Alternative suchen. Auch wenn es mir schwerfällt, weil die Wettervorhersage für Deutschland tatsächlich die subjektiv beste für mich ist. Auch RainToday hat eine unfassbar gute Auflösung beim Regen-Radar die sonst keine andere App bietet und ist zudem sehr genau. Eigentlich schade. Aber was soll’s.

  2. Ich lass mein Pro-Abo dieses Jahr auslaufen. Hatte im März extreme Probleme, es innerhalb der Schwester-Apps zum Laufen zu bringen; keine Reaktion der Entwickler darauf interpretiere ich als Desinteresse. Nope, gibt‘s andere und vor allem bessere Apps…

  3. Nutze WeatherPro auch seit einigen Jahren. Aber ich muss sagen: Ich kann mich auf WeatherPro nicht verlassen… Weder in den Vorhersagen (auch nicht am gleichen Tag, geschweige denn, über mehrere Tage), noch in der aktuellen Wetterlage! Wenn ich gerade an meinem Standort aus dem Fenster schaue, habe ich blauen Himmel und Sonnenschein. WeatherPro sagt, es ist bewölkt! So geht es nun schon seit Monaten! Inzwischen bin ich was Vorhersagen angeht eher auf der DWD WarnWetter-App angelangt! Dort ist alles präziser und treffender!! Wenn ich in beiden Apps die Angaben vergleiche könnten sie unterschiedlicher nicht sein… Schade eigentlich! Mir hat WeatherPro immer sehr gut gefallen… Aber es bringt mir leider nichts, wenn ich mich auf angekündigtes Sommerwetter verlasse und im Winterwetter friere, wenn ich keine Jacke hab! (Okay ist was überspitzt dargestellt)…

  4. Ich hatte auch jahrelang WeatherPro im Einsatz. Und ich hätte gerne gewartet auf eine runderneuerte Version. Aber die Berichte hier lassen michzweifeln.
    Also ganz viele andere Wetter Apps ausprobiert. Und am besten gefällt mir Wetter.com

  5. Habe jahrelang WeatherPro genutzt, habe aber das Abo auslaufen lassen. Bin auf iPhone und iPad auf Ventusky umgestiegen und habe den Wechsel nicht bereut. Vorhersagen sind sehr genau und nach kurzer Eingewöhnung hatte ich mich auch an die neue Optik gewöhnt

    1. Die Vorhersagen von Warnetter sind viel zu pessimistisch und nicht realitätsnah hier. Habe auch versucht die App mehrere Wochen zu verwenden aber wieder gelöscht. Alles immer nur grau in grau und draußen scheint die Sonne. Jede andere App zeigte komplett gegensätzliches Wetter zu der DWD Vorhersage. Zudem misst Warnwetter auch nur die DWD Stationen.

      1. Ich finde DWD hat mit großem Abstand die präzisesten Vorhersagen und den besten Regenradar (eigentlich konkurrenzlos).
        Ist schließlich auch kein Wunder, denn sie sitzen an der Quelle der Rohdaten, welche die halbwegs guten Konkurrenzapps von ihnen beziehen.

  6. Hab mir eben mal im Store die ganzen Apps der Entwickler einzeln angeschaut: „Road Master 2020“, dieses Jahr herausgebracht (App für den Winterdienst, im Sommer ohne Schnee schon bei Version 0.4.1) war vor 3 W das einzige „Lebens- und Tätigkeitszeichen“ – alle Anderen: zwischen 2-4 Jahren(!!!) – Nada, Niente, Nitschewo,Nix… wofür genau kassieren die eigentlich Abo-Gebühren? 🤔

    1. Das Backend kostet auch Geld, nicht nur die App-Entwicklung. Aber trotzdem hast du Recht, Produktpflege muss schon irgendwie sein. Sonst ist sowieso bald Schluss. Spätestens wenn Apple irgendetwas an irgendeiner Schnittstelle ändert.

  7. Habe die App auch gerne genutzt aber seit einem Jahr nutze ich sie nicht mehr weil sie einfach zu altbacken wirkt und nix neues kam. Auf das Update wartet man ja schon ewig. Für mich ist diese App tot. Schade. Abo würde ich sowieso nie unterstützen.

  8. Jahrelang WeatherPro benutz, Vorhersagen wurden immer schlechter und keine Updates mehr für die App. DWD WarnApp hat gute Daten, aber alles ein wenig verschachtelt aufgebaut. Bin seit einiger Zeit bei Foreca https://apps.apple.com/de/app/foreca-weather/id525994479 gelandet, und bereue es nicht. Gute Vorhersagen, Radar, übersichtlicher, schnell zu erfassender Aufbau, App wird gepflegt, und im Jahresabo für 2,99, was will man mehr 😉

    1. Ich bin jetzt auch bei Foreca gelandet. Aber größtes Manko ist, dass es keine Mac App und keine Apple Watch App gibt. Aber die Vorzeichen bei WeatherPro lassen vermuten, dass nach der AW App auch die Mac App sterben wird. Schade. So kann man ein gutes Produkt, welches ich jahrelang im Abo hatte ruinieren.

  9. Hab erst die Tage mein Abo um ein Jahr verlängert und dachte dabei „da kommt ja in Kürze was“.

    Kommt nichts, bin ich in einem Jahr definitiv raus. Mir gefällt AccuWeather ganz gut, die Raintoday-Darstellung haben die integriert und etwas besser umgesetzt für meinen Geschmack.

  10. Es wäre schade, wenn WeatherPro nicht mehr weiterentwickelt würde. Nach meiner Meinung passt das verwendete Wettermodell sehr gut zu Deutschland. Gerade im Winter sind die Vorhersagen der Temperatur sehr genau. Andere Apps zeigen hier oft 1,5 bis 2 Grad zu warm an, was für mich als Pendler beim Thema Eis und Schnee entscheidend ist. Die MeteoGroup nutzt zusätzlich auch private Wetterstationen!!! als Quelle (z.B. Energieversorger…) dadurch sind die aktuellen Wetter-Daten der Favoriten wesentlich genauer. Bei anderen Apps (auch beim DWD) liegen die Wetterstationen für die Favoriten teilweise viele Kilometer weg und haben deutliche Höhenunterschiede.

  11. Welche WetterApp wäre den am nächsten vergleichbar mit WeatherPro? Ich möchte nicht nur D, sondern auch andere Orte in der Welt haben. Das geht ja leider mit der DWD-App nicht.
    Außerdem habe ich bei WeatherPro noch netatmo integriert…

  12. Ich nutze WetterOnline. Läuft tadellos. Habe sogar die Pro Version. Die gab es mal umsonst. Das Wetter geht für die ganze Welt. Ist sogar mit RegenRadar

  13. Also ich habe über Jahre Weather Pro in der Abo Version genutzt und dachte das Maß der Dinge bezüglich Wetter gefunden zu haben bis ich vor drei Jahren das Regen Radar von Wetteronline entdeckt habe. Ich habe beide Apps parallel ein halbes Jahr genutzt und musste mir eingestehen das Weather Pro viel Rauch um nicht viel ist, ne Menge Show, ne Menge Diagramme bezüglich Regenradar eher ein Rohrkrepierer. Die Konsequenz, Tschüss Weather Pro. Mittlerweile benutze ich die Wetteronline App mit Abo und für 6,99€ im Jahr kann man echt nicht viel verkehrt machen …..5 Minten Aktualisierung, Blitz Darstellung, tiefer Reinzoomen, dazu Informationen in der App über aktuelle Unwetter Weltweit, Grundlagen zum Wetter. Das Regenradar ist grafisch deutlich aussagekräftiger gestaltet, und die aktuellen Werte sind deutlich genauer als bei Weather Pro. Weather Pro war mal früher eine echte Institution bezüglich Wetter, diese Zeiten sind leider schon eine Weile vorbei, Weather Pro hat sich auf seinen Lorbeeren ausgeruht ist irgendwann stehen geblieben, in allen Belangen, wie man auch deutlich im Update Verhalten sieht, Schade eigentlich aber Wetter 2020 sollte mehr zu bieten haben als hübsch aufbereitete Diagramme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de