Rain Today aus dem App Store: Wo bleibt der große Regen?

Was für eine Hitze! Hoffentlich können wir in dieser Woche noch auf Rain Today zurückgreifen.

Rain Today

Zu 100 Prozent exakt wird man nie eine Vorhersage abliefern können, was Rain Today (App Store-Link) auf iPhone und iPad liefert, darf aber durchaus schon als recht zuverlässig bewertet werden. Das zeigen auch die Bewertungen im App Store, bei fast 18.000 Stimmen gibt es für den kostenlosen Download sehr gute 4,4 von 5 möglichen Sternen.

Falls ihr Rain Today noch nicht kennt: Die Anwendung liefert euch auf den ersten Blick eine Wettervorhersage für die kommenden 60 Minuten und beantwortet die Frage, ob es regnen wird oder nicht. Zudem wird angezeigt, wie groß die zu erwartende Regenmenge ist.

Rain Today kann kostenlos genutzt werden

Zudem bietet Rain Today einen Satelliten-Film, auf dem man gut erkennen kann, wie genau der Niederschlag über das Land zieht. Sofern die App nicht ganz geschlossen wird und man die Ortungsdienste aktiviert hat, bekommt man sogar Push-Meldungen über drohenden Regen.

In den vergangenen zwei oder drei Wochen hat sich Rain Today bei mir leider gar nicht zu Wort gemeldet. Hoffentlich ändert sich das am Donnerstag. Falls ihr nicht auch einen dicken Schauer abbekommen wollt, lohnt sich ein Blick auf die App definitiv.

Wer mit Werbeeinblendungen leben kann, darf Rain Today kostenlos nutzen. Die Premium-Freischaltung kostet 2,99 Euro für ein Quartal oder 9,99 Euro pro Jahr. In diesem Fall kann man aber auch in allen anderen Apps der Entwickler alle Funktionen freischalten, beispielsweise in WeatherPro.

RainToday
RainToday
Preis: Kostenlos+

Kommentare 20 Antworten

  1. Ja klar, sehr gute GEKAUFTE Bewertungen. Die App ist bei mir schon lange gelöscht, weil sie nie den Regen korrekt vorhergesagt hat. Ich nutze noch die WeatherPro App der Meteogroup, aber ohne Abo für 10 € im Jahr. WeatherPro ist nachwievor eine sehr gute Wetter-App, aber auch da gekaufte Bewertungen, vermutlich um auf dem Markt der 1000 Wetter-Apps bestehen zu können. Wer’s nicht glaubt, darf sich die Bewertungen gerne mal anschauen, die meisten Rezensionen in auffälligen sehr kurzen knappen Sätzen, schaut man sich dann andere Bewertungen der gleichen Personen an, dann weiss man Bescheid.

    1. Also meine gute Bewertung haben sie nicht gekauft. Oft stimmen die Vorhersagen auf die Minute genau, und durch die hochauflösende grafische Aufbereitung lässt sich (für mich) viel präziser einschätzen, ob und vor allem wir stark es regnet. Gut ist auch die Möglichkeit eine Rückmeldung zu geben, ob es gerade regnet oder nicht. So können die Algorithmen und Vorhersagen weiter optimiert werden.

      1. Dann ist deine Bewertung eine der wenigen nicht gekauften Bewertungen.

        Genau genommen, ging es mir um die Push-Meldung, die nie funktionierte. Habe RainToday lange eine Chance gegeben, bis ich sie gelöscht habe. So eine App macht nur Sinn, wenn sie auch rechtzeitig per Push vor Regen warnt. Wenn ich die App erst öffnen muss, um nachzuschauen, kann ich auch gleich aus dem Fenster schauen. Ich gebe der App jedenfalls keine Chance mehr, da gibt es andere bessere. Das Push-Problem ist übrigens nicht nur bei RainToday zu finden, sondern auch bei anderen Regenwarn-Apps, die DWD-App funktioniert da noch am zuverlässigsten.

        1. Wie du ja erkannt hast, gibt es die Push-Probleme generell auch bei anderen Apps. Die technische Erklärung ist recht einfach:

          Push-Mitteilungen werden nur für das Gebiet gesendet, in dem du dich gerade befindet. Dazu fängt die App im Hintergrund über die ohnehin aktivierten Ortungsdienste von iOS den entsprechenden Standort ab. Wenn die App lange nicht geöffnet wird und man andere Apps nutzt, fliegt sie irgendwann aus dem Speicher. In diesem Fall kann sich der Standort nicht mehr aktualisieren und es kann beim Empfang der Push-Mitteilungen zu Problemen kommen.

          Ganz egal welche Warn-Wetter-App: Wenn man weiß, dass man Alarme empfangen will, einfach kurz öffnen und wieder minimieren. Dann sollte erst einmal alles rund laufen.

          1. Gilt das für alle Apps mit Push? Die Warnapps NINA & Katwarn öffne ich nie. Ich habe sie ausschließlich für Warnmeldungen an meinem aktuellen Standort. Das würde dann ja nie funktionieren??

      1. Tja, kannst dich selber davon überzeugen, man muss sich halt die Mühe machen einige Bewertungen zu recherchieren. Im Übrigen ist dieser Artikel hier auch nur reine Werbung für die App, ohne irgendwelchen Informationsgehalt (bezahlt durch die Meteogroup?)

  2. Ich habe mal vor längerer Zeit eine Freischaltung für Weatherpro für mehrere Jahre günstig im Voraus gekauft. Wird aber seither nicht mehr angeboten. Sollte es auslaufen, werde ich zum Normalpreis nicht verlängern.

    1. Stimmt: RegenVorschauPro dürfte in unseren Breiten der absolute Platz(-regen)hirsch sein. Klar im Aufbau, präzise in den Vorhersagen, keine Abo-Fallen. Als Radfahrer verlasse ich mich seit Jahren darauf und wurde noch nicht enttäuscht.

  3. Regen Vorschau nutze ich auch, nachdem ich den Tipp von jemandem bekommen habe, dessen Firma Fenster einbaut. Der schwor darauf und ich wurde nicht enttäuscht.

    Im Impressum liest man allerdings, dass die Vorhersagen anhand von Radarbildern des DWD erstellt werden. Kann also sein, dass man dann mit anderen Apps, die auf Grundlage des DWD arbeiten.

  4. Ich würde gerne mal sehen, wie so eine Push Meldung aussieht ! Habe noch NIE eine von der App erhalten, da sie um letzten Monat über 450MB verbraucht hat, ist sie nun weg! Ich habe diese App seit dem ersten Tag nicht verstanden. Jede andere App warnt besser und schneller als diese App! Da die letzten Monate WeatherPro nie zuverlässig das Wetter, vor allem Regen Vorhersagen konnte, ist nun auch Premium seit fast 7 Jahren gekündigt! Ich rechne mir lieber wieder selbst die Daten zusammen, mehr Arbeit, aber es stimmt wenigstens !

    1. Wenn dein Algorithmus zur Berechnung der Regenwahrscheinlichkeit besser funktioniert, würde ich nicht lange zögern und es zum Patent anmelden und danach weiterverkaufen.

  5. Habe viel mit älteren Menschen zu tun und es ist erstaunlich wie die das Wetter bestimmen können. Beobachten der Natur plus Erfahrung macht es aus! Schade dass wir dass wir heute nicht mehr im Stande sind die Augen auf zu machen. Naja geht ja nicht wenn man ständig aufs Handy glotzt! Traurig wenn man eineWetter App braucht! Schaut mal nach oben, Regen kommt meist aus Nord/West woher weht der Wind, was machen Vögel und Insekten, tada die Wetterapp im Kopf ist fertig!
    Lg und einen schönen Feiertag in Bayern p.s. die nächste Stunde regnet es nicht! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de