Workflow: Automatisierungs-App für iOS bekommt Update mit verbesserter Nutzer-Galerie

Die Entwickler von DeskConnect waren wieder einmal fleißig und haben ihrer App Workflow eine Aktualisierung spendiert.

workflow

Workflow (App Store-Link) steht bereits seit längerem im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort mit einem Preis von 2,99 Euro bezahlen. Die Universal-App für iPhone und iPad erfordert neben 112 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden.

In Workflow lassen sich sowohl eigene als auch aus einer vorhandenen Galerie vordefinierte Aktionen erstellen. Dies geschieht nach einer kurzen Einführung selbst ohne größere Vorkenntnisse im wahrsten Sinne des Wortes fast wie automatisch. Beispiele sind unter anderem die Produktion eines animierten Gifs aus drei Bildern, das dann abschließend direkt bei Facebook oder in einer iMessage geteilt wird, oder auch der automatische Check im Kalender, ob man zu einer bestimmten Zeit frei hat.

Natürlich lassen sich auch eigene Aktionen „programmieren“. Dabei sind unglaublich viele Szenarien möglich, die ein wenig an den bereits etablierten Dienst IFTTT erinnern und jede Menge Kombinationen ermöglichen. Neben einer Kalender-, E-Mail- und Kontakte-Anbindung kann auch die Dropbox, Musik, URLs, QR Codes, die Ortungsdienste, Text, Fotos, Videos, die Zwischenablage und iMessage genutzt werden, um entsprechende Aktionen mit mehreren Schritten zu erstellen.

Nutzerprofile und Suche in der Community-Galerie

In der neuen Version 1.6 von Workflow, die es soeben in den deutschen App Store geschafft hat, hat sich das Team von DeskConnect vor allem um die community-basierte Galerie gekümmert, in der sich viele vorgefertigte Automatisierungs-Aktionen zur direkten Anwendung finden. Die Galerie wurde nicht nur einem Design-Update unterzogen, sondern verfügt auch über eine integrierte Suche, um aus tausenden von Workflows genau den richtigen für die eigenen Bedürfnisse zu finden, sowie neuen Nutzerprofilen. Mit letzteren lässt sich nun einsehen, wer welche Workflows kreiert hat, um auch noch weitere Werke der User aufrufen zu können.

Darüber hinaus gibt es in Workflow weitere kleinere Verbesserungen innerhalb der App, beispielsweise Importfragen in den Einstellungen, um erstellte und geteilte Workflows für andere Nutzer einfacher einzurichten zu können. Und auch das Intro für ganz neue Nutzer wurde grundlegend überarbeitet, um Neulingen einen besseren Einstieg zu ermöglichen. Das Update auf Version 1.6 steht ab sofort für alle Workflow-User kostenlos im App Store bereit.

‎Kurzbefehle
‎Kurzbefehle
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de