YouTube rollt Bild-in-Bild-Funktion jetzt offiziell aus

Außerhalb der USA nur für Premium-Kunden

Nach einer schier endlosen Beta-Phase hat YouTube (App Store-Link) jetzt endlich den Schalter umgelegt und rollt die Bild-in-Bild-Funktion für seine Video-App auf iPhone und iPad aus. Für uns in Deutschland ändert sich aber nicht viel – denn bei der Sache gibt es einen kleinen Haken.

Die Bild-in-Bild-Funktion ist außerhalb der USA nämlich nur für Nutzerinnen und Nutzer mit einem Premium-Abo bei YouTube verfügbar. Und das bringt uns im Prinzip genau dorthin, wo wir bisher auch schon waren: Mit einem Premium-Abo konnte die Bild-in-Bild-Funktion bereits aktiviert werden.


Immerhin: Nun geht es etwas einfacher. Anstatt die Beta-Funktion auf der Google-Webseite freischalten zu müssen, findet man den Schalter jetzt direkt in den Einstellungen unter „Allgemein“. Ist die Funktion aktiviert, kann man die YouTube-App minimieren und ein laufendes Video wird als Bild-in-Bild weiter abgespielt.

In den USA steht diese Funktion auch nicht zahlenden Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. Allerdings mit einer Einschränkung: Musik-Inhalte können in diesem Fall nicht als Bild-in-Bild wiedergegeben werden.

Ob und wann die Bild-in-Bild-Funktion auch in Deutschland für alle freigeschaltet wird, das ist bisher nicht bekannt. Nachdem Google nun fast ein Jahr gebraucht hat, um das Feature „offiziell“ auszurollen, rechne ich eigentlich nicht damit, dass sich an dieser Front kurzfristig etwas tun wird.

‎YouTube
‎YouTube
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de