AirTags: Luxusautos werden mit Hilfe von Apple-Trackern gestohlen

Tagsüber markiert, nachts lokalisiert

Apples AirTags sind eine feine Sache, wenn es um das Auffinden von Alltagsgegenständen wie Schlüssel, Geldbörsen und mehr geht. Dass die kleinen Tracker aber auch wiederholt in der Kritik standen, da man mit ihnen auch Personen stalken kann, wird dabei oft vergessen. Offenbar werden die kleinen kreisrunden Gadgets nun auch für kriminelle Zwecke eingesetzt, wie ein Bericht von t3n zeigt, der das interessante Wortspiel „Diebitalisierung“ ins Spiel bringt.

Demnach nutzen Autodiebe unter anderem AirTags oder andere mobile Tracker, um Luxusautos zu markieren und diese dann in der Nacht für den Diebstahlvorgang zu lokalisieren. Die Polizei in der kanadischen Provinz Ontario hat die lokale Bevölkerung auf der eigenen Website darüber informiert, dass sie schon fünf Fälle aufweisen können, bei denen AirTags zum Einsatz gekommen sind. So heißt es im Bericht der Polizei:


„Seit September 2021 haben die Beamten fünf Vorfälle untersucht, bei denen Verdächtige kleine Peilsender an hochwertigen Fahrzeugen angebracht haben, um sie später zu orten und zu stehlen. Die Tracker der Marke ‚Air Tags‘ werden an nicht einsehbaren Stellen der Zielfahrzeuge angebracht, wenn diese an öffentlichen Orten wie Einkaufszentren oder Parkplätzen geparkt sind. Die Diebe verfolgen die Zielfahrzeuge dann bis zum Wohnsitz des Opfers, wo sie aus der Einfahrt gestohlen werden.“

Bürger und Bürgerinnen würden daher dazu aufgerufen, auf den ersten Blick uneinsehbare Stellen ihres Fahrzeugs zu kontrollieren. Diebe platzierten die AirTags gerne hinter den Abdeckungen der Stromanschlüsse für die Anhängerkupplung oder rund um das Abgassystem. „Generell seien aber auch die Radkästen und alle andren Ecken und Kanten tauglich, mit den vergleichsweise billigen Alltags-Peilsendern ausgestattet zu werden“, so t3n.

Statistiken würden zeigen, dass die meisten Autodiebstähle aus einer Einfahrt erfolgten. Zusätzliche Maßnahmen wie das Parken in der Garage oder das Anbringen eines Lenkradschlosses können helfen, um solche Diebstähle zu vermeiden. Auch wer einen Peilsender wie einen AirTag oder andere fremde Geräte an seinem Auto entdeckt, sollte dies sofort bei der Polizei zur Anzeige bringen. In Deutschland sind durch die Polizei derartige Diebstahl-Fälle noch nicht bekannt geworden, aber es ist denkbar, dass auch hierzulande Autodiebe solche Möglichkeiten nutzen. Vorsicht und erhöhte Aufmerksamkeit können daher nicht schaden.

Neu Apple AirTag 4er Pack
5.321 Bewertungen
Neu Apple AirTag 4er Pack
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der „Wo ist?“ App
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Au warte… ganze FÜNF 😱 Autos im ganzen großen Kanada 😳 veranlassen den einen Blog zur Werbung für AirTags und Lenkradschlössern auf Amazon, von dem aber dieser Blog wieder nur unreflektiert abschreibt… um was damit zu tun? Plumpe Werbung für Airtags zu schalten! Dümmer geht immer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de