Amazon: Prime Video mit Nutzerprofilen & FreeTime Unlimited günstiger

Kinder-Unterhaltungsangebot für 19,99 Euro/Jahr

In diesen Tagen dürfte der Großkonzern Amazon einige Zuwachsraten beim hauseigenen Dienst Prime Video verzeichnen, ebenso wie beim Kinder-Unterhaltungsangebot FreeTime Unlimited. Viele Erwachsene und Kinder verbringen die meiste Zeit des Tages zuhause und wünschen sich entsprechendes Entertainment. Im Fall von Amazon gibt es dazu gleich zwei Neuigkeiten, die wir euch in diesem Artikel weitergeben wollen.


FreeTime Unlimited günstiger

Das kindgerechte Angebot mit Spielen, Apps, Serien, Hörbüchern und weiteren Inhalten, FreeTime Unlimited, ist für Kindle-Reader, die Tablets der Fire-Reihe von Amazon sowie Android-Geräten verfügbar. iOS-Geräte werden bisher noch nicht unterstützt. Amazon gliedert die Inhalte in die Altersgruppen 3 bis 5 Jahre, 6 bis 8 Jahre und 9 bis 12 Jahre und erlaubt es, verschiedene Nutzerprofile zu erstellen, die dann auch mit Zeitbeschränkungen und altersbedingten Filtern versehen werden können. 

Der FreeTime Unlimited-Dienst lässt sich nun in einem begrenzten Zeitraum bis zum 15. April 2020 vergünstigt abonnieren. Eine dreimonatige Familienmitgliedschaft kostet aktuell 0,99 Euro, ein Jahresabonnement ist für 19,99 Euro zu haben. Sonst wird für den Kinder-Unterhaltungs-Dienst mindestens 2,99 Euro/Monat bzw. 69,99 Euro/Jahr fällig. Dasn Angebot gilt sowohl für Neukunden, als auch Bestandskunden mit bestehender monatlicher Mitgliedschaft für ein Kind bzw. monatlicher Familienmitgliedschaft. Wer aktuell ein 1-Jahres-Familienplan hat, ist von der Aktion ausgenommen.

Prime Video-Nutzerprofile in ersten Ländern getestet

Anders als beim Videostreaming-Dienst Netflix bietet Amazon Prime bisher noch keine Möglichkeit an, verschiedene Nutzerprofile anzulegen. Damit können User eines Haushalts mehrere Profile anlegen, was die Verwaltung von Lieblingsinhalten deutlich vereinfacht. Das Feature wurde bisher allerdings nur in wenigen Ländern ausgerollt, wie unter anderem das Magazin Gadgets360 berichtet. 

So soll es möglich sein, bis zu sechs verschiedene Userprofile in Amazon Prime Video anzulegen, in denen sich getrennte Empfehlungen, Watchlists, Serien-Fortschritte und weiteres finden. Auch die Möglichkeit, für Kinder des Haushalts eigene Profile anzulegen, ist gegeben. Die Profile können wieder gelöscht werden – bis auf den Hauptaccount – und verfügen über verschiedenfarbige Avatare. Unterstützt werden aktuell in ausgewählten Ländern die folgenden Geräte: Android- und iOS-Geräte, Fire Tablets, Chromecast, ausgewählte Apple TVs und Webbrowser. In Deutschland ist die Option bisher noch aufgetaucht – sollte es soweit sein, lassen wir es euch natürlich wissen.

Kommentare 2 Antworten

  1. Zwei Dinge.
    1. Die 2,99 Euro sind für ein Einzelabo und haben daher hier als Vergleich nichts zu suchen. Ein normales Familienabo im Monat würde 6,99 Euro kosten.
    2. Unabhängig davon finde ich es seltsam ein Angebot zu machen, dass den kürzeren Zeitraum bevorteilt. 1 Euro für 3 Monate vs 20 Euro für 12 Monate. Seltsam.
    Also richtig ist eigentlich:
    3 Monate: 0,99 statt 19,99
    12 Monate: 19,99 statt 69,99
    Einzeln, ohne Angebot 6,99 / Monat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de