Angry Birds 2: Offizielle Fortsetzung kostenlos im App Store veröffentlicht

Die bunten Vögel gehen wieder auf Schweinejagd: Rovio hat soeben Angry Birds 2 im deutschen App Store veröffentlicht.

Angry Birds 2 Banner

Nach Angry Birds, Angry Birds Seasons, Angry Birds Rio, Angry Birds Star Wars, Angry Birds Star Wars II, Angry Birds Space und möglicherweise noch vielen anderen Spielen, die wir in unserer kleinen Aufzählung vergessen haben, geht der kunterbunte Spaß mit den Vögeln und den gemeinen grünen Schweinen in die nächste Runde. Soeben hat das finnische Entwickler-Team Rovio das neue Angry Birds 2 (App Store-Link) im App Store veröffentlicht. Der Download der Universal-App ist selbstverständlich kostenlos und enthält leider auch In-App-Käufe. Wie die sich auf das Spiel auswirken, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt einschätzen können.


Zunächst einmal die gute (oder schlechte) Nachricht: Am eigentlichen Spielprinzip hat sich in Angry Birds 2 nichts geändert. Man nutzt weiterhin eine Schleuder, um Vögel mit verschiedenen Spezialfähigkeiten so durch die Gegend zu schießen, dass möglichst alle Schweine direkt getroffenen oder von Objekten aus der Umgebung erschlagen werden. Das ganze ist selbstverständlich mit einer mehr oder weniger realistischen Physik umgesetzt.

Angry Birds 2

In Angry Birds 2 fällt sofort die überarbeitete Optik auf. Die Neuauflage des Klassikers ist mit einer deutlich auffälligeren Comic-Grafik ausgestattet als seine Vorgänger, zudem gibt es einige neue Vögel. Die wohl größte Neuerungen ist allerdings: Die Reihenfolge, in der man die Vögel einsetzen möchte, kann frei bestimmt werden. Leichter wird Angry Birds 2 dadurch aber nicht – nur mit der richtigen Strategie erreicht man alle Sterne.

Ebenfalls interessant: Viele Level sind in mehrere Abschnitte unterteilt, in denen man noch mehr Schweine erledigen muss. Zudem gibt es wieder Boss-Schweine und so etwas wie einen richtigen Multiplayer-Modus, in dem man in einer Arena gegen Spieler aus der ganzen Welt antritt und versucht der mächtigste Vogelkämpfer aller Zeiten zu werden.

Nun werden wir aber erst einmal eine Runde Angry Birds 2 spielen und weitere Details herausfinden. Insbesondere die In-App-Käufe sind ja ein sehr interessantes Kriterium. Falls ihr den knapp 90 MB großen Download nicht sofort starten wollt, könnt ihr zunächst einen Blick auf den kurzen Trailer werfen.

Offizieller Trailer: Das ist Angry Birds 2

Anzeige

Kommentare 50 Antworten

  1. Schade.. Ich hatte auf ein Premium gehofft.. Werde es auch antesten, aber meistens stellt sich Freemium als eine schlechte Wahl heraus..

  2. Schade, bisher hat man die Spiele gekauft und konnte dann in Ruhe spielen und seinen Spaß haben. Ich werde jetzt auch erstmal die neueste version testen und schauen ob ich die App behalte oder lösche.

  3. Also ich finde es richtig schick. Die Grafik ist echt klasse auch die Animationen Sind echt gut gelungen. Klar ist es wieder freemium aber das sollte jeder für sich entscheiden ob er die in App Käufe nutzt oder nicht. So ich geh wieder Schweine verkloppen!!!

  4. Vielleicht wirds ja gar nicht so schlimm mit den in-App-Käufen? Ich lads mir auf jedenfall, macht immer mal wieder Spaß mit den Viechern ?

  5. Danke für den Tipp;) Gleich wirds ausprobiert???Erwarte aber wegen Freemium eher Pay-To-Win Spiel… was sich im Mehrspielermodus schnell zur Frust wird;)

  6. Nein Apps mit In-App-kaufen kommen mir nicht auf die Geräte, zumindest wenn es solche freemium und abzocksachen sind wie dieses Spiel.

  7. Ihr seid doch nicht gezwungen In-App-Käufe zu tätigen…
    Meistens geht es auch ohne…
    Das Spiel deswegen gleich von vorneherein abzuschreiben halt ich für falsch!

  8. Grafische Aufbereitung gefällt mir nun besser.

    Leider gibt es keinen Cloud gespeicherten Spielstand um auf mehreren Geräten zu spielen.

  9. Also ich habe wirklich lange darauf gewartet. Ich bin sehr gespannt, denn leider habe ich immer noch Verbindungsprobleme ?geht es jemanden auch so?

  10. Mal testen ob es ohne in App geht. Lehne In App Kauf ab+laße nich nicht ausnehmen. Wenns nicht geht schade dann wird’s wieder gelöscht.

  11. Die grafische Präsentation des ganzen, Übergänge von einer Szene zur anderen etc. sind schon sehr gut gelungen, es steckt viel Liebe zum Detail drin, ganz klar. Das Spielprinzip an sich ist natürlich nicht taufrisch, auch das grottige Freemium Modell ist natürlich drin, dafür ist es aber auch jedem selbst überlassen, bis zur ersten Bezahlschranke Spaß damit zu haben und es dann zu löschen. ?

  12. Ich werd’s mal antesten. Ich bezweifle allerdings das mich das Spiel lange hält, schließlich ist es inzwischen das xte Spiel mit gleichem System. Langsam ist da echt die Luft raus. Vor allem weil ich die Vorgänger noch immer nicht durch habe.

  13. Mich packt’s ! Schön gemacht und spaßige Grafiken. Auf meinem iPad Mini (1) kam es zunächst nur zu Abstürzen – nach einem Neustart geht’s (wenn z.T. auch recht rucklig). Die ewigen Anbindungsversuche an Facebook nerven mich etwas. Ich fürchte auch, dass der anfängliche Spaß später schwindet – spätestens wenn genötigt wird, Kohle für Helferlein rauszuholen. Dann wird’s halt gelöscht.

    P.S. … In Level 17 ist es (bei mir ) schon so weit… Soll 17 Minuten auf ein neues Leben warten. ich mag diese Bezahlkonzepte nicht. Schade um so ein liebevoll gestaltetes Spiel.

  14. Bis Level 15 gespielt. Dann sollte ich für Leben zahlen oder warten. Spiel wurde sofort gelöscht. So kippt man erfolgreich eine Spielereihe in die Tonne. Gut gemacht Rovio!!!!

  15. Immer dieser Mist mit den Leben. Warum kann ich nicht wir beim alten AB einfach solange machen bis ich den Level geschafft habe??? Aber nein, Geld regiert ja die Welt. So macht man alles gute kaputt. Dann wird das Game halt gehackt. Zwar nicht die feine Art aber anders gehts ja nicht.

  16. Also ich besitze ein iPhone 5 und ich finde die Ladezeiten zwischen den Levels viel zu lang… Aber sonst sind die Interaktionen und die Grafik ziemlich gut gelungen!????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de