Apple iPad Pro: Weitere Details zum neuen Tablet

6GB RAM und U1-Chip wie im iPhone 11

Gestern gab es aus Apple-Sicht einige spannende Neuerungen: Neben einem neuen MacBook Air wurde auch ein aktualisierter Mac mini und ein neues iPad Pro vorgestellt. Die ersten Details waren schon nach kurzer Zeit abrufbar, auch wir hatten über die Neuerscheinung berichtet (zum Artikel). Nun, einen Tag später, gibt es weitere Informationen zum neuen Tablet.

Wie wir schon wissen, werkelt im Inneren der mittlerweile vierten iPad Pro-Generation ein A12Z Bionic Chip. Ob sich dieser hinsichtlich der Performance allerdings merklich vom Vorgänger, dem A12X Bionic Chip aus der vorherigen iPad Pro-Generation, unterscheidet, muss erst noch getestet werden. Immerhin wissen wir nun so viel: Im A12Z gibt es eine 8-Kern-GPU, während es beim Vorgänger noch 7 Kerne waren. Erste Benchmark-Tests werden dann zeigen, was sich genau verändert hat.


Wie unter anderem die Kollegen von 9to5Mac berichten, ist in der neuen iPad Pro-Generation auch in allen Modellen 6GB RAM verbaut. Dies ließ sich aus dem Code der neuesten iOS 13.4-Version schließen. Zum Vergleich: Die Vorgänger-Generation verfügte bis auf das 1TB-Exemplar mit 6GB RAM lediglich über 4GB RAM.

WiFi 6 mit bis zu 9,6 Gbps im neuen iPad Pro

Ebenfalls im Code von iOS 13.4 versteckt ist der Hinweis auf einen Ultrabreitband-U1-Chip, der erstmals im vergangenen Jahr mit dem iPhone 11 eingeführt worden ist. Apple selbst erwähnt dieses Detail an keiner Stelle, daher bleibt abzuwarten, ob entsprechende Features auf dem neuen iPad Pro schon aktiviert sind oder es im Zuge von Software-Updates in Zukunft sein werden. Mit einem UWB-Chip wie dem U1 können unter anderem Augmented Reality-Anwendungen besser genutzt werden, auch zur präzisen Positionsbestimmung und für den AirDrop-Versand ist die Technologie hilfreich.

Ebenfalls im iPad Pro der 4. Generation vorhanden ist der neueste WiFi-Standard 6, 802.11ax. Bisher waren das iPhone 11 und 11 Pro die einzigen Geräte von Apple, die diesen neuen Standard unterstützten. Auch das neue MacBook Air, das ebenfalls gestern vorgestellt wurde, bietet keinen Support für WiFi 6. Letzteres ermöglicht Geschwindigkeiten im WLAN mit bis zu 9,6 Gbps – WiFi 5 bietet im Vergleich lediglich 3,5 Gbps.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de