Apple stellt klar: Web-Apps bleiben mit iOS 17.4 bestehen

Mit WebKit als Technik

Erst heute Morgen habe ich von unserem Kindergarten eine E-Mail erhalten: Die KiTa-App wird mit dem Start von iOS 17.4 nicht mehr im vollem Umfang funktionieren. Warum? Das wissen wir bereits: Apple hatte angekündigt, dass es in der EU ab iOS 17.4 keine Web-Apps mehr geben wird. Hintergrund ist das neue Gesetz für digitale Märkte, das eine freie Browser-Wahl bieten soll.

Jetzt rudert Apple zurück und stellt in einem neuen Statement klar, dass die Web-Apps auch mit iOS 17.4 wie gewohnt funktionieren werden. Auch wenn auf dem iPhone ein alternativer Standard-Browser festgelegt ist, werden auf dem Homescreen abgelegte Lesezeichen weitern Apples WebKit-Technik nutzen.


Das komplette Statement von Apple zum Nachlesen

Apple hatte zuvor Pläne angekündigt, die Funktion für Web-Apps auf dem Startbildschirm in der EU zu entfernen, um die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes einzuhalten. Die Notwendigkeit, diese Funktion zu entfernen, ergab sich aus den komplexen Sicherheits- und Datenschutzbedenken im Zusammenhang mit Web-Apps zur Unterstützung alternativer Browser-Engines, die den Aufbau einer neuen Integrationsarchitektur erfordern würden, die derzeit in iOS nicht existiert.

Wir haben Anfragen erhalten, ob wir weiterhin Unterstützung für Home Screen-Web-Apps in iOS anbieten können, daher werden wir die bestehende Funktion für Home Screen-Web-Apps in der EU weiterhin anbieten. Diese Unterstützung bedeutet, dass Home Screen-Web-Apps weiterhin direkt auf WebKit und dessen Sicherheitsarchitektur aufbauen und mit dem Sicherheits- und Datenschutzmodell für native Apps auf iOS übereinstimmen.

Entwickler und Nutzer, die von der Entfernung der Homescreen-Web-Apps in der Beta-Version von iOS in der EU betroffen waren, können mit der Verfügbarkeit von iOS 17.4 Anfang März die Rückkehr der bestehenden Funktionalität für Homescreen-Web-Apps erwarten.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. War doch klar. Das hatte nichts mit dem EU Gesetz zu tun. Man wollte halt die Leute gegen das Gesetz aufbringen.

    Ging wohl nach hinten los. Manche haben es geglaubt. Aber zum Glück gibt es noch einige mit verstand.

    Ich habe von Anfang an nicht verstanden und Vorallem geglaubt das nur weil es alternative Browser gibt, Web Apps nicht mehr möglich sein sollte.

    Zumindest für Safari hätte man es ja einfach beibehalten können…

    1. Ja diese erpresserische Lösung mit den Abos und Stores außerhalb des eigenen AppStores wird denke ich als nächstes dran sein.

      Apples „Lösung“ ist ja eben genau das was man mit dem Gesetz ändern wollte.

  2. @Fabian hat es eigentlich einen Grund warum es hier auf Appgefahren die Web-App Funktion nicht eingebaut ist aber aufm Hueblog und Bausteinblog schon?

    1. Was meinst du genau? Appgefahren kann auch einfach als Web-App gespeichert werden. Habe es gerade auf dem iPhone und auf dem Mac getestet.

      1. Bei mir will das bei Appgefahren nicht funktionieren, das auf den Homescreen Abgespeicherte öffnet sich einfach wieder im Browser (inklusive der Browser Steuerungselemente) im neuen Tab.

        Der Hueblog und auch der Bausteinblog hingegen öffnet sich wie eine eigene App, also nicht im Browser (und auch ohne die Browser Steuerungselemente).

          1. Hat mich auch direkt gewundert, wenn es von 2 euren 3 Seiten ja Funktioniert. Deswegen hier mal die Meldung dazu und da es hier um Wep-Apps geht, hat es ganz gut dazu gepasst.

            Muss aber auch gestehen bis diese Thematik aufgekommen ist mit der EU und den Web-Apps habe ich mich auch nicht wirklich damit beschäftigt. Da leider viele Seiten, die ich so Regelmäßig besuche, das wohl nicht eingebaut haben und so dacht ich was soll mir das auf den HomeScreen ablegen denn schon wirklich bringen (da kann ich ach mit Favoriten arbeiten).

            Beim MS Edge (am Desktop) funktioniert es ohne Probleme. Da muss also nicht extra was noch mit eingebaut/aktiviert werden, wie beim Safari.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de